Einkaufsverhalten

Ethische Aspekte prägen zunehmend die Einkaufsgewohnheiten der Konsumenten. Dies schlägt sich sowohl in Verbraucherbefragungen als auch in den harten Absatz- und Umsatzzahlen entsprechender Produkte nieder: In den vergangenen Jahren konnten sowohl fair gehandelte Produkte als auch Fleisch- und Milchersatzprodukte sowie Bio-Produkte auf eine zunehmende Resonanz in der Bevölkerung setzen.

Daneben hat auch die Digitalisierung und Technologisierung der Gesellschaft den Einzelhandel längst erreicht und beeinflusst seither das Einkaufserlebnis auf vielfältige Art und Weise. Sie zeigt sich beim Dynamic Pricing im Online-Einzelhandel, im Bedeutungsgewinn des eCommerce, in Multi-, Cross- und Omnichannel-Services sowie einer zunehmenden Verbreitung von Self-Checkout-Kassen.

Haupteinkaufstag für Lebensmittel in Deutschland
Freitag
Anzahl der Personen in Deutschland, die Fair Trade-Produkte beim Einkauf bevorzugen
15,75 Mio. Personen
Anteil der Personen in Deutschland, die Lebensmittel online bestellt haben
21 %

Lebensmittelkauf

Supermärkte als beliebteste Einkaufsstätte
Wo tätigst du den Großteil deiner Einkäufe?

Die Mehrheit der Verbraucher kauft ein- bis zweimal die Woche Lebensmittel ein. Die meisten nutzen dabei keinen bestimmten Tag. Jedoch scheint der Freitag ein überproportional beliebter Einkaufstag zu sein. Den Großteil der eigenen Einkäufe tätigen die Kunden mehrheitlich in Supermärkten. Der beliebteste Supermarkt stellt dabei Edeka dar. Während der Corona-Krise gaben dabei rund ein Viertel der Kunden jeweils 40 bis 60 Euro für einen Wocheneinkauf aus.

Umfrage zur wöchentlichen Einkaufshäufigkeit von Lebensmitteln in Deutschland
Corona-Krise: Ausgabeverhalten beim Wocheneinkauf in Deutschland
Lebensmittelkauf in Deutschland

Nachhaltiger Konsum

Immer mehr Verbraucher greifen zu Bio-Lebensmitteln
Umsatz mit Bio-Lebensmitteln in Deutschland in den Jahren 2000 bis 2020 (in Milliarden Euro)

Der Markt für Bio-Lebensmittel boomt. In Deutschland sind die Umsätze mit Bio-Produkten in den vergangenen Jahren auf rund 15 Milliarden Euro gestiegen. Parallel dazu ist die Zahl der Käufer von Bio-Produkten in Deutschland in den vergangenen Jahren tendenziell gewachsen. Obwohl auch die Reichweite von Bioläden und Biosupermärkten gestiegen ist, ist vor allem die gestiegene Verfügbarkeit der Produkte im klassischen Lebensmitteleinzelhandel Motor des Wachstums.

Umfrage zu häufig gekauften Bio-Lebensmitteln in Deutschland
Bioanteil ausgewählter Fairtrade-Produkte in Deutschland
Bio-Produkte in Deutschland

E-Commerce

Online-Kauf gewinnt weiter an Zulauf
Marktanteil von Versand- und Online-Handel im Einzelhandel in Deutschland in den Jahren 2000 bis 2019

In den letzten Jahren konnte im Einzelhandel insbesondere der interaktive Handel einen Bedeutungsgewinn erfahren – besonders seit der Corona-Krise. Beliebte Produkte sind dabei vor allem Bekleidung, Elektro- und Telekommunikationsartikel sowie Computerzubehör. Leidtragende dieser Entwicklung sind primär die klassischen Fachhändler. Online-Käufer schätzen dabei die große Auswahl sowie die Möglichkeit, Preise miteinander besser vergleichen zu können.

Online-Umsätze von ausgewählten Warengruppen in Deutschland
Motivatoren für den Einkauf im stationären/ Online-Handel in Deutschland
Online-Lebensmittelhandel in Deutschland

Techniktrends im Handel

Bargeldzahlung auf dem absteigenden Ast
Anteile von Zahlungsarten am Einzelhandelsumsatz in Deutschland in den Jahren 2016 bis 2020

Kontaktlose Bezahlmethoden erfahren beim Einkauf in jüngster Vergangenheit einen Aufwind. Während Bargeldzahlung seit Jahren immer weniger an der Kasse genutzt wird, ist es vor allem die Girocard-Zahlung, auf die zunehmend zurückgegriffen wird. Aber auch Mobile-Payment-Methoden stoßen verstärkt auf Interesse seitens der Verbraucher. Hierbei handelt es sich um bargeldlose Zahlung mittels eines mobiles Endgerätes (z.B. Smartphone). Bekannte Apps hierfür sind „Apple Pay“ und „Google Pay“.

Bevorzugte Bezahlsysteme während der Corona-Krise in Deutschland
Umfrage zur Verwendung mobiler Bezahlmethoden in Deutschland
Digitalisierung des Einzelhandels

Branchendefinition

Statista verfügt über einen vielfältigen Datenbestand zum Thema Einkaufsverhalten im DACH-Raum. Gegenstand dieser Subbranche sind Trends im Einkaufsverhalten sowie Verbraucherpräferenzen und Werteinstellungen. Typische Fragen, die hierbei beleuchtet werden, umfassen u.a.: Orientieren sich die Kunden eher an Marke oder am Preis? Wie viel Geld gibt ein Konsument pro Einkauf aus? Wo gehen diese am liebsten einkaufen? Und welche Rolle spielen Aspekte der ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit bei den Kaufentscheidungen?

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)