Jetzt bestellen

Und vollen Zugriff auf alle Statistiken erhalten. Schon ab 49 € pro Monat!

Global No.1 Business Data Platform

Insights und Fakten aus 600 Branchen und 50+ Ländern

Mehr als 23.000 Unternehmen nutzen Statista

Mehr als 23.000 Unternehmen nutzen Statista

Aktuelle Statistiken

Fakten und Insights zu relevanten Themen

  • Arbeitslosenzahl in den USA nach Monaten bis März 2020

    03.04.2020 | USA

    Corona-Krise - Massiver Anstieg der Arbeitslosenzahlen in den USA Die Anzahl der Arbeitslosen in den USA ist im März 2020 stark angestiegen auf saisonbereinigt rund 7,14 Millionen Arbeitslose. Dies ist der höchste Stand seit rund drei Jahren und entspricht einer Steigerung im Vergleich zum Februar um rund 1,35 Millionen Personen bzw. rund 23,4 Prozent.

    Mehr erfahren
  • Täglich neu bestätigte Fallzahl des Coronavirus März 2020

    03.04.2020 | Krankheiten

    Die Zahl der bestätigten Fälle der Lungenerkrankung COVID-19 beläuft sich bis zum 3. April* auf weltweit mehr als eine Millionen Erkrankungsfälle. Die Zahl der Todesopfer bis zu diesem Tag beläuft sich auf ca. 53.000 Fälle. Am 2. April belief sich die Zahl der Neuinfektionen weltweit auf ca. 79.833 Fälle und damit auf den höchsten Wert seit Beginn der Pandemie. Das zugrunde liegende Coronavirus (SARS-CoV-2) hat sich mittlerweile in 180 Ländern ausgebreitet. Außerhalb Chinas sind vor allem Italien , die USA, Spanien und Deutschland betroffen. Wo nahm der Corona-Ausbruch seinen Anfang? Am 31. Dezember 2019 wurde das WHO-Länderbüro China über Fälle von Lungenentzündung unbekannter Ätiologie informiert, die in der Millionenmetropole Wuhan in der Provinz Hubei festgestellt wurden. Ein neuartiges Coronavirus (SARS-CoV-2) wurde am 7. Januar von den chinesischen Behörden als das verursachende Virus identifiziert. Ursprünglicher Infektionsort war der Wuhaner Großhandelsmarkt für Fische und Meeresfrüchte, von wo sich das Virus binnen weniger Wochen erst in den Nachbarländern und dann nahezu über die ganze Welt ausbreitete. Was sind Coronaviren? Coronaviren (CoV) sind eine große Familie von Viren und können Krankheiten von der Erkältung bis hin zu schwereren Lungenentzündung auslösen und zum Tod führen. Coronaviren sind genetisch hochvariabel, und einzelne Virusspezies können durch Überwindung der Artenbarriere auch mehrere Wirtspezies infizieren. Durch solche Artübertritte sind beim Menschen unter anderem Infektionen mit dem SARS-assoziierten Coronavirus (SARS-CoV) sowie mit dem 2012 neu aufgetretenen Middle East respiratory syndrome coronavirus (MERS-CoV) entstanden. Auch die von der chinesischen Stadt Wuhan ausgegangene Coronavirus-Pandemie 2019/2020 wurde durch ein neuartiges Coronavirus, dem SARS-CoV-2-Erreger, ausgelöst. Die durch diesen ausgelöste Erkrankung erhielt den Namen COVID-19.

    Mehr erfahren
  • Politiker - Zufriedenheit mit der politischen Arbeit im April 2020

    03.04.2020 | Politik

    Das Corona-Krisenmanagement beschert nicht nur der Bundesregierung hohe Zufriedenheitswerte, sondern auch den einzelnen Politikern, die in den letzten Wochen durch ihre Arbeit in den Medien sehr präsent waren. So waren 64 Prozent der Befragten mit der politischen Arbeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel sehr zufrieden oder zufrieden. Auch Vize-Kanzler Olaf Scholz liegt mit 63 Prozent auf ähnlichem Niveau.

    Mehr erfahren
  • Entwicklung der täglichen Fallzahl des Coronavirus (COVID-19) in Deutschland 2020

    03.04.2020 | Krankheiten

    Der erste Fall des neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) wurde in Deutschland am 28. Januar in Bayern registriert. Bundesweit werden derzeit* ca. 53.300 Corona-Infektionen gemeldet. Dabei stieg die Zahl der Neuinfektionen am 27. März auf 6.933 und lag damit höher, als an jedem anderen Tag zuvor. Weltweit beläuft sich die Zahl bestätigter Fälle der Lungenkrankheit COVID-19 derzeit* auf mehr als 615.000. Die Zahl der Todesopfer stieg auf über 28.700 Fälle. Außerhalb Chinas sind vor allem Italien , die USA, Spanien und Deutschland betroffen. Wo nahm der Corona-Ausbruch seinen Anfang? Am 31. Dezember 2019 wurde das WHO-Länderbüro China über Fälle von Lungenentzündung unbekannter Ätiologie informiert, die in der Millionenmetropole Wuhan in der Provinz Hubei festgestellt wurden. Ein neuartiges Coronavirus (SARS-CoV-2) wurde am 7. Januar von den chinesischen Behörden als das verursachende Virus identifiziert. Ursprünglicher Infektionsort war der Wuhaner Großhandelsmarkt für Fische und Meeresfrüchte, von wo sich das Virus binnen weniger Wochen erst in den Nachbarländern und dann nahezu über die ganze Welt ausbreitete. Was sind Coronaviren? Coronaviren (CoV) sind eine große Familie von Viren und können Krankheiten von der Erkältung bis hin zu schwereren Lungenentzündung auslösen und gar zum Tod führen. Coronaviren sind genetisch hochvariabel, und einzelne Virusspezies können durch Überwindung der Artenbarriere auch mehrere Wirtspezies infizieren. Durch solche Artübertritte sind beim Menschen unter anderem Infektionen mit dem SARS-assoziierten Coronavirus (SARS-CoV) sowie mit dem 2012 neu aufgetretenen Middle East respiratory syndrome coronavirus (MERS-CoV) entstanden. Auch die von der chinesischen Stadt Wuhan ausgegangene Coronavirus-Pandemie 2019/2020 wurde durch ein neuartiges Coronavirus, dem SARS-CoV-2-Erreger, ausgelöst. Die durch diesen ausgelöste Erkrankung erhielt den Namen COVID-19.

    Mehr erfahren
  • Arbeitslosenquote in den USA nach Monaten bis März 2020

    03.04.2020 | USA

    Corona-Krise - Sprunghafter Anstieg der Arbeitslosenquote in den USA im März nur die Spitze des Eisbergs Die Arbeitslosenquote in den USA ist im März 2020 unbereinigt auf 4,5 Prozent und saisonbereinigt auf rund 4,4 Prozent angestiegen. Dies ist (saisonbereinigt) der höchste Stand seit August 2017 und in der jüngeren Vergangenheit der schnellste Anstieg seit der Finanzkrise 2008/2009. Laut Meldungen des US-Arbeitsministeriums sei dies jedoch nur die Spitze des Eisbergs, da der überwiegende Teil der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sich erst in den kommenden Arbeitsmarktzahlen wiederfinden werde. Rund 10 Millionen US-Amerikaner (Stand 02.04.20) haben in den vergangenen zwei Wochen einen Antrag auf Arbeitslosenhilfe gestellt - haben ihren Job verloren.

    Mehr erfahren
  • Corona-Krise: Sorge um Freiheitsrechte nach Parteipräferenz 2020

    03.04.2020 | Politik

    In einer im April 2020 veröffentlichten Umfrage zeigten sich lediglich die befragten Anhänger der AfD in der Mehrheit besorgt, dass die Freiheitsrechte aufgrund des Corona-Ausbruchs längerfristig eingeschränkt bleiben. Eine solche Einschränkung der Freiheitsrechte besteht z.B. in der Maßnahme der Kontakteinschränkung, nach der derzeit öffentliche Ansammlungen von mehr als zwei Personen verboten sind, wobei Familien und Personen aus einem gemeinsamen Haushalt ausgenommen sind. Für detaillierte Informationen zu den aktuellen Fallzahlen und Todesopfern, zur Chronologie des Ausbruchs und der internationalen Verbreitung besuchen Sie unsere Themenseite zum Coronavirus. Informationen zu den Auswirkungen des Coronavirus auf die Wirtschaft finden Sie auf dieser Themenseite.

    Mehr erfahren

Market Outlooks

Marktzahlen und Prognosen zu über 150 Ländern

Consumer MarketsDigital MarketsMobility Markets

Der Digital Market Outlook stellt aktuelle Marktzahlen und Prognosen zur digitalen Wirtschaft bereit. Die vergleichbaren Kennzahlen beruhen auf umfangreichen Analysen entscheidender Indikatoren aus Gesellschaft, Wirtschaft und Technologie.

Der Mobility Market Outlook präsentiert aktuelle Marktzahlen und Prognosen zu den Märkten für Kraftfahrzeuge und Mobilitätsdienstleistungen weltweit – Absatz, Umsatz, Preise und Marken.

Statista-Accounts

Unsere Komplettlösungen

Basis-Account

Zum Kennenlernen
  • Download-Rechte für Basis-Statistiken
  • Kostenfrei
Kostenlos

Single-Account

Der Einstiegsaccount
  • Direkter Zugriff auf alle Statistiken
  • Einzelplatzlizenz
49 € / Monat*

Corporate-Account

Für Unternehmen
  • Alle Vorteile des Single-Accounts
  • Freier Zugriff auf Dossiers, Prognosen und Studien
ab 625 € / Monat*

*Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate

Tägliche Infografiken

Komplexe Themen – einfach verständlich

  • Anteil der Studierenden ohne Abitur steigt - Infografik
  • Beliebte Quarantäne-Produkte werden teurer - Infografik
  • Corona ist fast überall - Infografik
  • Die 10 erfolgreichsten US-Rom-Coms - Infografik
  • EE-Leistung hat sich in zehn Jahren verdoppelt - Infografik
  • Was wird aus den Messen? - Infografik
  • So oft wird auf COVID-19 getestet - Infografik
  • So entwickeln sich die Corona-Kurven - Infografik

Global Consumer Survey 2020

Zielgruppen analysieren & verstehen

Der Statista Global Consumer Survey untersucht das Konsumverhalten weltweit und liefert wertvolle Insights für Werbetreibende, Planer und Produktmanager.

>700.000Konsumenten
55Länder
>50Branchen
>6.500Marken

Unsere Leistungen

Zeit und Geld sparen mit Statista

Unsere Quellen

Alle Statistiken enthalten Angaben zu mehr als 22.500 Quellen.
Unsere Quellen

Unser Team

Über 300 Spezialisten und Redakteure überprüfen jede Veröffentlichung.
Unser Team

Unsere Accounts

Relevante Daten innerhalb von Minuten - verfügbar in allen wichtigen Formaten.
Unsere Accounts

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.

Statista Locations
KontaktJens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

KontaktEsther Shaulova
Esther Shaulova
Operations Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

KontaktZiyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

KontaktLodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

KontaktCatalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LATAM– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)