Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zum Online-Lebensmittelhandel in Deutschland

Der Bedeutungsgewinn des E-Commerce ist der bestimmende Trend im Einzelhandel in den vergangenen Jahren. Nach starkem Wachstum werden in Deutschland mittlerweile mehr als 70 Milliarden Euro im Onlinehandel erwirtschaftet. Während diese Vertriebsform im Bereich der Nonfood-Gebrauchsgüter (vor allem Mode, Bücher und Unterhaltungselektronik) bereits eine feste Größe darstellt, hat der interaktive Handel im Bereich der schnelllebigen Verbrauchsgüter - oder FMCG - bisher nur geringe Markanteile erobern können. Begründet liegt dies vor allem an tiefsitzenden Gewohnheiten der Verbraucher, Dinge des täglichen Bedarfs ohne große Planung spontan zu kaufen, aber auch an der fehlenden Möglichkeit, die Frische der Produkte vor dem Kauf überprüfen zu können. Dabei bieten FMCG ein attraktives Marktumfeld. Die Deutschen geben jährlich über 260 Milliarden Euro für Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren aus. Dieser Posten macht rund 15 Prozent der gesamten privaten Konsumausgaben aus und ist relativ immun gegenüber konjunkturellen Einbußen. Der Lebensmitteleinzelhandel bildet damit einer der wichtigsten Stütze des stationären Einzelhandels.

Statistik: Umsatz mit Lebensmitteln im Online-Handel in Deutschland von 2014 bis 2020 | Statista



Corona beschert dem Online-Food-Handel einen Aufschwung

Der Online-Umsatz mit Lebensmitteln wächst in Deutschland jedoch kontinuierlich. Im Jahr 2017 konnte der Lebensmittelhandel im Internet die Umsatzmarke von einer Milliarde Euro überschreiten. Der Online-Markt für alltägliche Konsumprodukte (FMCG-Produkte) ist einer der dynamischsten Online-Märkte des Landes. Jährliche Wachstumsraten von über 15 Prozent waren in den vergangenen Jahren die Regel, mit einem geringfügigen Rückgang im Jahr 2018. Insbesondere die Corona-Krise hat den Trend zum Online-Handel mit Lebensmitteln zusätzlich bestärkt. So verzeichnete der Online-Handel im Corona-Jahr 2020 einen Umsatzwachstum von 44,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Beliebte Lebensmittelprodukte im Online-Warenkorb sind Süßwaren und Snacks, Reis und Nudeln oder Getränke. Gefragt sind vor allem haltbare Lebensmittel, denn das Vertrauen in die Produktqualität kann der Online-Versand aus der Sicht der Konsumenten bei frischen Lebensmitteln nicht gewährleisten. Frische und Preis sind jedoch die wichtigsten Kriterien beim Kauf von Lebensmitteln.

Wachsender Markt für E-Food-Anbieter

In den vergangenen Jahren hat sich der Markt für Lebensmittellieferdienste immer weiter ausgeweitet und ist um einige neue Dienstleister gewachsen. Unter den E-Food-Anbietern befinden sich neben den großen Lebensmittelhändlern Rewe und Edeka auch der Online-Riese Amazon sowie Startups wie Gorillas, Flink und Picnic. Bei Amazon (Amazon Fresh) haben bereits 39 Prozent der Verbraucher Lebensmittel, Getränke oder Kochboxen im vorangegangenen Jahr bestellt (Stand: 2021). Bei HelloFresh, das sich auf Kochboxen spezialisiert, haben bereits 17 Prozent der Konsumenten in Deutschland bestellt.

Interessante Statistiken

In den folgenden 3 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 29 Statistiken aus dem Thema "Online-Lebensmittelhandel in Deutschland".

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Vianny Gutierrez-Cruz
Vianny Gutierrez-Cruz
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:30 - 17:30 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Associate Director - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)