Europäische Union: Anteil ausländischer Staatsangehöriger an der Gesamtbevölkerung in den Mitgliedsstaaten im Jahr 2018
Ausländeranteil in den EU-Ländern 2018
Diese Statistik zeigt den Anteil ausländischer Staatsangehöriger an der Gesamtbevölkerung in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union im Jahr 2018. Die Staatsangehörigkeit ist die besondere rechtliche Bindung zwischen einer Person und ihrem Staat, die durch Geburt oder durch Einbürgerung (je nach den nationalen Rechtsvorschriften durch Erklärung, Wahl, Eheschließung oder auf anderen Wegen) erworben wird. Ausländische Staatsangehörige sind Personen, die keine Staatsangehörigen des Landes sind, in dem sie ihren Wohnsitz haben. Darunter fallen auch Staatenlose. In Deutschland betrug der Ausländeranteil an der Bevölkerung Anfang 2018 rund 11,7 Prozent.
Europäische Union: Anteil ausländischer Staatsangehöriger an der Gesamtbevölkerung in den Mitgliedsstaaten im Jahr 2018
Ausländeranteil an der Gesamtbevölkerung
Luxemburg 47,84%
Zypern 17,26%
Österreich 15,71%
Estland 14,95%
Malta 14,11%
Lettland 14,09%
Irland 11,98%
Belgien 11,98%
Deutschland 11,69%
Spanien 9,78%
Großbritannien9,48%
Dänemark 8,75%
Schweden 8,75%
Italien 8,51%
EU ** *** ****7,79%
Griechenland 7,6%
Frankreich 7%
Slowenien 5,9%
Niederlande 5,77%
Tschechien 4,86%
Finnland 4,5%
Portugal 4,1%
Ungarn 1,65%
Slowakei 1,34%
Kroatien 1,27%
Bulgarien 1,22%
Litauen 0,97%
Polen ** ***0,63%
Rumänien 0,57%
Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Eurostat

Veröffentlichungsdatum

März 2019

Region

EU

Erhebungszeitraum

1. Januar 2018

Hinweise und Anmerkungen

* Zeitreihenbruch
** Vorläufig
*** Schätzung
**** Der Wert bezieht sich auf den durchschnittlichen Ausländeranteil in allen EU-Mitgliedsstaaten, d.h. die Gesamtbevölkerung der EU wurde ins Verhältnis zur Gesamtzahl der in den einzelnen EU-Staaten als Ausländer geltenden Personen gesetzt. Er bezieht sich nicht auf den Anteil der Nicht-EU-Bürger an der EU-Gesamtbevölkerung.

Die Ausländeranteile wurden aus den in der Tabelle angegebenen Werten zu Gesamtbevölkerung und ausländischer Bevölkerung errechnet.

Ausländeranteil in den EU-Ländern 2018
Diese Statistik zeigt den Anteil ausländischer Staatsangehöriger an der Gesamtbevölkerung in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union im Jahr 2018. Die Staatsangehörigkeit ist die besondere rechtliche Bindung zwischen einer Person und ihrem Staat, die durch Geburt oder durch Einbürgerung (je nach den nationalen Rechtsvorschriften durch Erklärung, Wahl, Eheschließung oder auf anderen Wegen) erworben wird. Ausländische Staatsangehörige sind Personen, die keine Staatsangehörigen des Landes sind, in dem sie ihren Wohnsitz haben. Darunter fallen auch Staatenlose. In Deutschland betrug der Ausländeranteil an der Bevölkerung Anfang 2018 rund 11,7 Prozent.
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate
Statistiken zum Thema: "Bevölkerung in EU und Euro-Zone"
  • Bevölkerungszahlen und Bevölkerungsverteilung
  • Natürliche Bevölkerungsentwicklung
  • Migration
  • Altersstruktur
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr

Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account.

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.