Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Pro-Kopf-Konsum von Käse in Deutschland bis 2019

Käse gilt als ein beliebtes Milcherzeugnis in Deutschland. So wurden hierzulande im Jahr 2019 rund 25 Kilogramm Käse pro Kopf konsumiert. In den vergangenen Jahrzehnten ist dabei der Pro-Kopf-Konsum von Käse gestiegen. Zum Vergleich: Im Jahr 2000 lag der Pro-Kopf-Verbrauch noch bei 21 Kilogramm.
Käse ist ein Molkereierzeugnis, welches durch das Gerinnen von Kasein (einem Proteinanteil der Milch) generiert wird. Für die Herstellung von Käse sind dabei häufig mehr als zehn Liter Milch erforderlich – je nach Käse- und Milchsorte.

Leerdammer ist die beliebteste Käsemarke

Weltweit werden über 20 Millionen Tonnen Käse konsumiert. Allein in Deutschland lag der Verbrauch dieses Molkereiprodukts zuletzt bei 2,1 Millionen Tonnen. Damit gehört Deutschland – und die Europäische Union insgesamt – zu den wichtigsten Absatzmärkten von Käse weltweit. Gemessen am Pro-Kopf-Verbrauch sind dabei Hart- und Schnittkäse – wie etwa Gouda oder Bergkäse – sowie Frischkäse die Favoriten der Konsumenten in Deutschland. Etwa acht Kilogramm Hart- und Schnittkäse isst ein durchschnittlicher Verbraucher jährlich. Bei den Käsemarken wiederum erfreuen sich Leerdammer, Philadelphia und Grünländer der größten Beliebtheit. Ein knappes Viertel der Befragten bezeichnete in einer Umfrage aus dem Jahr 2019 Leerdammer als seine Lieblingsmarke.

2,6 Millionen Tonnen Käse werden in Deutschland erzeugt

In der Europäischen Union wurden im Jahr 2019 rund 10,3 Millionen Tonnen Käse hergestellt. Damit war die EU der führende Produzent von Käse weltweit. Allein in Deutschland wurden 2,6 Millionen Tonnen Käse erzeugt. Die am häufigsten produzierten Käsearten stellen dabei – komplementär zu den Konsumgewohnheiten der deutschen Verbraucher – Schnittkäse und Frischkäse dar. Unter den Schnittkäsesorten führt Gouda, gemessen an der produzierten Menge, die Spitze an. Einen Teil der eigenen Käseproduktion exportiert Deutschland ins Ausland. Im Jahr 2019 lag die Exportmenge bei rund 1,3 Millionen Tonnen Käse. Die Importmenge betrug demgegenüber 870.000 Tonnen. Zu den wichtigsten Lieferländern von Käse für den deutschen Markt zählen die Niederlande und Frankreich.

Pro-Kopf-Konsum von Käse in Deutschland in den Jahren 1950 bis 2019

Exklusive Premium-Statistik

Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Single-Account.

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

39 € 59 € pro Monat
im ersten Vertragsjahr
33% Rabatt bis 31.03.

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

468 € / Jahr
708 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quellen

Veröffentlichungsdatum

Mai 2020

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

1950 bis 2019

Hinweise und Anmerkungen

* vor 1990 Gebiet der Bundesrepublik Deutschland; ab 1990 Gesamtdeutschland.
** ab 2011 Daten auf Basis des Zensus 2011.

Käse insgesamt einschl. Schmelzkäse, abzügl. Ein- und Ausfuhr der Rohware zur Herstellung von Schmelzkäse. Werte der Vorjahre beruhen auf früheren Angaben.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Herstellung und Konsum von Käse in Deutschland"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.