Statistiken zum Durchschnittseinkommen

Statistiken zum Durchschnittseinkommen

Durchschnittseinkommen in Deutschland

Das durchschnittliche monatliche Bruttogehalt eines vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmers in Deutschland lag im Jahr 2016 bei ca. 3.700 Euro. Betrachtet man alle Arbeitnehmer in Deutschland, also auch alle Arbeitnehmer in Teilzeit oder in geringfügiger Beschäftigung, lag das durchschnittliche Gehalt im gleichen Jahr bei rund 2.780 Euro im Monat. Das durchschnittliche Nettoeinkommen aller Arbeitnehmer betrug monatlich 1.840 Euro.


Dabei gibt es deutliche Unterschiede bei den Gehältern von Männern und Frauen; während vollzeitbeschäftigte Männer im Jahr 2016 durchschnittlich knapp 3.900 Euro monatlich verdienten, lag das mittlere Gehalt von vollzeitbeschäftigten Frauen bei ca. 3.260 Euro. Der Gender Pay Gap ist eine Kennzahl, die den Verdienstabstand zwischen Männern und Frauen abbildet. Der Gender Pay Gap ist genauer die Differenz des durchschnittlichen Bruttostundenverdienstes der Männer und Frauen im Verhältnis zum Bruttostundenverdienst der Männer. Im Jahr 2016 betrug der Verdienstabstand zwischen Männern und Frauen 21 Prozent des durchschnittlichen Bruttostundenverdienstes der Männer, d.h. der durchschnittliche Bruttostundenverdienst von Frauen war um 21 Prozent niedriger als der von Männern. Allerdings ist dabei zu beachten, dass dies der unbereinigte Gender Pay Gap ist. Laut Statistischem Bundesamt liegen die wichtigsten messbaren Gründe für den unbereinigten Gender Pay Gap in der unterschiedlichen Berufs- und Branchenwahl von Frauen und Männern sowie in ungleich verteilten Arbeitsplatzanforderungen hinsichtlich Führung und Qualifikation. Hinzu kommen weitere Faktoren wie zum Beispiel ein niedrigeres Dienstalter und ein geringerer Beschäftigungsumfang bei Frauen. Durch die genannten Ursachen können laut Statistischem Bundesamt rund zwei Drittel des Unterschieds in den durchschnittlichen Bruttostundenverdiensten erklärt werden. Das verbleibende Drittel des Verdienstunterschieds entspricht dem bereinigten Gender Pay Gap.

Betrachtet man die Verdienste vollzeitbeschäftigter Arbeitnehmer in Deutschland in verschiedenen Wirtschaftsbereichen, zeigen sich auch hier deutliche Unterschiede in der Höhe der Verdienste. Die höchsten Verdienste im vierten Quartal 2016 wurden in den Wirtschaftsbereichen „Erbringung von Finanz- und Versicherungsdienstleistungen“, „Information und Kommunikation“ sowie „Energieversorgung“. Bei den Bruttomonatsverdiensten teilzeitbeschäftigter Arbeitnehmer zeigte sich das gleiche Bild. Die geringsten Löhne werden hingegen im Gastgewerbe gezahlt.

Die höchsten Einstiegsgehälter von Hochschulabsolventen gemessen am Median werden im Jahr 2017 in der Bankenbranche gezahlt, im Vergleich dazu eher niedrige Einstiegsgehälter können in der Marktforschung/ Werbung erwartet werden. Die Hochschulabsolventen, an denen durchschnittlich die höchsten Einstiegsgehälter gezahlt werden, sind Absolventen im Bereich Rechtswissenschaften mit Promotion.


Die wichtigsten Zahlen und Fakten im Überblick:

durchschnittliches Bruttogehalt je Arbeitnehmer
durchschnittliches Nettogehalt je Arbeitnehmer
durchschnittliches Bruttogehalt eines vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmers
durchschnittlicher Bruttomonatsverdienst vollzeitbeschäftigter nach Wirtschaftsbereichen
Verdienstabstand zwischen Männern und Frauen
Verdienstabstand zwischen Männern und Frauen nach Stellung im Beruf
Einstiegsgehälter von Hochschulabsolventen nach Branchen
Branchen mit den höchsten durchschnittlichen Bruttojahresgehältern von Fach- und FührungskräftenHöhe der tariflichen Mindestlöhne in Deutschland




Foto: freeimages.com / Chic_desig

Mehr anzeigen   



Empfohlene Statistiken zum Thema „Durchschnittseinkommen“
Empfohlene Studien
  • Das ganze Thema in einem Dokument
  • Direkt Downloaden
  • Große Zeitersparnis
Neueste Infografik zum Thema Durchschnittseinkommen
Durchschnittseinkommen Infografik - Energie- und Wasserversorgung erzielten höchste Tarifsteigerung 2013
Verwandte Statistiken