Statistiken zu Deutschland

Statistiken zu Deutschland

Statistiken und Daten zu Deutschland

Mit rund 82,18 Millionen Einwohnern im Jahr 2015 ist Deutschland eines der 20 bevölkerungsreichsten Länder der Welt. Laut Bevölkerungsvorausberechnung des Statistischen Bundesamts wird die Einwohnerzahl von Deutschland bis 2060 auf etwa 73,08 Millionen schrumpfen. Das Bundesland mit den meisten Einwohnern ist Nordrhein-Westfalen, danach folgen Bayern und Baden-Württemberg. Die meisten Menschen in Deutschland leben in Gemeinden, die zwischen 20.000 und 49.999 Einwohner haben. Die größten Städte in Deutschland sind die vier Millionenstädte Berlin, Hamburg, München und Köln. Es leben ungefähr 17,12 Millionen Menschen in Deutschland, die einen Migrationshintergrund haben. Die Zuwanderung durch Asylsuchende in Deutschland hat weiter an Präsenz gewonnen. Im Jahr 2015 wurden in Deutschland insgesamt 476.649 Asylanträge gestellt. Insgesamt leben rund 23,8 Millionen Katholiken in Deutschland, circa 22,3 Millionen Menschen sind Mitglieder der evangelischen Kirche. Knapp 4,3 Millionen Menschen in Deutschland sind Muslime (siehe die Anzahl der Mitglieder in Religionsgemeinschaften in Deutschland).


Das Bruttoinlandsprodukt Deutschlands bezifferte sich im Jahr 2015 auf rund 3,03 Billionen Euro. Das produzierende Gewerbe schuf mit 25,9 Prozent rund ein Viertel der Bruttowertschöpfung Deutschlands. Der Dienstleistungsbereich war mit knapp 69 Prozent der bedeutendste Wirtschaftszweig. Die Arbeitslosenquote geht seit 2005 tendenziell zurück und lag im Jahr 2015 bei rund 6,4 Prozent. Die Inflationsrate lag im gleichen Jahr bei 0,3 Prozent.

Gemäß dem Maastricht-Vertrag lag die Staatsverschuldung von Deutschland im Jahr 2015 bei rund 2,16 Billionen Euro. Dies entsprach rund 71,2 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Das mit Abstand am höchsten verschuldete Bundesland war Nordrhein-Westfalen (Stand: Ende Juni 2016).

Rund ein Drittel der Bevölkerung ab 15 Jahren verfügt über einen Haupt- bzw. Volksschulabschluss. Knapp die Hälfte der Bevölkerung absolvierte eine Lehre bzw. eine Berufsausbildung im dualen System. Die Studienanfängerquote stieg in den letzten Jahren an und lag im Jahr 2015 bei 58 Prozent. Insgesamt gab es im Jahr 2015 in Deutschland 481.588 bestandene Prüfungen an Hochschulen.

Im europäischen Vergleich gehört Deutschland zu den Top-10 Nationen in Bezug auf das Pro-Kopf-Bruttoinlandsprodukt und liegt damit über dem EU-Durchschnittswert. Mit 4,2 Prozent hat Deutschland eine der niedrigsten Arbeitslosenquote im Vergleich zu allen Mitgliedsstaaten (gemäß den Daten der ILO) der Europäischen Union. Deutschland gehört zu den größten Exportländern weltweit und belegt im Jahr 2015 hinter China und den USA den dritten Platz.




Bild: istockphoto.com / cofkocof

Mehr anzeigen   

Tabellen einbetten


Empfohlene Statistiken zum Thema „Deutschland“
Empfohlene Studien