Truppenstärke und Verluste bei der Schlacht von Cannae 216 v. Chr. nach Kriegspartei

In der Schlacht von Cannae am 2. August 216 v. Chr. trafen insgesamt 86.400 Soldaten der Römischen Republik auf das 60.000 Mann Starke Heer des karthagischen Feldherren Hannibal. Die Schlacht endete mit einer vernichtenden Niederlage der Römer. Ihren 55.000 verlorenen Soldaten standen nur 5.700 karthagische gegenüber.

Der Verlauf der Schlacht

Die Schlacht von Cannae gilt als das Meisterstück des karthagischen Feldherren Hannibal. Obwohl die Römer zahlenmäßig überlegen waren und auf eigenem Gebiet kämpften, hielten auch die Karthager einige Trümpfe: Ihre Soldaten warten erfahrene Veteranen und damit den neuen römischen Rekruten überlegen. Zudem war das Reiterkontingent der ehemaligen phönizischen Kolonie seinem römischen Gegenstück stark überlegen. Genau diesen Vorteil nutze Hannibal. Er stellte seine Infanterie in einer Halbmondformation auf und ließ diese bei Feindkontakt im Zentrum langsam zurückweichen. Auf diese Art wurde die römische Armee bald von drei Seiten eingeschlossen. Den entscheidenden Stoß führte die karthagische Kavallerie, welche zuvor die römische Reiterei in die Flucht geschlagen hatte, und fiel den römischen Fußtruppen in den Rücken. Damit war die Einkesselung vollendeten und die Schlacht verlief ab diesem Punkt einseitig.

Der Zweite Punische Krieg

Nach der Niederlage Karthagos im Ersten Punischen Krieg und dem damit verbundenen Verlust Siziliens war eine tiefe, antirömische Einstellung im Karthagischen Volk verankert, insbesondere der karthagische Feldherr Hamilkar ließ seinen Sohn Hannibal auf ewigen Hass Rom gegenüber schwören. Nach einer Grenzstreitigkeit um die iberische Stadt Saguntum kam es schließlich erneut zu einem Krieg zwischen beiden Reichen. Hannibal begann diesen Krieg mit seiner überraschenden Überquerung der Alpen und fügte den Römern in den folgenden Monaten und Jahren mehrere schwere Niederlagen zu. Erst als später eine römische Armee unter dem Feldherren Scipio seine Heimat direkt bedrohte, musste Hannibal aus Italien abziehen. Bei Zama wurde die karthagische Armee schließlich geschlagen und Karthago musste um Frieden bitten.

Weitere Informationen zu historischen Themen finden Sie hier.

Truppenstärke und Verluste bei der Schlacht von Cannae im August 216 v. Chr. nach Kriegspartei

Exklusive Premium-Statistik

Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Single-Account.

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

39 € 59 € pro Monat
im ersten Vertragsjahr
16% Rabatt bis 30.09.

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

468 € / Jahr
708 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Veröffentlichungsdatum

März 2020

Region

Italien

Erhebungszeitraum

August 216 v. Chr.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Zweiter Weltkrieg"

Weitere Inhalte: Das könnte Sie auch interessieren

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.