Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Historische Ausbreitung Frankreichs

Frankreich besaß um das Jahr 1530 eine Fläche von rund 450.000 Quadratkilometern, konnte sein Herrschaftsgebiet aber durch Eroberungen in Kanada bis zum Jahr 1610 mehr als verdoppeln. Bis zum Jahr 1670 konnte Frankreich große Gebiete in Nordamerika (Louisiana) und Indien besetzen und seine Fläche auf rund 3,4 Millionen Quadratkilometer vergrößern, diese Gebiete jedoch nicht halten: Als Folge des Siebenjährigen Krieges verlor Frankreich einen Großteil seiner Kolonien an Großbritannien, das damit zur dominanten Macht aufsteigen konnte. Frankreichs Einflussgebiet schrumpfte auf 700.000 Quadratkilometer.

Napoleonische Expansion und zweites französische Kolonialreich

Nach der Französischen Revolution konnte Frankreich unter militärischer Führung seines Kaisers Napoleons I. große Gebiete in Europa erobern - bis zum verlustreichen Rückzug der französischen Grande Armée aus Russland und der Völkerschlacht von Leipzig, die den Wendepunkt brachte und weitgehend den Status quo ante bellum, den Zustand vor der Expansion wiederherstellte.
In der Mitte des 19. Jahrhunderts begann Frankreich erneut, ein weltweites Kolonialreich zu errichten: Mit Gebieten in Afrika (Gabun, Algerien, West- und Zentralafrika, Teilen der Sahara und Marokko) und Asien (Vietnam) wuchs das französische Einflussgebiet auf rund 10,8 Millionen Quadratkilometer. Nach dem Ersten Weltkrieg übernahm Frankreich die deutschen Kolonien Kamerun und Togo und erreichte damit den Zenit seiner Größe. Nach dem Zweiten Weltkrieg verlor jedoch Frankreich im Zuge der Dekolonisierung weite Teile seines Reiches: Zuerst wurden Syrien und der Libanon unabhängig, 1955 folgte der Verlust Indochinas und in den 1960er Jahren zog sich Frankreich aus Afrika zurück und erreichte seine Größe von rund 700.000 Quadratkilometern.

Vergleich mit anderen Reichen

Frankreich war auf dem Höhepunkt seiner Macht mit seinen weltweiten Kolonien das achtgrößte Reich der Weltgeschichte. Das größte Reich der Geschichte war mit einer maximalen Ausdehnung von 35,5 Millionen Quadratkilometern das britische Empire, gefolgt vom Mongolischen Reich (1075161) in den Jahren von ungefähr 1309 bis 1310, in denen es auf eine Ausdehnung von etwa 25 Millionen Quadratkilometern kam. Das Mongolische Reich lag damit flächenmäßig knapp vor dem Russischen Reich (1076426) in den Jahren 1895 bis 1906, als es die Insel Sachalin an Japan im Russisch-Japanischen Krieg verlor.

Weitere Informationen zu historischen Themen finden Sie hier.

Historische Ausbreitung Frankreichs in den Jahren 1530 bis 1962

Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

ISQ (Rein Tagapeera)

Veröffentlichungsdatum

1997

Region

Weltweit

Erhebungszeitraum

1530 bis 1962

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Geschichte"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.