Premium
Premium-Statistiken

Branchenspezifische und aufwendig recherchierte Fachdaten (zum Teil aus exklusiven Partnerschaften).

Für uneingeschränkten Zugriff benötigen Sie einen kostenpflichtigen Account.

Pro-Kopf-Konsum von Lebensmitteln in Deutschland 1900 und 2017

Pro-Kopf-Konsum von Lebensmitteln in Deutschland in den Jahren 1900 und 2017 (in Kilogramm)

von Statista Research Department, zuletzt geändert am 06.06.2019
Pro-Kopf-Konsum von Lebensmitteln in Deutschland 1900 und 2017 Innerhalb der wichtigsten Lebensmittelkategorien entwickelte sich der Pro-Kopf-Verbrauch im Laufe der Zeit durchaus unterschiedlich. Während der durchschnittliche Konsum pro Kopf von Milchprodukten, Obst oder Gemüse stieg, fielen die durchschnittlichen Verbräuche bei Brot und Kartoffeln. Während der durchschnittliche Obstkonsum im Jahr 1900 noch bei rund 43,4 Kilogramm lag, summierte sich der Verbrauch im Jahr 2017 bereits auf rund 96 Kilogramm im Jahresdurchschnitt.
Ein breiteres Angebot verändert den Verbrauch

Durch den globalisierten Handel und effizientere Transportwegen wuchs das Angebot an Lebensmitteln in Deutschland und Zentraleuropa, das über die heimischen Nahrungsmittel hinaus geht. Zum Beispiel ergänzten Nudeln und Reis die heimische Kartoffel als beliebte Beilage in der deutschen Küche und bereicherten den Speiseplan. Für Fleisch, Eier oder Fisch sanken die Produktionskosten, sodass der Konsum ebenfalls preiswerter und damit beliebter wurde.

Niedrige Konsumausgaben für Lebensmittel

Im Vergleich zu anderen europäischen Staaten ist das Preisniveau für Lebensmittel in Deutschland relativ gering. In den skandinavischen Staaten oder der Schweiz müssen die Verbraucher mehr für einzelne Lebensmittel ausgeben. Rund 14 Prozent aller Konsumausgaben werden in Deutschland für Lebensmittel ausgegeben, für andere Lebensbereiche wie Wohnen oder Mobilität nehmen deutsche Konsumenten mehr Geld in die Hände.
Mehr erfahren

Pro-Kopf-Konsum von Lebensmitteln in Deutschland in den Jahren 1900 und 2017 (in Kilogramm)

19002017
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
19002017
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
Exklusive Premium-Statistik

Für diesen Zugriff benötigen Sie einen Premium‑Account

  • Vollzugriff auf 1,5 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Premium-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Exklusive Premium-Statistik

Für diesen Zugriff benötigen Sie einen Premium‑Account

  • Vollzugriff auf 1,5 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Premium-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Download Einstellungen Teilen
Download wird gestartet
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
von Statista Research Department, zuletzt geändert am 06.06.2019
Innerhalb der wichtigsten Lebensmittelkategorien entwickelte sich der Pro-Kopf-Verbrauch im Laufe der Zeit durchaus unterschiedlich. Während der durchschnittliche Konsum pro Kopf von Milchprodukten, Obst oder Gemüse stieg, fielen die durchschnittlichen Verbräuche bei Brot und Kartoffeln. Während der durchschnittliche Obstkonsum im Jahr 1900 noch bei rund 43,4 Kilogramm lag, summierte sich der Verbrauch im Jahr 2017 bereits auf rund 96 Kilogramm im Jahresdurchschnitt.
Ein breiteres Angebot verändert den Verbrauch

Durch den globalisierten Handel und effizientere Transportwegen wuchs das Angebot an Lebensmitteln in Deutschland und Zentraleuropa, das über die heimischen Nahrungsmittel hinaus geht. Zum Beispiel ergänzten Nudeln und Reis die heimische Kartoffel als beliebte Beilage in der deutschen Küche und bereicherten den Speiseplan. Für Fleisch, Eier oder Fisch sanken die Produktionskosten, sodass der Konsum ebenfalls preiswerter und damit beliebter wurde.

Niedrige Konsumausgaben für Lebensmittel

Im Vergleich zu anderen europäischen Staaten ist das Preisniveau für Lebensmittel in Deutschland relativ gering. In den skandinavischen Staaten oder der Schweiz müssen die Verbraucher mehr für einzelne Lebensmittel ausgeben. Rund 14 Prozent aller Konsumausgaben werden in Deutschland für Lebensmittel ausgegeben, für andere Lebensbereiche wie Wohnen oder Mobilität nehmen deutsche Konsumenten mehr Geld in die Hände.
Mehr erfahren
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten!

Premium-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate
Führende Unternehmen vertrauen Statista:
googleottopaypalpgsamsungtelekom
Verwandte Studien: Direkter Download als PDF oder PPTX
Ernährung in Deutschland
Ernährung in Deutschland

Alle Infos –
in einer Präsentation

Ernährung in Deutschland

Das ganze Thema "Ernährung in Deutschland" in einem Dokument: Redaktionell und in übersichtlichen Kapiteln aufbereitet. Inklusive detaillierter Quellenangaben.

Ich habe noch nie schneller eine Präsentation mit aussagekräftigen Fakten unterlegt.
Dr. Felix Wunderer

Dr. Felix Wunderer
VP Business Communication Products, Deutsche Telekom AG

Statistiken zum Thema: "Ernährung in Deutschland"
  • Marktüberblick
  • Ernährungsgewohnheiten und Esskultur
Die wichtigsten Statistiken
  • Ernährung und Gesundheit
  • Verbrauch pflanzlicher Erzeugnisse - Getreideprodukte, Obst, Gemüse und Kartoffeln
  • Verbrauch von Fetten und Ölen
  • Verbrauch tierischer Erzeugnisse - Milchprodukte, Eier, Fisch und Fleisch
  • Zucker, Süßwaren und Snacks
  • Verbrauch von Getränken
  • Verbrauchereinstellungen und Trends - Bio, Free From, Fleischverzicht, Superfood
Statista entdecken
Brauchen Sie Hilfe bei der Recherche mit Statista? Tutorials und erste Schritte
Weitere Inhalte: Statistiken, Studien & Themen
Erfahren Sie, wie Statista Ihrem Unternehmen helfen kann.
Haben Sie Fragen zu unseren Unternehmenslösungen?

Wir senden Ihnen umgehend detailierte Informationen zum Corporate-Account.