Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Historische Ausbreitung der Perserreiche

Es gab drei historische Perserreiche: Das erste war das Reich der Achämeniden, dass sich im heutigen Iran, der damals von den Medern beherrscht wurde, um 580 v. Chr. etablierte. Um 550 v. Chr. war das gesamte Mederreich erobert und die Achämeniden herrschten über ein Reich von 2,5 Millionen Quadratkilometern. Die folgenden Jahre waren von Expansion (vor allem nach Kleinasien, Babylon und Ägypten) geprägt, wodurch die beherrschte Fläche auf rund 5,5 Millionen Quadratkilometer anwuchs. Die Perserkriege mit Griechenland (Schlachten von Marathon, Salamis und Plataiai) stoppten die persische Expansion ab 480 v. Chr. vorerst.
Im Jahr 335 v. Chr. war das Persische Reich der Achämeniden noch rund 4,4 Millionen Quadratkilometer groß - fünf Jahre später hatte Alexander der Große das Reich vollständig erobert.

Die Herrschaft der Parther

Nach dem Tod Alexanders wurde sein Reich unter seinen Kommandeuren aufgeteilt (Diadochen). Seleukos I. herrschte in der Folge über Persien und begründete die Seleukidendynastie. Unter ihrer Herrschaft konnte sich ab 240 v. Chr. ein neues iranisches Reich unter der Führung der Parther (bzw. Parnier) etablieren. Das Seleukidenreich geriet mit den Parthern (und dem Römischen Reich) in andauernde Konflikte, welche die anhaltende Schwäche des Seleukidenreiches nutzten und ihr Gebiet stetig erweiterten. Um die Zeitenwende herrschten die Parther über ein Reich von rund 2,8 Millionen Quadratkilometern. Sie konnten diese Größe auch noch mehr als zwei Jahrhunderte halten, bis sie von den Sassaniden abgelöst wurden.

Sassanidenherrschaft und Untergang

In den ersten beiden Jahrhunderten nach Christus wurde das Partherreich von Revolten und Bürgerkriegen erschüttert. Ein Lokalfürst, Ardaschir I., stürzte schließlich im Jahr 227 die parthische Herrschaft und begründete damit die Sassanidendynastie. In dem Jahr umfasste das Reich ungefähr eine Größe von 2,3 Millionen Quadratkilometern. Im Jahr 550 reichte das Sassanidenreich von Mittemeer bis zum Indus (rund 3,5 Millionen Quadratkilometer). In der Folge kam es jedoch zu erheblichen Auseinandersetzungen mit dem Byzantinischen Reich. Im Jahr 642 wurde das Sassanidenreich schließlich vom Ersten Kalifat erobert.

Weitere Informationen zu historischen Themen finden Sie hier.

Historische Ausbreitung der Perserreiche* in den Jahren 580 v. Chr. bis 642 n. Chr.

Exklusive Premium-Statistik

Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Single-Account.

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

39 € 59 € pro Monat
im ersten Vertragsjahr
33% Rabatt bis 31.03.

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

468 € / Jahr
708 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Veröffentlichungsdatum

1979

Region

Asien, Europa

Erhebungszeitraum

580 v. Chr. bis 642 n. Chr.

Besondere Eigenschaften

* Achämenidenreich; Partherreich; Sassanidenreich

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Geschichte"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.