Statistiken zu Deutschland

Mit rund 82,18 Millionen Einwohnern im Jahr 2015 ist Deutschland eines der 20 bevölkerungsreichsten Länder der Welt. Laut Bevölkerungsvorausberechnung des Statistischen Bundesamts wird die Einwohnerzahl von Deutschland bis 2060 auf etwa 73,08 Millionen schrumpfen. Das Bundesland mit den meisten Einwohnern ist Nordrhein-Westfalen, danach folgen Bayern und Baden-Württemberg. Die meisten Menschen in Deutschland leben in Gemeinden, die zwischen 20.000 und 49.999 Einwohner haben. Die größten Städte in Deutschland sind die vier Millionenstädte Berlin, Hamburg, München und Köln. Es leben ungefähr 18,58 Millionen Menschen in Deutschland, die einen Migrationshintergrund haben. Die Zuwanderung durch Asylsuchende in Deutschland hat weiter an Präsenz gewonnen. Im Jahr 2016 wurden in Deutschland insgesamt 745.545 Asylanträge gestellt.
Insgesamt leben rund 23,6 Millionen Katholiken in Deutschland, circa 21,9 Millionen Menschen sind Mitglieder der evangelischen Kirche. Knapp 4,55 Millionen Menschen in Deutschland sind Muslime (siehe die Anzahl der Mitglieder in Religionsgemeinschaften in Deutschland).

Das Bruttoinlandsprodukt Deutschlands bezifferte sich im Jahr 2016 auf rund 3,14 Billionen Euro. Das produzierende Gewerbe schuf mit 25,7 Prozent rund ein Viertel der Bruttowertschöpfung Deutschlands. Der Dienstleistungsbereich war mit knapp 69 Prozent der bedeutendste Wirtschaftszweig. Die Arbeitslosenquote geht seit 2005 tendenziell zurück und lag im Jahr 2016 bei rund 6,1 Prozent. Die Inflationsrate lag im gleichen Jahr bei 0,5 Prozent.

Gemäß dem Maastricht-Vertrag lag die Staatsverschuldung von Deutschland im Jahr 2016 bei rund 2,14 Billionen Euro. Dies entsprach rund 68,1 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Das mit Abstand am höchsten verschuldete Bundesland war Nordrhein-Westfalen (Stand: Ende Juni 2017).

Rund ein Drittel der Bevölkerung ab 15 Jahren verfügt über einen Haupt- bzw. Volksschulabschluss. Knapp die Hälfte der Bevölkerung absolvierte eine Lehre bzw. eine Berufsausbildung im dualen System. Die Studienanfängerquote stieg in den letzten Jahren an und lag im Jahr 2016 bei 56,7 Prozent. Insgesamt gab es im Jahr 2016 in Deutschland 491.678 bestandene Prüfungen an Hochschulen.

Im europäischen Vergleich gehört Deutschland zu den Top-10 Nationen in Bezug auf das Pro-Kopf-Bruttoinlandsprodukt und liegt damit über dem EU-Durchschnittswert. Mit 3,6 Prozent hat Deutschland eine der niedrigsten Arbeitslosenquote im Vergleich zu allen Mitgliedsstaaten (gemäß den Daten der ILO) der Europäischen Union. Deutschland gehört zu den größten Exportländern weltweit und belegt im Jahr 2016 hinter China und den USA den dritten Platz.


Mehr erfahren

Deutschland - Wichtige Statistiken

Diese Statistiken könnten Sie auch interessieren

Das ganze Thema in einem Dokument

Deutschland
  • Redaktionell aufbereitet
  • Download als PPT/PDF
  • Sofortiger Zugriff
  • Ab 295 €

Das ganze Thema in einem Dokument

Deutschland
  • Redaktionell aufbereitet
  • Download als PPT/PDF
  • Sofortiger Zugriff
  • Ab 295 €

Empfehlungen der Redaktion

Infografiken zum Thema

Deutschland Infografik - Christen sind weniger tolerant als Konfessionslose
Sonntagsfrage Bundestagswahl 2017Fronleichnam DeutschlandInformationsfreiheitsgesetz Deutschland, USA, UK

Infografiken zum Thema

Deutschland Infografik - Christen sind weniger tolerant als Konfessionslose
Sonntagsfrage Bundestagswahl 2017Fronleichnam DeutschlandInformationsfreiheitsgesetz Deutschland, USA, UK

Weitere interessante Themen aus der Branche "Demographie"

Weitere interessante Themen aus der Branche "Demographie"

Über Statista

Erfahren Sie, wie Statista Ihrem Unternehmen helfen kann.

Webinar vereinbaren

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.