Statistiken zum Thema Haustiere

Statistiken zum Thema Haustiere

Studien und Statistiken zum deutschen Heimtiermarkt

Die Deutschen halten schätzungsweise knapp 30 Millionen Haustiere. Im europäischen Vergleich bedeutet das Platz drei hinter Russland (mit einer ungleich höheren Bevölkerung) und Italien. Die größten Anteile stellen laut Schätzungen des Zentralverbandes Zoologischer Fachbetriebe (ZZF) Katzen und Hunde mit knapp 13 beziehungsweise 8 Millionen Tieren.


Insbesondere Katzen erfreuen sich nach diesen Zahlen steigender Beliebtheit. Die Verbrauchs- und Medienanalyse (VuMa), die mit einer größeren Stichprobe arbeitet, taxiert die Zahl der Katzenbesitzer auf rund acht Millionen Personen. Von diesen besäßen rund zwei Drittel eine Katze und das übrige Drittel zwei oder mehr.

Laut dieser Erhebung beträgt die Zahl der Hundebesitzer an die neun Millionen Personen. In der Regel bleibt es dabei bei einem Tier, nur wenige der Befragten gaben an, zwei oder mehr Hunde zu besitzen. Laut der Hundewelpenstatistik des Verbandes für das deutsche Hundewesen (VDH) ist die Zahl der neugeborenen Hundewelpen in Deutschland leicht rückläufig. Die beliebtesten Hunderassen stellen in dieser Erhebung der Deutsche Schäferhund, Dackel (Teckel) und Deutsch Drahthaar dar.

Das Verhältnis von Rassehunden zu Mischlingen liegt bei etwa drei zu zwei. Im Gegensatz zu Stubentigern ist für Hunde eine Steuer zu entrichten, die von den Kommunen erhoben wird und daher regional sehr unterschiedlich ausfallen kann. So wurden im Jahr 2012 in Köln 156 Euro fällig, während sich die Mainmetropole Frankfurt mit 90 Euro begnügte.

Das Marktvolumen für Heimtierbedarf beträgt in Deutschland insgesamt rund 4,5 Milliarden Euro, was die Bundesrepublik zum drittwichtigsten Markt der Branche in Europa macht (nach Großbritannien und Frankreich). Den weitaus größten Anteil macht dabei Fertignahrung mit mehr als drei Milliarden Euro aus. Etwa zwei Drittel dieses Umsatzes fällt im Lebensmitteleinzelhandel (inkl. Drogeriemärkten und Discountern) an. Der Fachhandel setzt mit Fertignahrung rund eine Milliarde Euro um. Für Bedarfsartikel und Zubehör geben die Deutschen mehr als 900 Millionen Euro jährlich aus. Hier ist der Anteil des Fachhandels deutlich höher.

Branchenprimus unter den Fachhändlern ist die Fressnapf-Kette, die in Deutschland fast 900 Fililalen als Franchises betreibt und so über eine Milliarde Euro Umsatz erlöst. Etwa 7,5 Millionen Kunden haben im Jahr 2015 bei der Kette eingekauft.



Foto: istockphoto.com / globalp

Mehr anzeigen   

Tabellen einbetten


Empfohlene Statistiken zum Thema „Haustiere“
Empfohlene Studien
  • Das ganze Thema in einem Dokument
  • Direkt Downloaden
  • Große Zeitersparnis
Neueste Infografik zum Thema Haustiere
Haustiere Infografik - Wo leben Europas Katzenliebhaber?
Verwandte Statistiken