Statistiken zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) und Wirtschaftswachstum

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist ein Maß für die wirtschaftliche Leistung einer Volkswirtschaft in einem bestimmten Zeitraum und die zentrale Größe der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen. Es misst den Wert der im Inland hergestellten Waren und Dienstleistungen (Wertschöpfung), soweit diese nicht als Vorleistungen für die Produktion anderer Waren und Dienstleistungen verwendet werden.


Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in Deutschland betrug im Jahr 2016 rund 3,13 Billionen Euro. Somit betrug die Veränderung des Bruttoinlandsprodukts (BIP) in Deutschland gegenüber dem Vorjahr preisbereinigt 1,9 Prozent. Im vierten Quartal 2016 belief sich das saison- und kalenderbereinigte Bruttoinlandsprodukt auf ca. 789,97 Milliarden Euro. Preis-, saison- und kalenderbereinigt wuchs das BIP im vierten Quartal um 0,4 Prozent gegenüber dem Vorquartal. Je Erwerbstätigen betrug das Bruttoinlandsprodukt im Jahr 2016 ca. 72.057 Euro, somit stieg dieses kontinuierlich seit dem Jahr 2009.

Die Bruttowertschöpfung der Wirtschaft in Deutschland betrug im Jahr 2015 rund 2,72 Billionen Euro. Der Wirtschaftsbereich mit dem größten Anteil daran war der Dienstleitungsbereich mit ca. 1,88 Billionen Euro Bruttowertschöpfung.



Mehr erfahren

Bruttoinlandsprodukt und Wirtschaftswachstum - Wichtige Statistiken

Diese Statistiken könnten Sie auch interessieren

Empfohlene Suchanfragen zu: Bruttoinlandsprodukt (BIP) und Wirtschaftswachstum

Weitere interessante Themen aus der Branche "Konjunktur & Wirtschaft"

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.