Jetzt bestellen

Und vollen Zugriff auf alle Statistiken erhalten. Schon ab 39 € pro Monat!

Global No.1 Business Data Platform

Insights und Fakten aus 170 Branchen und 150+ Ländern

Mehr als 23.000 Unternehmen nutzen Statista

Mehr als 23.000 Unternehmen nutzen Statista

Aktuelle Statistiken

Fakten und Insights zu relevanten Themen

  • Impfquote gegen das Coronavirus (COVID-19) in Deutschland 2021

    08.03.2021 | Krankheiten

    Bis zum 07. März 2021 betrug die Impfquote (Erstimpfung) gegen das Coronavirus nach Berechnungen des Robert Koch-Instituts (RKI) bundesweit rund 6,22 Prozent der deutschen Gesamtbevölkerung, was auf einer Summe von über 5,1 Millionen durchgeführten Erstimpfungen basiert. Die deutschlandweite Fallzahl gemeldeter Coronainfektionen bis zu diesem Tag beläuft sich auf mehr als 2,4 Millionen. In den Bundesländern liegt die Impfquote teilweise signifikant unter oder über dem Bundesdurchschnitt.

    Mehr erfahren
  • Besucherfrequenz im Einzelhandel in Deutschland ggü. dem Vorjahr

    08.03.2021 | Einzelhandel

    Die wöchentliche Besucherfrequenz im deutschen Einzelhandel entwickelte sich bei den untersuchten Händlern im Vergleich zum Vorjahreszeitraum negativ. In der neunten Kalenderwoche des Jahres 2021 sank der Footfall gegenüber der Kalenderwoche des Vorjahres um rund 80 Prozent. Gegenüber der Vorwoche stieg die Besucherfrequenz in den untersuchten Geschäften um rund 2,23 Prozent. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie sanken die Besucherfrequenzen im Vergleich zu den Vorjahren. Systemrelevante Segmente des Einzelhandels Damit die Ansteckungsrate des Coronavirus in Deutschland möglichst gering bleibt, verabschiedete die Bundesregierung ein eingängiges Kontaktverbot. Nahezu alle wirtschaftlichen Branchen erlitten massive Einschränkungen in ihren Tätigkeiten, so auch der Einzelhandel. Viele Segmente des stationären Einzelhandels mussten ihre Geschäfte schließen, die Innenstädte waren lange verlassen. Ausschließlich systemrelevante Segmente des Handels wie der Lebensmittelhandel, Tankstellen (Brennstoffhandel) oder der Baustoffhandel durften geöffnet bleiben. Ab dem 20. April erfolgten weitere Ladenöffnungen, dabei durften die Verkaufsflächen in den Filialen nicht größer als 800 m² sein. Bis Anfang folgte unter Einhaltung der Hygiene-Standards eine schrittweise Wiederöffnung aller Segmente des Einzelhandels. Im Herbst 2020 kam es dann zu einem erneuten Lockdown. Hilfspakete für die Wirtschaft Nach Angaben des Handelsverbands Deutschlands erlitt der deutsche Einzelhandel einen Verlust von rund 1,15 Milliarden Euro pro Tag des Shutdowns. Die Bundesregierung versucht mit einem finanziellen Hilfspaket die finanziellen Ausfälle zu kompensieren. Die konjunkturellen Erwartungen in der globalen und nationalen Wirtschaft fallen jedoch äußerst negativ aus.

    Mehr erfahren
  • Top-Torjäger der 1. Fußball-Bundesliga Saison 2020/2021

    07.03.2021 | Sportereignisse

    Robert Lewandowski vom FC Bayern München erzielte bis zum 24. Spieltag der Saison 2020/2021 bereits 31 Tore, womit er die Torjäger-Liste klar anführt. Auf dem folgenden Rang befinden sich Andre Silva von Eintracht Frankfurt, Erling Haaland von Borussia Dortmund und Wout Weghorst vom VfL Wolfsburg. Robert Lewandowski wurde bereits in der Vorsaison überragender Torschützenkönig der Fußball-Bundesliga. Häufiger Torjubel In der Fußball-Bundesliga stieg die durchschnittliche Anzahl der erzielten Tore je Spiel in der letzten Saison an. Demnach wurden 3,21 Tore je Partie erzielt, dies war eine höhere Zahl als in der Vorsaison. Zum Vergleich: In der 2. Bundesliga wurden in der Saison 2019/20 rund 2,88 Tore je Spiel erzielt. In der Frauen-Fußball-Bundesliga waren es mit 3,8 Toren je Partie deutlich mehr. Die Bundesliga-Saison 2020/2021 In der Saison 2020/2021 ist erneut mit dem FC Bayern München zu rechnen – der Rekordmeister ist absoluter Top-Anwärter auf den Titel. Fraglich ist, wer den Bayern Paroli bieten kann – wird es Borussia Dortmund sein, RB Leipzig oder Bayer Leverkusen? Spannend wird auch das Abschneiden der Aufsteiger VfB Stuttgart und Arminia Bielefeld. Aufgrund der Corona-Pandemie wird die Saison 2020/2021 (vorerst) ohne Zuschauer in den Stadien auskommen müssen.

    Mehr erfahren
  • Europäische Länder mit den meisten Coronainfektionen in der letzten Woche

    05.03.2021 | Krankheiten

    Am 5. März 2021 meldete Tschechien mehr als 805 neue Coronainfektionen je 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen. Damit verzeichnete das Land eine der höchsten 7-Tage-Inzidenzen in Europa. Weltweit beläuft sich die kumulative Zahl bestätigter SARS CoV-2-Infektionen derzeit* auf mehr als 115 Millionen. Die Zahl der Todesopfer im Zusammenhang mit dem Virus beläuft sich aktuell auf mehr als 2,5 Millionen. Das zugrunde liegende Coronavirus hat sich mittlerweile in mehr als 190 Ländern ausgebreitet. Derzeit werden aus den USA, Brasilien, Indien und Russland die höchsten Fallzahlen gemeldet. In Europa verzeichnen Italien, Spanien, Frankreich, Deutschland und das Vereinigte Königreich die meisten Corona-Infektionen. Wo nahm der Corona-Ausbruch seinen Anfang? Am 31. Dezember 2019 wurde das WHO-Länderbüro China über Fälle von Lungenentzündung unbekannter Ätiologie informiert, die in der Millionenmetropole Wuhan in der Provinz Hubei festgestellt wurden. Ein neuartiges Coronavirus (SARS-CoV-2) wurde am 7. Januar von den chinesischen Behörden als das verursachende Virus identifiziert. Ursprünglicher Infektionsort war der Wuhaner Großhandelsmarkt für Fische und Meeresfrüchte, von wo sich das Virus binnen weniger Wochen erst in den Nachbarländern und dann nahezu über die ganze Welt ausbreitete. Was sind Coronaviren? Coronaviren (CoV) sind eine große Familie von Viren und können Krankheiten von der Erkältung bis hin zu schwereren Lungenentzündung auslösen und gar zum Tod führen. Coronaviren sind genetisch hochvariabel, und einzelne Virusspezies können durch Überwindung der Artenbarriere auch mehrere Wirtspezies infizieren. Durch solche Artübertritte sind beim Menschen unter anderem Infektionen mit dem SARS-assoziierten Coronavirus (SARS-CoV) sowie mit dem 2012 neu aufgetretenen Middle East respiratory syndrome coronavirus (MERS-CoV) entstanden. Auch die von der chinesischen Stadt Wuhan ausgegangene Coronavirus-Pandemie 2019/2020 wurde durch ein neuartiges Coronavirus, dem SARS-CoV-2-Erreger, ausgelöst. Die durch diesen ausgelöste Erkrankung erhielt den Namen COVID-19.

    Mehr erfahren
  • Infratest dimap - Sonntagsfrage zur Bundestagswahl im März 2021

    05.03.2021 | Politik

    Laut Infratest dimap würden 33 Prozent der befragten Personen die CDU/CSU wählen, wenn am Sonntag nach der Befragung (07. März) bereits Bundestagswahl in Deutschland gewesen wäre. Das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap stellt regelmäßig im Rahmen des ARD-DeutschlandTRENDs die Sonntagsfrage. Was ist die Sonntagsfrage? Als Sonntagsfrage (auch Wahlabsichtsfrage) wird die Frage nach der aktuellen Wahlabsicht bezeichnet. Sie wird als Grundlage zur Berechnung der aktuellen Wahlmeinung verwendet. Sie ist damit ein wichtiges Barometer für die politische Stimmung und wird regelmäßig von verschiedenen Instituten erhoben. Wahl des Bundestages in Deutschland Die Wahl des deutschen Bundestages findet alle vier Jahre statt. Nach der letzten Wahl zum 19. Deutschen Bundestag am 24. September 2017 erhielten die Parteien CDU/CSU, SPD, Grüne, FDP, Linke und AfD Einzug in die Legislative, d.h. das gesetzgebende Organ der Bunderepublik. Die Bundesregierung setzt sich momentan aus Union und SPD zusammen. Die nächste Bundestagswahl findet am 26. September 2021 statt.

    Mehr erfahren
  • Monatlicher Umsatzindex im deutschen Einzelhandel und E-Commerce bis 2021

    05.03.2021 | Einzelhandel

    Im Zuge der Corona-Krise stieg der monatliche Umsatz im gesamten Einzelhandel in Deutschland deutlich an - im Vergleich zum Referenzjahr 2015 lag der Umsatzindex im Dezember 2020 bei 130,1, d.h. der Umsatz lag um etwa 30,1 Prozent höher als im Referenzjahr. Auch im E-Commerce und Versandhandel stieg der Umsatz im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie - im Dezember 2020 lag der Indexwert bei 231,1. Im Januar 2021 kam es zu einem deutlichen Rückgang in beiden Segmenten.

    Mehr erfahren
  • Bewertung der Corona-Maßnahmen 2021

    05.03.2021 | Politik

    In einer im Rahmen des ARD-DeutschlandTRENDs Anfang März durchgeführten Umfrage waren 47 Prozent der befragten Personen der Meinung, dass die bestehenden Corona-Maßnahmen angemessen sind. Im Vergleich zu Mitte Februar stieg der Anteil der Befragten, die die Maßnahmen entweder für nicht ausreichend (plus vier Prozentpunkte) oder für nicht angemessen halten (plus drei Prozentpunkte). Weitere Informationen rund ums Thema Corona Für detaillierte Informationen zu den aktuellen Fallzahlen und Todesopfern, zur Chronologie des Ausbruchs und der internationalen Verbreitung besuchen Sie unsere Themenseite zum Coronavirus. Informationen zu den Folgen von COVID-19 auf die Wirtschaft finden Sie auf der Themenseite Auswirkungen des Coronavirus auf die Wirtschaft.

    Mehr erfahren
  • TV-Zuschauer der 16. Staffel von Germany's Next Topmodel 2021

    05.03.2021 | TV & Video

    Rund 2,88 Millionen Zuschauer ab drei Jahren sahen die fünfte Folge der 16. Staffel Germany’s Next Topmodel. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen verfolgten rund zwei Millionen Personen das aus Zuschauersicht beliebte Event. Die Finalsendung des Vorjahres lockte derweil insgesamt 2,5 Millionen Zuschauer vor die Fernsehgeräte. Wie werden die Zuschauerzahlen ermittelt? Der erste April 1963 datiert die erstmalige Messung von Einschaltquoten in Deutschland. Im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) ermittelt die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) auf Grundlage von 5.200 Haushalten mit mehr als 10.000 Mitgliedern die Fernsehnutzung. Dieses Abbild ist repräsentativ für die Bundesrepublik Deutschland und wird auf 75,86 Millionen Personen ab drei Jahren bzw. 38,77 Millionen Haushalte übertragen. (Stand: 01.01.2019) Weitere Informationen zur Serie Die Castingshow aus dem Hause ProSieben wird jährlich im Stile einer Reality-Show produziert und ging im Jahr 2006 erstmals auf Sendung. Heidi Klum ist zugleich als Moderatorin und Jurorin verantwortlich und zählt jedes Jahr verschiedene Persönlichkeiten aus der Mode- und Musikwelt zu ihren Gastverantwortlichen. Seit einem Höchstwert der Fernsehzuschauerzahlen im Jahr 2009 zeigen sich die durchschnittlichen Fernsehquoten der Serie wechselhaft und konnten sich zuletzt aber wieder etwas stabilisieren. Auch der durchschnittliche Zuschauermarktanteil stabilisierte sich und lag im Jahr 2020 bei 18,1 Prozent insgesamt.

    Mehr erfahren
  • Konsumausgaben für Bekleidung und Schuhe in Deutschland bis 2020

    05.03.2021 | Kleidung, Schuhe & Textilien

    Im Jahr 2020 gaben die deutschen Privathaushalte nach vorläufigen Angaben rund 65,3 Milliarden Euro für Bekleidung und Schuhe aus. Die kumulierten Konsumausgaben für diese Warensortimente stiegen bis zum Vorjahr - seit der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise im Jahr 2009 - mit wenigen Ausnahmen nahezu kontinuierlich. Im Corona-Jahr 2020 brachen die Konsumausgaben für Mode dann allerdings um mehr als elf Milliarden Euro ein. Bekleidungs- und Textilmarkt in Deutschland Bekleidung, Textilien und Schuhe verzeichneten innerhalb des Textil- und Bekleidungseinzelhandels in Deutschland seit Jahren steigende Umsätze. Nike, Zara und Adidas sind dabei die drei wertvollsten Bekleidungsmarken. Die Otto Group ist in Deutschland der größte Textileinzelhändler, gefolgt von H&M und C&A. Bekleidungsbranche im Fokus Der Verbrauchs- und Medienanalyse 2020 nach ist C&A das beliebteste Bekleidungsgeschäft und Textilkaufhaus der Deutschen. Das in Düsseldorf ansässige Unternehmen erzielte im Jahr 2019 einen Umsatz von etwa 2,2 Milliarden Euro. Einen etwas größeren Umsatz erzielte im selben Jahr Deichmann mit 2,4 Milliarden Euro und war damit das mit Abstand umsatzstärkste Unternehmen im stationären Schuhfachhandel.

    Mehr erfahren

Market Outlooks

Marktzahlen und Prognosen zu über 150 Ländern

Consumer MarketsDigital MarketsMobility Markets

Der Digital Market Outlook stellt aktuelle Marktzahlen und Prognosen zur digitalen Wirtschaft bereit. Die vergleichbaren Kennzahlen beruhen auf umfangreichen Analysen entscheidender Indikatoren aus Gesellschaft, Wirtschaft und Technologie.

Der Mobility Market Outlook präsentiert aktuelle Marktzahlen und Prognosen zu den Märkten für Kraftfahrzeuge und Mobilitätsdienstleistungen weltweit – Absatz, Umsatz, Preise und Marken.

Statista-Accounts

Unsere Komplettlösungen

Basis-Account

Zum Kennenlernen
  • Download-Rechte für Basis-Statistiken
  • Kostenfrei
Kostenlos

Single-Account

Der Einstiegsaccount
  • Direkter Zugriff auf alle Statistiken
  • Einzelplatzlizenz
39 € / Monat*

Corporate-Account

Für Unternehmen
  • Alle Vorteile des Single-Accounts
  • Freier Zugriff auf Dossiers, Prognosen und Studien
ab 657 € / Monat*

*Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate

Tägliche Infografiken

Komplexe Themen – einfach verständlich

  • Diese Öffnungsschritte plant die Regierung - Infografik
  • London ist der beliebteste Arbeitsstandort - Infografik
  • Die attraktivsten Arbeitsmärkte der Welt - Infografik
  • Das Virus, das die Welt umspannt - Infografik
  • Der sekundäre Sneakermarkt boomt - Infografik
  • So steht es in Europa um die Geschlechter-Gleichstellung - Infografik
  • Zustimmung zu Corona-Maßnahmen nimmt ab - Infografik
  • Lufthansa: Verlust von 6,7 Milliarden Euro - Infografik

Global Consumer Survey 2021

Verstehen, was Konsumenten bewegt

Der Statista Global Consumer Survey untersucht das Konsumverhalten weltweit und liefert wertvolle Insights für Werbetreibende, Planer und Produktmanager.

1.000.000+Interviews
56Länder
50+Branchen
11.500+Marken

Unsere Leistungen

Zeit und Geld sparen mit Statista

Unsere Vertrauenswürdigkeit

Statista wird in immer mehr Medienartikeln zitiert und hat sich somit als verlässlicher Partner der weltweit größten Medienunternehmen etabliert.
Unsere Vertrauenswürdigkeit

Unser Team

Über 300 Spezialisten und Redakteure überprüfen jede Veröffentlichung.
Unser Team

Unsere Accounts

Relevante Daten innerhalb von Minuten - verfügbar in allen wichtigen Formaten.
Unsere Accounts

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)