Jetzt bestellen

Und vollen Zugriff auf alle Statistiken erhalten. Schon ab $2,388 USD / Jahr

Empowering people with data

Insights und Fakten aus 170 Branchen und 150+ Ländern

Mehr als 23.000 Unternehmen nutzen Statista

Mehr als 23.000 Unternehmen nutzen Statista

Aktuelle Statistiken

Fakten und Insights zu relevanten Themen

Insolvenzen in Deutschland bis April 2024

12.07.2024 | Konjunktur & Wirtschaft

Im April 2024 wurden in Deutschland 1.906 Insolvenzverfahren von Unternehmen registriert. Daneben gab es 6.277 Insolvenzen von Verbrauchern. Inklusive der Insolvenzen von ehemals selbstständig Tätigen sowie von sonstigen natürlichen Personen/Nachlässen belief sich die gesamte Zahl der Insolvenzen in Deutschland auf 10.545. 

Zweck eines Insolvenzverfahrens ist es, einen gerechten Ausgleich zwischen überschuldeten und zahlungsunfähigen Schuldnern und ihren Gläubigern zu schaffen. Dazu werden die Gerichte bemüht, die auf der Grundlage der Insolvenzordnung diese Auseinandersetzung regeln. Die Insolvenzstatistik beruht auf den Angaben der Insolvenzgerichte.

Mehr erfahren
Ranking der wichtigsten deutschen Spitzenpolitiker im Juli 2024

12.07.2024 | Politik

Die Grafik zeigt das Ergebnis einer Umfrage zu den Noten für deutsche Spitzenpolitiker, die sich auf Sympathie und Leistung des jeweiligen Politikers beziehen. Boris Pistorius erhielt als amtierender Bundesminister für Verteidigung im Juli 2024 eine Bewertung von 1,8 (Skala reicht von +5 bis -5) und erzielte damit zum Zeitpunkt der Erhebung die beste Bewertung. 

Messung der politischen Stimmung

Im Rahmen des ZDF-Politbarometers werden in regelmäßigen Abständen Einstellungen zu aktuellen und langfristigen politischen und gesellschaftlichen Trends erhoben. Ein wichtiger Parameter ist hier auch die Wahlabsichtsfrage (auch Sonntagsfrage), mit deren Hilfe das Politbarometer aktuelle Projektionen der aktuellen Wahlmeinung bereitstellen kann. Sonntagsfragen werden von allen großen Meinungsforschungsinstituten gestellt. Sie gelten als das statistische Werkzeug, um Aufschluss über die politische Stimmung in Deutschland zu erlangen.

Wahl des Deutschen Bundestages

Die deutsche Bundestagswahl findet alle vier Jahre statt. Die letzte Wahl zum 20. Deutschen Bundestag fand am 26. September 2021 statt. Die derzeit im Bundestag vertretenen Parteien sind CDU/CSU, SPD, Grüne, FDP, Linke, AfD und der SSW.

Mehr erfahren
Hungerkrisen: am stärksten betroffene Länder 2024

12.07.2024 | Politik

Stand Juli 2024 gehörten Somalia, Afghanistan und Syrien zu den Ländern, deren Bevölkerungen global am schwersten unter akutem Hunger litten. In Somalia war mit 97 Prozent nahezu die gesamte Landesbevölkerung von einer akuten Hungerkrise betroffen, in Afghanistan waren es 80 Prozent.
Die Welthungerkarte des UN World Food Programme (WFP) zeigt fast in Echtzeit Daten zur Ernährungssituation in mehr als 90 Ländern. Die Daten werden entweder durch Callcenter in den Regionen erhoben oder dort, wo dies nicht möglich ist, mit einem Prognosemodell erstellt.

Hunger und Unterernährung weltweit

Hunger und Unterernährung gehören zu den größten Herausforderungen für die Weltgemeinschaft. Im Jahr 2022 lebten auf der Erde 735 Millionen unterernährte Menschen. Das entsprach neun Prozent der Weltbevölkerung. Der größte Teil der unterernährten Menschen lebt in Afrika und in Asien - und hier sind vor allem Kinder besonders stark betroffen. Während die Zahl der Hungernden über eine lange Zeit zurückging, ist sie zuletzt wieder gestiegen.

Akute Hungerkrisen und chronischer Hunger

Die extremste Form von Hunger stellt der akute Hunger dar. Von akutem Hunger spricht man, wenn Unterernährung infolge von Kriegen oder Naturkatastrophen auftritt. In absoluten Zahlen sind aktuell besonders Nigeria und die Demokratische Republik Kongo von akutem Hunger betroffen. Der Begriff chronischer Hunger wird verwendet, um dauerhafte Unterernährung zu beschreiben. Chronischer Hunger ist global weiter verbreitet als akuter Hunger und ist in der Regel eine direkte Folge von Armut.

Mehr erfahren
Umsatz der führenden Drogeriemarktketten in Deutschland 2022

12.07.2024 | Drogerien & Parfümerien

Im Jahr 2022 war dm mit fast zehn Milliarden Euro die umsatzstärkste Drogeriemarktkette in Deutschland. An zweiter Stelle folgte Rossmann im deutschen Markt - mit rund 8,5 Milliarden Euro Umsatz im genannten Jahr. 

Die großen Vier

dm wurde 1973 gegründet und ist neben dem deutschen Drogeriemarkt, Österreich und Italien vor allem in mehreren osteuropäischen Ländern aktiv. Rossmann betreibt etwa die Hälfte seiner Filialen in Deutschland, expandiert aber auch zusätzlich in Osteuropa. Insbesondere Polen ist ein wichtiger Markt für den 1972 in Hannover gegründeten Konzern. Die Drogeriemarktkette Müller wurde bereits im Jahr 1953 gegründet und betreibt derzeit rund zwei Drittel der Filialen in Deutschland. Budnikowsky - noch hauptsächlich in Hamburg vertreten - wurde im Jahr 1912 gegründet und expandiert mittlerweile auch in andere deutsche Städte wie Berlin oder Bamberg. 

Entwicklungen im Markt für Körperpflegeartikel und Kosmetika

Der Umsatz in der Kosmetik- und Körperpflegebranche in Deutschland  steigt seit dem Jahr 2013 kontinuierlich und erreichte im Jahr 2022 mit rund 25,7 Milliarden Euro seinen bisherigen Höhepunkt. Die umsatzstärksten Sparten im Bereich der Körperpflegemittel sind dabei Haar- sowie Hautpflegemittel.

Mehr erfahren
Sonntagsfrage nach dem ZDF-Politbarometer zur Bundestagswahl im Juli 2024

12.07.2024 | Politik

In der aktuellen Sonntagsfrage des ZDF-Politbarometers ist die SPD drittstärkste Kraft: 14 Prozent der befragten Personen würden die SPD wählen, wenn am nächsten Sonntag (14. Juli 2024) Bundestagswahl wäre. Die Union käme derzeit auf 32 Prozent. Die rechtspopulistische AfD ist seit Sommer 2023 in einem Umfragehoch und erreichte in der Sonntagsfrage des ZDF-Politbarometers 17 Prozent. Das neu gegründete "Bündnis Sahra Wagenknecht" erreichte in der Sonntagsfrage sieben Prozent und würde damit potenziell in den Bundestag einziehen. 

Was ist die Sonntagsfrage?

Als Sonntagsfrage (auch Wahlabsichtsfrage) wird die Frage nach der aktuellen Wahlabsicht bezeichnet. Das Politbarometer stellt die Sonntagsfrage monatlich. Dadurch kann das Politbarometer aktuelle Projektionen der aktuellen Wahlmeinung bereitstellen. Neben der Sonntagsfrage erhebt das Politbarometer Einstellungen zu aktuellen und langfristigen politischen und gesellschaftlichen Trends, beispielsweise die Bewertung einzelner Politiker:innen. Die Sonntagsfrage wird nicht nur in Hinblick auf die Bundestagswahl gestellt, sondern auch vor anderen Wahlen wie Länderwahlen oder der Europawahl. Sonntagsfragen werden von allen großen Meinungsforschungsinstituten gestellt. Die Sonntagsfrage ist das statistische Werkzeug, um Aufschluss über die politische Stimmung in Deutschland zu erlangen.

Wahl des Deutschen Bundestages

Die deutsche Bundestagswahl findet alle vier Jahre statt. Die letzte Wahl zum 20. Deutschen Bundestag war am 26. September 2021. Die derzeit im Bundestag vertretenen Parteien sind CDU/CSU, SPD, Grüne, FDP, Linke und die AfD. Die neue Regierung stellt die SPD um ihren Kanzler Olaf Scholz mit den beiden Koalitionspartnern Bündnis 90/ die Grünen und der FDP. Zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesrepublik regiert ein Koalitionsbündnis aus drei Parteien.

Mehr erfahren
Bilanz der Fußball-Länderspiele zwischen Spanien und England bis 2024

11.07.2024 | Sportergebnisse

Am 14. Juli 2024 trifft die spanische Fußball-Nationalmannschaft im Finale der Fußball-EM 2024 auf England. In den bisherigen Duellen zwischen den beiden Teams konnte die spanische Fußball-Nationalmannschaft in 14 Spielen sechs Siege verbuchen. England gewann dagegen fünf Partien.

Mehr erfahren
Inflationsrate und Kerninflation bis Juni 2024

11.07.2024 | Konjunktur & Wirtschaft

Um die ökonomischen Ursachen der Preisentwicklung innerhalb einer Volkswirtschaft besser nachvollziehen zu können, etablierte sich das Berechnungsmodell der Kerninflation. Die Kerninflation beschreibt die Entwicklung der Verbraucherpreise ohne Berücksichtigung der Segmente Nahrungsmittel und Energie. Beide Segmente unterliegen oft starken Preisschwankungen, deren Gründe oftmals nicht in der betrachteten Volkswirtschaft zu finden sind.
Der Vergleich von Inflationsrate und Kerninflation zeigt, dass die Gesamtteuerung von Anfang 2022 bis Mitte 2023 von den Preissteigerungen bei Nahrungsmitteln und Energie angetrieben wurde, in den letzten Monaten wirkte die Preisentwicklung in diesen Bereichen hingegen preisdämpfend. Im Juni 2024 lag die Inflationsrate bei 2,2 Prozent, ohne Berücksichtigung der Preisentwicklung von Nahrungsmitteln und Energie lag die Teuerungsrate bei 2,9 Prozent.

Mehr erfahren
Verletzte und getötete Zivilisten durch den Ukraine-Krieg bis Mai 2024

11.07.2024 | Kriege & Konflikte

Der Russland-Ukraine Krieg hat laut Zählungen des UN-Hochkommissariats für Menschenrechte (OHCHR) bis zum 30. Juni 2024 mindestens 11.284 Todesopfer in der ukrainischen Zivilbevölkerung gefordert, darunter alleine im März 2022 insgesamt 4.307 Personen. Zudem wurden aufgrund des Ukraine-Krieges bisher mindestens 22.594 verletzte Zivilist:innen vom OHCHR erfasst.

Zahlen bilden nur kleinen Teil der Opfer ab

Bei den Angaben handelt es sich um durch die UN bestätigte zivile Opfer. Das OHCHR geht davon aus, dass die tatsächliche Anzahl an Verletzten und Toten in der ukrainischen Zivilbevölkerung wesentlich höher ist. Das liegt daran, dass der Eingang von Informationen aus einigen Orten, an denen intensive Feindseligkeiten stattgefunden haben, sich verzögert und viele Berichte noch nicht bestätigt wurden.

Mehr erfahren
Monatliche Passagierzahlen am Flughafen Frankfurt bis Juni 2024

11.07.2024 | Passagierflugverkehr

Rund 5,6 Millionen Passagiere wurden am Flughafen Frankfurt am Main im Juni 2024 abgefertigt. Damit liegt das Passagieraufkommen noch 14,4 Prozent unter dem Vor-Corona-Niveau vom Juni 2019. Ein Vergleich des Passagieraufkommens zwischen den Jahren 2019 und 2024 zeigt nach wie vor Unterschiede auf allen deutschen Flughäfen.
Der Flughafen Frankfurt (Frankfurt Airport) ist eines der weltweit bedeutendsten Luftfahrtdrehkreuze und wird vom Staatsunternehmen Fraport AG betrieben.

Größter Flughafen Deutschlands

In den Jahren vor der Corona-Krise stieg die Anzahl der Fluggäste am Frankfurter Flughafen tendenziell. Der Frankfurt Airport hat den größten Anteil am landesweiten Fluggastaufkommen unter den deutschen Flughäfen. Im April 2019 legte der Flughafen den Grundstein für den Bau des Terminals 3, mit dem zusätzliche 20 Millionen Passagiere pro Jahr (ein Plus von 25 Prozent bezogen auf das Jahr 2019) abgefertigt werden können. Gemäß dem Unternehmen Fraport wären die wachsenden Passagierzahlen ohne den Bau des neuen Terminals nicht zu bewältigen. Gegner des Ausbaus, unter anderem Anwohner, kritisieren den Fluglärm und Flächenverbrauch.

Wo fliegen die Passagiere am häufigsten hin?

Frankfurt ist der Heimatflughafen der Airlines Lufthansa und Condor. Insgesamt steuern rund 100 Fluggesellschaften von Frankfurt aus über 300 Destinationen an. Das häufigste Ziel für abgehende Flüge aus Frankfurt sind Flüge in die Vereinigten Staaten von Amerika.

Mehr erfahren
Umfrage unter Juden zur Entwicklung von Antisemitismus in der EU 2023

11.07.2024 | Religion

Bei einer Umfrage im Jahr 2023 gaben 86 Prozent der befragten Juden aus Deutschland an, dass ihrer Meinung nach Antisemitismus in der Bundesrepublik in den vergangenen fünf Jahren zugenommen hat. In den 13 befragten EU-Ländern erlebten insgesamt 80 Prozent der teilnehmenden Juden einen Anstieg von Antisemitismus. Die Umfrage wurde noch vor dem Terroranschlag der Hamas am 7. Oktober 2023 durchgeführt.

Mehr erfahren

Market Insights

Entdecken Sie die Zukunft Ihres Marktes

Greifen Sie mit unseren Market Insights auf wertvolle und vergleichbare Marktdaten für mehr als 190 Länder, Gebiete und Regionen zu. Erhalten Sie detaillierte Einblicke zu wichtigen Kennzahlen, z.B. zu Umsatzmetriken und Key Performance Indicators.

Entdecken Sie unsere Market Insights

Statista-Accounts

Zugriff auf alle Statistiken schon ab $2,388 USD / Jahr*

* Nur für gewerbliche Nutzung

Basic Account

Für Einzellizenz-Nutzer
$0 USD
Kostenlos
  • Kostenlose Statistiken

Starter Account

Für Einzellizenz-Nutzer
$199 USD
pro Monat, jährliche Abrechnung
  • Kostenlose und Premium-Statistiken

Professional Account

Für Teams bis zu 5 Personen
$959 USD
pro Monat, jährliche Abrechnung
  • Kostenlose und Premium-Statistiken
  • Reporte
  • Market Insights

Daily Data

Komplexe Themen – einfach verständlich

Wie hoch ist die Wechselbereitschaft bei Internet und Mobilfunk? - Infografik
Wie zufrieden sind die Deutschen mit ihrem Internet? - Infografik
Wie schnell ist Deutschlands Internet? - Infografik
Spanien gegen England: Die EM-Finalisten im Vergleich - Infografik
Fußball-EM: Was ist drin für die UEFA? - Infografik
Wo die Fußballverrückten leben - Infografik
Die schnellsten Tore der EM-Geschichte - Infografik
In welchen Ländern leben die meisten Menschen? - Infografik

Consumer Insights

Verstehen, was Konsumenten bewegt

Die Consumer Insights untersuchen das Konsumverhalten weltweit und liefern wertvolle Insights für Werbetreibende, Planer und Produktmanager.

2.500.000+Interviews
56Länder
500+Branchen
15.000+Marken

Unsere Leistungen

Zeit und Geld sparen mit Statista

Statista wird in immer mehr Medienartikeln zitiert und hat sich somit als verlässlicher Partner der weltweit größten Medienunternehmen etabliert.

Unsere Vertrauenswürdigkeit

Über 500 Spezialisten und Redakteure überprüfen jede Veröffentlichung.

Unser Team

Relevante Daten innerhalb von Minuten - verfügbar in allen wichtigen Formaten.

Unsere Accounts

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Meredith Alda
Meredith Alda
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Yolanda Mega
Yolanda Mega
Operations Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:00 - 17:00 Uhr (SGT)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Senior Business Development Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 10:00 - 18:00 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Group Director - LATAM– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

1 Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt. Der Account hat eine Mindestlaufzeit von 12 Monaten und verlängert sich nach dem ersten Vertragsjahr zum regulären Listenpreis.