Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zu Treibhausgas- und CO2-Emissionen

Als Treibhausgase werden gasförmige Stoffe in der Luft bezeichnet, die zum globalen Treibhauseffekt beitragen und sowohl einen natürlichen als auch einen durch den Menschen verursachten Ursprung haben können. Die Störung des natürlichen Gleichgewichts der Atmosphäre bzw. des natürlichen Erderwärmungsvorganges durch Eingriffe des Menschen verstärkt den natürlichen Treibhauseffekt und führt unweigerlich zu globaler Erwärmung und dem damit einhergehenden Klimawandel. Zu den wichtigsten Treibhausgasen, die Inhalt des Kyoto-Protokolls sind, gehören Kohlendioxid (CO2), Methan (CH4), Distickstoffoxid (N2O) sowie die fluorierten F-Gase: wasserstoffhaltige Fluorkohlenwasserstoffe (H-FKW), perfluorierte Kohlenwasserstoffe (FKW) und Schwefelhexafluorid (SF6). Seit 2015 kommt Stickstofftrifluorid (NF3) dazu.

Rückgang in Deutschland vs. Zunahme weltweit

Nach vorläufigen Angaben betrugen die Treibhausgas-Emissionen in Deutschland im Jahr 2020 rund 739 Millionen Tonnen CO2-Äquivalent - Tendenz sinkend. Der Großteil der Treibhausgas-Emissionen wird durch Kohlendioxid verursacht. Gegenüber dem Jahr 1990 wurde die Treibhausgasemissionen in Deutschland deutlich reduziert. Ziel der Bundesregierung ist jedoch, eine sogenannte Treibhausgas-Neutralität bis zum Jahr 2050 zu verwirklichen.
Während Deutschland daran arbeitet, die Treibhausgasemissionen zu reduzieren, steigt die Emissionsmenge weltweit jährlich deutlich an. Laut dem aktuellsten Stand aus dem Jahr 2017 entsprach der weltweite Ausstoß von Treibhausgasemissionen rund 6,23 Tonnen CO2-Äquivalente je Einwohner. Mit rund 11 Tonnen CO2-Äquivalent ist der Pro-Kopf-Ausstoß von Treibhausgasen in Deutschland fast doppelt so hoch wie der weltweite Durchschnitt.

Die größten Verursacher

Zu den Ländern mit dem größten Anteil an den globalen Treibhausgas-Emissionen gehören China, die USA, Indien, Russland und Japan. Allein Russland erzeugt jährlich Treibhausgas-Emissionen in Höhe von rund 2,2 Milliarden Tonnen CO2-Äquivalent.
Der mit Abstand größte Teil der Treibhausgasemissionen entsteht im Energiesektor durch die Verbrennung fossiler Rohstoffe. Mit Treibhausgasemissionen in Höhe von rund 37 Milliarden Tonnen CO2-Äquivalente trägt der Energiesektor mit einem Anteil von knapp drei Viertel zu den Gesamtemissionen bei.
Durch den deutschen Energiesektor entstehen hierzulande knapp über 41 Prozent der gesamten Emissionen.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Treibhausgasemissionen" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Internationaler Vergleich

Interessante Statistiken

In den folgenden 4 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 29 Statistiken aus dem Thema "Treibhausgasemissionen".

Treibhausgasemissionen in Deutschland

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zu Treibhausgas- und CO2-Emissionen

Als Treibhausgase werden gasförmige Stoffe in der Luft bezeichnet, die zum globalen Treibhauseffekt beitragen und sowohl einen natürlichen als auch einen durch den Menschen verursachten Ursprung haben können. Die Störung des natürlichen Gleichgewichts der Atmosphäre bzw. des natürlichen Erderwärmungsvorganges durch Eingriffe des Menschen verstärkt den natürlichen Treibhauseffekt und führt unweigerlich zu globaler Erwärmung und dem damit einhergehenden Klimawandel. Zu den wichtigsten Treibhausgasen, die Inhalt des Kyoto-Protokolls sind, gehören Kohlendioxid (CO2), Methan (CH4), Distickstoffoxid (N2O) sowie die fluorierten F-Gase: wasserstoffhaltige Fluorkohlenwasserstoffe (H-FKW), perfluorierte Kohlenwasserstoffe (FKW) und Schwefelhexafluorid (SF6). Seit 2015 kommt Stickstofftrifluorid (NF3) dazu.

Rückgang in Deutschland vs. Zunahme weltweit

Nach vorläufigen Angaben betrugen die Treibhausgas-Emissionen in Deutschland im Jahr 2020 rund 739 Millionen Tonnen CO2-Äquivalent - Tendenz sinkend. Der Großteil der Treibhausgas-Emissionen wird durch Kohlendioxid verursacht. Gegenüber dem Jahr 1990 wurde die Treibhausgasemissionen in Deutschland deutlich reduziert. Ziel der Bundesregierung ist jedoch, eine sogenannte Treibhausgas-Neutralität bis zum Jahr 2050 zu verwirklichen.
Während Deutschland daran arbeitet, die Treibhausgasemissionen zu reduzieren, steigt die Emissionsmenge weltweit jährlich deutlich an. Laut dem aktuellsten Stand aus dem Jahr 2017 entsprach der weltweite Ausstoß von Treibhausgasemissionen rund 6,23 Tonnen CO2-Äquivalente je Einwohner. Mit rund 11 Tonnen CO2-Äquivalent ist der Pro-Kopf-Ausstoß von Treibhausgasen in Deutschland fast doppelt so hoch wie der weltweite Durchschnitt.

Die größten Verursacher

Zu den Ländern mit dem größten Anteil an den globalen Treibhausgas-Emissionen gehören China, die USA, Indien, Russland und Japan. Allein Russland erzeugt jährlich Treibhausgas-Emissionen in Höhe von rund 2,2 Milliarden Tonnen CO2-Äquivalent.
Der mit Abstand größte Teil der Treibhausgasemissionen entsteht im Energiesektor durch die Verbrennung fossiler Rohstoffe. Mit Treibhausgasemissionen in Höhe von rund 37 Milliarden Tonnen CO2-Äquivalente trägt der Energiesektor mit einem Anteil von knapp drei Viertel zu den Gesamtemissionen bei.
Durch den deutschen Energiesektor entstehen hierzulande knapp über 41 Prozent der gesamten Emissionen.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)