Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Fachkräftemangel in Deutschland – Statistiken

Angesichts des Demografischen Wandels wird es für Unternehmen in Zukunft immer schwieriger werden, ausreichend qualifiziertes Personal zu finden. Der Fachkräftemangel in Deutschland betrifft dabei selten ein einzelnes Unternehmen, sondern ist in gesamten Wirtschaftszweigen spürbar, mit einem ökonomischen Schaden für die gesamte Volkswirtschaft. Mögliche Lösungsansätze könnte eine (Re-)Aktivierung von Personengruppen sein, die bislang nicht auf dem Arbeitsmarkt sind oder lange Zeit waren. Politisch und gesellschaftlich kontrovers diskutiert wird die Zuwanderung von Fachkräften aus dem Ausland.

Fachkräftemangel im MINT-Bereich

In vielen Wirtschaftsbranchen beklagen die Unternehmen einen Mangel an Fachkräften. Ein großer Bereich umfasst das Feld der MINT-Fächer und dessen Berufe: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Laut einer Prognose des Instituts der Wirtschaft (IW) Köln werden bis zum Jahr 2031 rund 288.000 MINT-Fachkräfte in Deutschland fehlen. Die größten Berufsgruppen mit den meisten Beschäftigten im MINT-Bereich sind Berufe um die Maschinen- und Fahrzeugtechnik sowie Berufe in der Metallverarbeitung. Ein positives Signal geben die Universitäten und Hochschulen: Die Anzahl der Studierenden in den MINT-Fächern ist in den vergangenen Jahren stetig gestiegen, im Wintersemester 2019/2020 waren über eine Millionen Studierende in den Fächern Mathematik, Naturwissenschaften und den Ingenieurwissenschaften immatrikuliert.

Fehlende Handwerker und Pflegepersonal

Nicht nur in Berufen mit akademischer Ausbildung mangelt es an qualifiziertem Personal, auch in einigen Handwerksbranche herrscht Fachkräftemangel. In Deutschland absolvieren rund 1,3 Millionen Menschen eine Ausbildung. Zu den beliebtesten handwerklichen Ausbildungen zählen, gemessen an den Berufen mit dem größten Bestand an Lehrlingen, der Bereich Kraftfahrzeugmechatronik, Elektronik sowie Anlagenmechanik im Sanitär-, Heizungs- und Klimabereich. In der Berufsgruppe des Klempners, im Fachverkauf des Lebensmittelhandwerks sowie des Fleischers waren im Jahr 2019 über 30 Prozent der Ausbildungsplätze unbesetzt. Auch beim Pflegepersonal in Krankenhäusern und Seniorenheimen rechnen Arbeitgebende in Zukunft mit einem wachsendem Fachkräftemangel. Durch den Demografischen Wandel wird die Anzahl der zu pflegenden Personen weiter steigen. Die Bundesregierung macht sich in diesem Bereich für eine Zuwanderung von Fachkräften aus dem Ausland stark.

Weitere interessante Statistiken

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Fachkräftemangel" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel

Interessante Statista-Reporte

  • Statista Konsumentenbefragung - Tabellenband
  • Statista Branchenreport - WZ-Code 85
  • Statista Länderreport

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)