Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zum Euro (€)

Der Euro ist die Währung der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion (EWWU). Der Euro ist derzeit in 19 EU-Staaten gültiges Zahlungsmittel. Diese Staaten werden auch unter dem Begriff Eurozone zusammengefasst. Zuletzt trat Litauen am 1. Januar 2015 als 19. Mitglied der Eurozone bei. Grundsätzlich sind durch den Vertrag von Maastricht alle Mitgliedsländer der Europäischen Union verpflichtet, den Euro als Währung einzuführen. Ausnahmen galten nur für das Großbritannien und Dänemark. Sie haben sich in den Maastrichter Verträgen eine Ausnahmeregelung zusichern lassen und sind daher nicht zur Euro-Einführung verpflichtet. Allerdings kann der Euro erst die nationale Währung im jeweiligen Land ersetzen, wenn dieses Land die EU-Konvergenzkriterien, auch Maastricht-Kriterien genannt, erfüllt.

Der Euro ist die zweiwichtigste Reservewährung der Welt

Der Euro hat sich zudem weltweit als zweitwichtigste Reservewährung nach dem USD etabliert, was auch auf die Stabilität des Euro zurückzuführen ist. Gleichwohl machte der Euro im Jahr 2019 nur rund 20,5 Prozent der weltweiten Devisenreserven aus, während sein Anteil im Jahr 2009 bei rund 27,7 Prozent lag. Obwohl der Euro aufgrund der Finanzkrise seit Jahren unter Druck steht, glaubt nach einer Umfrage des ZDF-Politbarometers von Dezember 2017 eine Mehrheit von 72 Prozent der Befragten an den langfristigen Erfolg des Euro. Auch der Euro Break-up Index, ein in Deutschland entworfener Index, der die Wahrscheinlichkeit des Auseinanderbrechens der Eurozone zeigt, notiert auf einem historische niedrigem Level.
Im Rahmen der letzten von drei Arbeitsstufen zur Verwirklichung der Wirtschafts- und Währungsunion (WWU) wurden am 1. Januar 1999 die Wechselkurse zwischen den nationalen Währungen der zunächst teilnehmenden Länder der Währungsunion und dem Euro unwiderruflich festgelegt. Gleichzeitig wurde der Euro die gesetzliche Buchungswährung innerhalb der Währungsunion.

Am 1. Januar 2002 erfolgte in allen Ländern der Währungsunion die Einführung der ersten Serie des Euro-Bargelds. Derzeit (Stand Januar 2021) befinden sich 26,13 Milliarden Euro-Banknoten im Umlauf. Zusammen beträgt der Wert der im Bargeldumlauf befindlichen Euro-Banknoten rund 1,43 Billionen Euro. Gleichzeitig wurden allein im zweiten Halbjahr 2020 weltweit etwa 220.000 gefälschte Euro-Banknoten sichergestellt. Auch um die Fälschungssicherheit der Euro-Banknoten zu erhöhen, stellte die Europäische Zentralbank 2013 mit der „Europa-Serie“ die zweite Banknotenserie vor, die u.a. über verbesserte Sicherheitsmerkmale verfügt. Die neuen Euro-Banknoten der „Europa-Serie“ wurden schrittweise in aufsteigender Reihenfolge eingeführt. Zunächst wurden die 5-€-, 10-€, 20-€ und der 50-€-Scheine in Umlauf gebracht. Der neue 100-€-Schein sowie der 200-€-Schein sind seit dem 28. Mai 2019 im Umlauf. Die 500-€-Banknote, die vorwiegend zur Abwicklung illegaler Aktivitäten genutzt wurde, wird aus diesem Grunde nicht neu herausgegeben sondern dauerhaft eingestellt.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Vianny Gutierrez-Cruz
Vianny Gutierrez-Cruz
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:30 - 17:30 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Associate Director - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)