Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Frauenanteil in den nationalen Parlamenten der EU 2019

Im Vergleich der EU-Mitgliedsstaaten zählen Schweden und Finnland im Jahr 2019 mit rund 47,6 Prozent und rund 46,5 Prozent die höchsten Frauenanteile in ihren nationalen Parlamenten. Genderparität - also ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis - oder eine Mehrheit an Frauen in den nationalen Parlamenten erreicht 2019 somit kein EU-Land. Im EU-Durchschnitt werden 31,7 Prozent der Abgeordnetensitze in den Nationalparlamenten der EU von Frauen besetzt, im EU-Parlament sind es rund 41 Prozent.

Geringe Frauenanteile in den Visegrád-Staaten - Ungarn erneut einmalig

Die mitteleuropäischen Länder der sogenannten Visegrád-Gruppe (V4) sind bereits durch ihre im europäischen Vergleich niedrigen Frauenanteile in ihren Regierungen aufgefallen. In Hinblick auf die Frauenanteile in ihren Parlamenten ergibt sich ein durchwachsenes Bild:
Tschechien zählte im Jahr 2019 rund 20,6 Prozent weibliche Abgeordnete - der Frauenanteil im Parlament ist somit niedriger als in der Regierung (26,7 Prozent). Für die Slowakei ergibt sich ein ähnliches Bild. 20,7 Prozent Parlamentarierinnen stehen einem Anteil von 22,5 Prozent weiblicher Regierungsvertreter gegenüber. Der Frauenanteil im polnischen Parlament ist mit 27,9 Prozent fast doppelt so hoch wie der Frauenanteil in der polnischen Regierung (15,1 Prozent).
Ungarn sticht wiederholt heraus. Der bereits sehr niedrige Frauenanteil von 14,3 Prozent in der ungarischen Regierung wird vom Anteil weiblicher Abgeordneter im Parlament Ungarns noch unterboten: 12,2 Prozent - Ungarn, unter seinem umstrittenen Ministerpräsident Viktor Orbán, ist somit bereits das siebte Jahr in Folge (abrufbar im Archiv) der EU-Mitgliedsstaat mit der geringsten Partizipation von Frauen im Parlament.

Wer zählt zum Parlament?

Das nationale Parlament ist das Legislativorgan des jeweiligen Staates. Seine Angehörigen werden im Alltag als Abgeordnete bezeichnet. Die Angaben in dieser Statistik beziehen sich dabei auf beide Kammern, Ober- und Unterhaus und schließen Leiter, Sprecher und Parlamentspräsidenten mit ein.

Europäische Union: Frauenanteil in den nationalen Parlamenten der EU-Mitgliedsstaaten¹ ² im Jahr 2019

Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quellen

Eurostat; Europäisches Parlament

Veröffentlichungsdatum

Februar 2020

Region

EU

Erhebungszeitraum

2019

Besondere Eigenschaften

Stand:13. Februar 2020

Hinweise und Anmerkungen

¹ Großbritannien hat die Europäische Union (EU) zum 31. Januar 2020 verlassen (Brexit).

² Wenn möglich einschließlich folgender Beitrittskandidaten oder potenziellen Beitrittskandidaten der Europäischen Union (EU) :

Albanien (Beitrittskandidat)
Nordmazedonien (Beitrittskandidat)
Montenegro (Beitrittskandidat)
Serbien (Beitrittskandidat)
Türkei (Beitrittskandidat)
Bosnien und Herzegowina (potenzieller Beitrittskandidat)
Kosovo (potenzieller Beitrittskandidat)

³ Angaben für das Europaparlament abrufbar in Frauen im Europäischen Parlament.

Weitere (historische) Werte können in der Excel-Datei im Bereich Download abgerufen werden.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Frauen in der Europäischen Union"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.