Jetzt bestellen

Und vollen Zugriff auf alle Statistiken erhalten. Schon ab 39 € pro Monat!

Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Global No.1 Business Data Platform

Insights und Fakten aus 170 Branchen und 150+ Ländern

Mehr als 23.000 Unternehmen nutzen Statista

Mehr als 23.000 Unternehmen nutzen Statista

Aktuelle Statistiken

Fakten und Insights zu relevanten Themen

  • Entwicklung der täglichen Fallzahl des Coronavirus (COVID-19) in Deutschland 2020

    23.09.2020 | Krankheiten

    Der erste Fall des neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) wurde in Deutschland am 28. Januar in Bayern registriert. Bundesweit wurden bis zum 23. September 2020* mehr als 277.000 Corona-Infektionen gemeldet. Am 27. März belief sich die Zahl der Neuinfektionen auf 6.933 und lag damit höher, als an jedem anderen Tag. Weltweit beläuft sich die Zahl bestätigter SARS CoV-2-Infektionen derzeit* auf mehr als 31,6 Millionen. Die Zahl der Todesopfer im Zusammenhang mit dem Virus beläuft sich aktuell auf mehr als 971.000. Das zugrunde liegende Coronavirus hat sich mittlerweile in mehr als 185 Ländern ausgebreitet. Derzeit werden aus den USA, Brasilien, Indien und Russland die höchsten Fallzahlen gemeldet. In Europa verzeichnen Italien, Spanien, Frankreich, Deutschland und das Vereinigte Königreich die meisten Corona-Infektionen. Wo nahm der Corona-Ausbruch seinen Anfang? Am 31. Dezember 2019 wurde das WHO-Länderbüro China über Fälle von Lungenentzündung unbekannter Ätiologie informiert, die in der Millionenmetropole Wuhan in der Provinz Hubei festgestellt wurden. Ein neuartiges Coronavirus (SARS-CoV-2) wurde am 7. Januar von den chinesischen Behörden als das verursachende Virus identifiziert. Ursprünglicher Infektionsort war der Wuhaner Großhandelsmarkt für Fische und Meeresfrüchte, von wo sich das Virus binnen weniger Wochen erst in den Nachbarländern und dann nahezu über die ganze Welt ausbreitete. Was sind Coronaviren? Coronaviren (CoV) sind eine große Familie von Viren und können Krankheiten von der Erkältung bis hin zu schwereren Lungenentzündung auslösen und gar zum Tod führen. Coronaviren sind genetisch hochvariabel, und einzelne Virusspezies können durch Überwindung der Artenbarriere auch mehrere Wirtspezies infizieren. Durch solche Artübertritte sind beim Menschen unter anderem Infektionen mit dem SARS-assoziierten Coronavirus (SARS-CoV) sowie mit dem 2012 neu aufgetretenen Middle East respiratory syndrome coronavirus (MERS-CoV) entstanden. Auch die von der chinesischen Stadt Wuhan ausgegangene Coronavirus-Pandemie 2019/2020 wurde durch ein neuartiges Coronavirus, dem SARS-CoV-2-Erreger, ausgelöst. Die durch diesen ausgelöste Erkrankung erhielt den Namen COVID-19.

    Mehr erfahren
  • GfK-Konsumklima-Index für Deutschland 2019/2020

    23.09.2020 | Konjunktur & Wirtschaft

    Die Grafik zeigt den GfK-Konsumklima-Index, der die Konsumneigung der Privathaushalte misst. Der Gesamtindikator prognostiziert nach einem Tiefpunkt von -23,1 Punkten im Mai für September 2020 einen Wert von -1,7 Punkte. Für Oktober wird ein Wert von -1,6 Punkten prognostiziert. Nach dem starken Dämpfer im August zeigt sich das Konsumklima im September nahezu unverändert. Nach Angaben der GfK hat die Corona-Krise massive Auswirkungen auf die Verbraucherstimmung. Der Wert im Mai war der niedrigste Wert, der je gemessen wurde. Dieser Indikator soll die Entwicklung des privaten Verbrauchs erklären. Seine wesentlichen Einflussfaktoren sind die Einkommenserwartung sowie die Anschaffungs- und die Sparneigung. Die Studie "GfK-Konsumklima MAXX" wird im Auftrag der EU-Kommission durchgeführt.

    Mehr erfahren
  • US-Wahl: Umfragewerte von Joe Biden und Donald Trump in Wahlumfragen 2020

    23.09.2020 | Politik

    In den aktuellen Wahlumfragen zur Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten, die am 3. November 2020 stattfinden wird, liegt der Demokrat Joe Biden aktuell durchschnittlich vor dem bisherigen US-Präsidenten Donald Trump. Während Biden nach der Wahlumfrage des Senders FOX News auf 51 Prozent der Stimmen käme, schneidet der Republikaner Trump mit 46 Prozent deutlich schlechter ab. Auch in den durchschnittlichen Umfragewerten, die RealClearPolitics aus den bedeutendsten Umfragen berechnet hat, liegt Biden mit rund 6,6 Prozentpunkten vor dem amtierenden US-Präsidenten.

    Mehr erfahren
  • Teuerste Transfers im weltweiten Fußball 2020/2021

    23.09.2020 | Sportereignisse & Sportvermarktung

    Die Statistik zeigt die teuersten Transfers im internationalen Fußball für die Fußballsaison 2020/2021 (Stand: 23. September 2020). Für 53 Millionen Euro wechselte Timo Werner zur der Saison 2020/21 von RB Leipzig zum englischen Premier League-Club Chelsea. Der Transfer von Timo Werner war bis dato der sechstteuerste Wechsel der Saison.

    Mehr erfahren
  • Erkrankungs- und Todesfälle mit Coronavirus (COVID-19) in Bayern 2020

    23.09.2020 | Krankheiten

    Der erste Fall des neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) wurde am 28. Januar in Bayern registriert. Die bestätigte Fallzahl der Erkrankungen beläuft sich bis zum 23. September auf 65.746. Die Zahl der Todesopfer im Zusammenhang mit dem Virus beläuft sich auf 2.653. Das Coronavirus hat mittlerweile praktisch jedes Land weltweit erreicht. Derzeit werden aus den USA, Brasilien, Indien und Russland die höchsten Fallzahlen gemeldet. In Europa verzeichnen Spanien, das Vereinigte Königreich, Italien, Frankreich und Deutschland die meisten COVID-19-Fälle. Wo nahm der Corona-Ausbruch seinen Anfang? Am 31. Dezember 2019 wurde das WHO-Länderbüro China über Fälle von Lungenentzündung unbekannter Ätiologie informiert, die in der Millionenmetropole Wuhan in der Provinz Hubei festgestellt wurden. Ein neuartiges Coronavirus (SARS-CoV-2) wurde am 7. Januar von den chinesischen Behörden als das verursachende Virus identifiziert. Ursprünglicher Infektionsort war der Wuhaner Großhandelsmarkt für Fische und Meeresfrüchte, von wo sich das Virus binnen weniger Wochen erst in den Nachbarländern und dann nahezu über die ganze Welt ausbreitete. Was sind Coronaviren? Coronaviren (CoV) sind eine große Familie von Viren und können Krankheiten von der Erkältung bis hin zu schwereren Lungenentzündung auslösen und gar zum Tod führen. Coronaviren sind genetisch hochvariabel, und einzelne Virusspezies können durch Überwindung der Artenbarriere auch mehrere Wirtspezies infizieren. Durch solche Artübertritte sind beim Menschen unter anderem Infektionen mit dem SARS-assoziierten Coronavirus (SARS-CoV) sowie mit dem 2012 neu aufgetretenen Middle East respiratory syndrome coronavirus (MERS-CoV) entstanden. Auch die von der chinesischen Stadt Wuhan ausgegangene Coronavirus-Pandemie 2019/2020 wurde durch ein neuartiges Coronavirus, dem SARS-CoV-2-Erreger, ausgelöst. Die durch diesen ausgelöste Erkrankung erhielt den Namen COVID-19.

    Mehr erfahren
  • Konsumenten ausgewählter Drogen in der Europäischen Union 2019

    22.09.2020 | Gesundheitszustand

    Schätzungsweise 4,3 Millionen Konsumenten von Kokain gab es 2019 in den EU-Ländern nach Angaben der Europäischen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EMCDDA). Knapp drei Millionen der Kokainkonsumenten waren junge Erwachsene im Alter von 15 bis 34 Jahren. Am stärksten verbreitet ist europaweit nach wie vor der Konsum von Haschisch und Marihuana: rund 25,2 Millionen Menschen konsumierten im genannten Zeitraum die aus der Cannabispflanze gewonnene Droge.

    Mehr erfahren
  • Entwicklung der Löhne in Deutschland bis Q2 2020

    22.09.2020 | Konjunktur & Wirtschaft

    Die Statistik zeigt die Entwicklung der Real- und Nominallöhne von vollzeit-, teilzeit- und geringfügig beschäftigten Arbeitnehmern im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in Deutschland vom 2. Quartal 2016 bis 2. Quartal 2020. Im 2. Quartal 2020 verringerten sich die Reallöhne gegenüber dem Vorjahresquartal um 4,7 Prozent. Der Rückgang ist auf die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie zurückzuführen. Aus dem Nominallohnindex wird die Veränderung der Bruttomonatsverdienste inklusive Sonderzahlungen der vollzeit-, teilzeit- und geringfügig beschäftigten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich berechnet, aus dem Verbraucherpreisindex die Veränderung der Preise. Der Reallohnindex stellt die Veränderung der Verdienste der Preisentwicklung gegenüber und trifft so eine Aussage über die Entwicklung der "realen" Verdienste. Bei einer positiven Veränderungsrate des Reallohnindex sind die Verdienste stärker gestiegen als die Verbraucherpreise, bei einer negativen Veränderungsrate ist es entsprechend umgekehrt.

    Mehr erfahren
  • ifo-Prognose zur Entwicklung der Arbeitslosenzahl bis 2022

    22.09.2020 | Arbeit & Beruf

    Die Statistik zeigt die Entwicklung der Arbeitslosenzahl in Deutschland in den Jahren von 2009 bis 2019 und eine Prognose des ifo-Instituts bis zum Jahr 2022. Im Jahr 2020 wird es in Deutschland nach der Prognose des ifo-Instituts rund 2,7 Millionen Arbeitslose im Jahresmittel geben. Die Corona-Krise stürzte die globale Wirtschaft in eine tiefe Rezession, auf dem deutschen Arbeitsmarkt erwartet das ifo-Institut den negativen Höhepunkt im dritten Quartal mit rund drei Millionen Arbeitslosen.

    Mehr erfahren
  • Umsatzverteilung im Einzelhandel in Deutschland nach Vertriebsformen bis 2019

    22.09.2020 | Deutschland

    Der Jahresumsatz des Einzelhandels (im engeren Sinne) summierte sich zuletzt auf rund 535,5 Milliarden Euro. Die wichtigsten Vertriebslinien stellen der nicht-filialisierte Fachhandel und Fachmärkte mit einem Umsatzanteil von jeweils über 15 Prozent dar. Im Jahr 2000 lag der Umsatzanteil des nicht-filialisierten Handels noch bei 30 Prozent. Discounter als wichtigste Vertriebslinie im Lebensmittelhandel Das Segment des Lebensmittelhandels ist eines der relevantesten im deutschen Einzelhandel. Wichtige Vertriebslinien stellen dabei Supermärkte (traditioneller Lebensmittelhandel) sowie die Discounter dar. Im Vergleich zum Jahr 2000 konnten speziell die Discounter an Umsatzanteilen hinzugewinnen. Zuletzt belief sich ihr Marktanteil am gesamten Einzelhandelsumsatz auf rund 14,9 Prozent. Wachsende Bedeutung des E-Commerce Ein weiteres Segment des Einzelhandels gewann in den vergangenen Jahren rasant an Bedeutung – der wachsende Online-Handel. Die Umsätze im deutschen E-Commerce stiegen in den vergangenen Jahren kontinuierlich an und summierten sich zuletzt auf über 50 Milliarden Euro. Beliebte Waren des Online-Handels sind vor allem Bekleidung sowie Elektro- und Telekommunikationsartikel.

    Mehr erfahren
  • ifo-Prognose zur Entwicklung des realen BIP in Deutschland bis 2022

    22.09.2020 | Konjunktur & Wirtschaft

    Aufgrund der Auswirkungen der Corona-Krise und dem damit einhergehenden Shutdown der Wirtschaft prognostiziert das ifo-Institut einen Rückgang des Bruttoinlandproduktes (BIP) im Jahr 2020 von 5,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Für das folgende Jahr 2021 sieht das Institut eine Erholung der Wirtschaft und einen erneuten Anstieg der Wirtschaftsleistung von 5,1 Prozent. Informationen zum Thema Corona Für detaillierte Informationen zu den aktuellen Fallzahlen und Todesopfern, zur Chronologie des Ausbruchs und der internationalen Verbreitung besuchen Sie unsere Themenseite zum Coronavirus. Informationen zu den Auswirkungen des Coronavirus auf die Wirtschaft finden Sie auf dieser Themenseite. Was ist das Bruttoinlandsprodukt (BIP)? Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist ein Maß für die wirtschaftliche Leistung einer Volkswirtschaft in einem bestimmten Zeitraum. Es misst den Wert der im Inland hergestellten Waren und Dienstleistungen (Wertschöpfung), soweit diese nicht als Vorleistungen für die Produktion anderer Waren und Dienstleistungen verwendet werden. Das Bruttoinlandsprodukt ist die zentrale Größe der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen.

    Mehr erfahren

Market Outlooks

Marktzahlen und Prognosen zu über 150 Ländern

Consumer MarketsDigital MarketsMobility Markets

Der Digital Market Outlook stellt aktuelle Marktzahlen und Prognosen zur digitalen Wirtschaft bereit. Die vergleichbaren Kennzahlen beruhen auf umfangreichen Analysen entscheidender Indikatoren aus Gesellschaft, Wirtschaft und Technologie.

Der Mobility Market Outlook präsentiert aktuelle Marktzahlen und Prognosen zu den Märkten für Kraftfahrzeuge und Mobilitätsdienstleistungen weltweit – Absatz, Umsatz, Preise und Marken.

Statista-Accounts

Unsere Komplettlösungen

Basis-Account

Zum Kennenlernen
  • Download-Rechte für Basis-Statistiken
  • Kostenfrei
Kostenlos

Single-Account

Der Einstiegsaccount
  • Direkter Zugriff auf alle Statistiken
  • Einzelplatzlizenz
39 € / Monat*

Corporate-Account

Für Unternehmen
  • Alle Vorteile des Single-Accounts
  • Freier Zugriff auf Dossiers, Prognosen und Studien
ab 625 € / Monat*

*Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate

Tägliche Infografiken

Komplexe Themen – einfach verständlich

  • Biden in Umfragen vorne - Infografik
  • Die US-Präsidentschaftswahl in Zahlen - Infografik
  • Illegale Beschäftigung in Deutschland - Infografik
  • So verbreitet sind Drogen in Europa - Infografik
  • 13 europäische Länder mit Schweinepest-Fällen - Infografik
  • Microsoft kauft Bethesda - Infografik
  • Die jüngsten Tarifsteigerungen im Öffentlichen Dienst - Infografik
  • Immer weniger Einzelhändler - Infografik

Global Consumer Survey 2020

Zielgruppen analysieren & verstehen

Der Statista Global Consumer Survey untersucht das Konsumverhalten weltweit und liefert wertvolle Insights für Werbetreibende, Planer und Produktmanager.

>700.000Konsumenten
55Länder
>50Branchen
>6.500Marken

Unsere Leistungen

Zeit und Geld sparen mit Statista

Unsere Vertrauenswürdigkeit

Statista wird in immer mehr Medienartikeln zitiert und hat sich somit als verlässlicher Partner der weltweit größten Medienunternehmen etabliert.
Unsere Vertrauenswürdigkeit

Unser Team

Über 300 Spezialisten und Redakteure überprüfen jede Veröffentlichung.
Unser Team

Unsere Accounts

Relevante Daten innerhalb von Minuten - verfügbar in allen wichtigen Formaten.
Unsere Accounts

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.

Statista Locations
KontaktJens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

KontaktEsther Shaulova
Esther Shaulova
Operations Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

KontaktZiyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

KontaktLodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

KontaktCatalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LATAM– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)