Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Truppenstärke und Verluste bei Vicksburg während des amerikanischen Bürgerkrieg 1863

Im amerikanischen Bürgerkrieg belagerte vom 18. Mai bis zum 04. Juli 1863 eine Streitmacht aus 77.000 Soldaten der Union eine nur 33.000 Mann starke Garnison der Südstaaten in der wichtigen Stadt Vicksburg. In dieser Schlacht starben verhältnismäßig wenige Soldaten, besondere Bedeutung hatte jedoch die hohe Anzahl von rund 30.000 Soldaten der Konföderation, welche in die Kriegsgefangenschaft der Union gerieten.
Die Belagerung von Vicksburg
Der Sieg bei Vicksburg ist sowohl in militärischer Sicht, als auch aus politischer Perspektive von Bedeutung. Zum einen brauchte die Administration unter Abraham Lincoln dringend einen Sieg, denn der Krieg stagnierte zunehmend. Dementsprechend machte sich Kriegsmüdigkeit in der Bevölkerung des Nordens breit und Forderungen nach einem Ende der Kampfhandlungen nahmen immer weiter zu. Als die Stadt schließlich kapitulierte konnte Lincoln mit diesem Rückenwind die Kriegsbemühen fortsetzen.
Zudem lag Vicksburg am Fluss Mississippi, einem der wichtigsten Wasserwege des Südens. Mit der Eroberung der Stadt war es den Truppen des Südens nicht mehr möglich den Fluss zum Transport für Nachschub zu benutzen und zudem drohte eine Spaltung des konföderierten Territoriums.

Der amerikanische Bürgerkrieg

Vom 12. April 1961 bis zum 09. April 1965 tobte der amerikanische Bürgerkrieg. Dieser war vor allem über der Frage der Sklaverei entbrannt, welche der gewählte Präsident der Vereinigten Staaten abschaffen wollte. Der landwirtschaftlich geprägte Süden der USA setzte zu einem großen Teil auf die Arbeit von Sklaven eine Befreiung von Sklaven hätte entsprechende Schäden bedeutet. Dies und eine Reihe weiterer politischer Differenzen führte zum Austritt der südlichen Bundesstaaten und zur Gründung der Konföderation. Der Norden wiederum war nicht bereit dies zu akzeptieren und es kam zum Krieg. Trotz früher militärischer Erfolge waren die Südstaaten nicht in der Lage mit dem dichter bevölkerten und weit intensiver industrialisierten Norden auf Dauer zu konkurrieren. Der Krieg endete mit einer Niederlage und der Kapitulation der Südstaaten.

Weitere Informationen zu historischen Themen finden Sie hier.

Verluste in der Belagerung von Vicksburg während des amerikanischen Bürgerkriegs vom 18. Mai bis zum 04. Juli 1863

Exklusive Premium-Statistik

Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Single-Account.

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

39 € 59 € pro Monat
im ersten Vertragsjahr
33% Rabatt bis 20.12.

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

468 € / Jahr
708 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Veröffentlichungsdatum

2019

Region

USA

Erhebungszeitraum

18. Mai bis 04. Juli 1863

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Geschichte"

Weitere Inhalte: Das könnte Sie auch interessieren

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.