Premium
Premium-Statistiken

Branchenspezifische und aufwendig recherchierte Fachdaten (zum Teil aus exklusiven Partnerschaften).

Für uneingeschränkten Zugriff benötigen Sie einen kostenpflichtigen Account.

Preisniveauindex für Lebensmittel in Europa nach Ländern 2017

Preisniveauindex für Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke in Europa nach Ländern im Jahr 2017 (EU-28=100)

von Statista Research Department, zuletzt geändert am 29.05.2019
Preisniveauindex für Lebensmittel in Europa nach Ländern 2017 Bei einem Vergleich des Preisniveaus für Nahrungsmittel und Getränke im Jahr 2017 zeigt sich, dass man in der Schweiz am meisten für Lebensmittel zahlen musste. In der Auflistung unter ausgewählten europäischen Ländern folgen Norwegen und Island, mit Dänemark auf Rang vier folgt der erste EU-Mitgliedstaat. Mit einem Indexwert von 168 liegt das Preisniveau in der Schweiz damit um 68 höher als der Durchschnittswert in der Europäischen Union.
Unterschiede im Preisniveau

Auf dem europäischen Kontinent herrschen große Unterschiede im Preisniveau für Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke. Währende sich oberhalb des EU-Durchschnitts in erster Linie Staaten aus Zentral- und Westeuropa befinden, liegen Länder aus dem Osten und Südosten Europas meist unter dem europäischen Durchschnitt. Auch bei anderen Preisniveauvergleichen wie bei alkoholischen Getränken und Tabakwaren oder bei den allgemeinen Konsumausgaben privater Haushalte sieht die Struktur ähnlich aus. Durch die unterschiedlichen ökonomischen Rahmenbedingungen wie dem Gehaltsgefüge oder Importkosten entstehen große Diskrepanzen auf dem europäischen Kontinent.

Preisentwicklung in Deutschland

In Deutschland sind die Verbraucherpreise für Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke in den vergangenen Jahren tendenziell gestiegen. Private Haushalte geben rund 14 Prozent der jährlichen Konsumausgaben für Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren aus. Dieser Anteil blieb in jüngster Vergangenheit nahezu unverändert.
Mehr erfahren

Preisniveauindex für Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke in Europa nach Ländern im Jahr 2017 (EU-28=100)

Preisniveauindex (EU-28=100)
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
Preisniveauindex (EU-28=100)
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
Exklusive Premium-Statistik

Für diesen Zugriff benötigen Sie einen Premium‑Account

  • Vollzugriff auf 1,5 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Premium-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Exklusive Premium-Statistik

Für diesen Zugriff benötigen Sie einen Premium‑Account

  • Vollzugriff auf 1,5 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Premium-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Download Einstellungen Teilen
Download wird gestartet
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
von Statista Research Department, zuletzt geändert am 29.05.2019
Bei einem Vergleich des Preisniveaus für Nahrungsmittel und Getränke im Jahr 2017 zeigt sich, dass man in der Schweiz am meisten für Lebensmittel zahlen musste. In der Auflistung unter ausgewählten europäischen Ländern folgen Norwegen und Island, mit Dänemark auf Rang vier folgt der erste EU-Mitgliedstaat. Mit einem Indexwert von 168 liegt das Preisniveau in der Schweiz damit um 68 höher als der Durchschnittswert in der Europäischen Union.
Unterschiede im Preisniveau

Auf dem europäischen Kontinent herrschen große Unterschiede im Preisniveau für Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke. Währende sich oberhalb des EU-Durchschnitts in erster Linie Staaten aus Zentral- und Westeuropa befinden, liegen Länder aus dem Osten und Südosten Europas meist unter dem europäischen Durchschnitt. Auch bei anderen Preisniveauvergleichen wie bei alkoholischen Getränken und Tabakwaren oder bei den allgemeinen Konsumausgaben privater Haushalte sieht die Struktur ähnlich aus. Durch die unterschiedlichen ökonomischen Rahmenbedingungen wie dem Gehaltsgefüge oder Importkosten entstehen große Diskrepanzen auf dem europäischen Kontinent.

Preisentwicklung in Deutschland

In Deutschland sind die Verbraucherpreise für Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke in den vergangenen Jahren tendenziell gestiegen. Private Haushalte geben rund 14 Prozent der jährlichen Konsumausgaben für Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren aus. Dieser Anteil blieb in jüngster Vergangenheit nahezu unverändert.
Mehr erfahren
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten!

Premium-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate
Führende Unternehmen vertrauen Statista:
googleottopaypalpgsamsungtelekom
Verwandte Studien: Direkter Download als PDF oder PPTX
Spar Schweiz
Spar Schweiz

Alle Infos –
in einer Präsentation

Spar Schweiz

Das ganze Thema "Spar Schweiz" in einem Dokument: Redaktionell und in übersichtlichen Kapiteln aufbereitet. Inklusive detaillierter Quellenangaben.

Ich habe noch nie schneller eine Präsentation mit aussagekräftigen Fakten unterlegt.
Dr. Felix Wunderer

Dr. Felix Wunderer
VP Business Communication Products, Deutsche Telekom AG

Statistiken zum Thema: "Lebensmittelhandel in Deutschland"
  • Überblick: Lebensmittelhandel in Deutschland
Die wichtigsten Statistiken
  • Strukturdaten des Lebensmittelhandels in Deutschland
  • Unternehmensdaten der Lebensmittelhändler in Deutschland
  • Kunden und Einkaufsverhalten im Lebensmittelhandel
  • Online-Handel mit Lebensmitteln
  • Trends im deutschen Lebensmittelhandel
Statista entdecken
Brauchen Sie Hilfe bei der Recherche mit Statista? Tutorials und erste Schritte
Weitere Inhalte: Statistiken, Studien & Themen
Erfahren Sie, wie Statista Ihrem Unternehmen helfen kann.
Haben Sie Fragen zu unseren Unternehmenslösungen?

Wir senden Ihnen umgehend detailierte Informationen zum Corporate-Account.