Statistiken zu den Kunden von Edeka, REWE, Aldi, Lidl, Kaufland und Real

Statistiken zu den Kunden von Edeka, REWE, Aldi, Lidl, Kaufland und Real

Statistiken und Zielgruppen-Dossiers zu den Kunden der größten Supermarkt-, Discounter- und SB-Warenhausketten in Deutschland

Der klassische Lebensmittelmarkt ist eine Betriebsform des Einzelhandels, deren Kerngeschäft der Verkauf von Grundnahrungs- und Genussmitteln ist. Ergänzt wird dieses Kerngeschäft durch das Angebot an Non-Food-Artikeln, dessen Umfang je nach Vertriebsform (Supermarkt, Discounter, SB-Warenhaus) variiert. Die Supermarktketten mit den meisten Kunden in Deutschland sind REWE und Edeka, bei den Discountern führt Aldi vor Lidl und unter den SB-Warenhäusern in Deutschland hat Kaufland vor Real die meisten Kunden.


Die drei Vertriebsformen Supermarkt, Discounter und SB-Warenhaus unterscheiden sich überwiegend in ihrer Sortiments- und Preispolitik. Hinsichtlich der Sortimentspolitik spiegeln sich die Unterschiede überwiegend in der Anzahl der verschiedenen angebotenen Produkte wieder. Jedoch unterscheiden sich auch die Kunden von Supermärkten, Discountern und SB-Warenhäusern in Demographie, Einstellungen und Werten, Einkaufspräferenzen und beliebtesten Marken zum Teil deutlich voneinander.

So sind rund 48,7 Prozent der Real-Kunden männlich, während es bei Edeka nur rund 44,1 Prozent sind. Und während rund 7,4 Prozent der Edeka-Kunden angeben, dass die Aussage „Beim Lebensmittelkauf achte ich auf Öko- bzw. Bio-Prüfsiegel“ voll und ganz auf sie zutrifft, sagen dasselbe unter den Lidl-Kunden lediglich rund 5 Prozent von sich.

Neben demographischen Eigenschaften und Werteeinstellungen spielt auch das Marken- und Preisbewusstsein der (potenziellen) Kundschaft eine wichtige Rolle bei der Identifizierung der Zielgruppen von Discountern, Supermärkten und SB-Warenhäusern. Rund 34,3 Prozent der Aldi-Kunden achten beim Kauf von salzigem Knabbergebäck wie z.B. Chips eher auf die Marke, als auf den Preis. Unter den REWE-Kunden ist das Markenbewusstsein in diesem Produktsegment ausgeprägter, hier achten rund 39,2 Prozent der Kunden bei Knabbergebäck eher auf die Marke, als auf den Preis.

Die in Marken-Rankings abgebildeten Lieblingsmarken der jeweiligen Kundengruppen in verschiedenen Produktbereichen bieten ebenfalls Einblick in die Beschaffenheit der Kundenstämme der betrachteten Lebensmittel-Einzelhändler. So liegen Coca Cola, Fanta und Sprite im Marken-Ranking zu alkoholfreien Getränken (Cola-, Energy- und Limonadengetränke) sowohl bei den Edeka-, wie auch bei den Real- als auch bei den Kaufland-Kunden auf den ersten drei Plätzen, wenn auch in unterschiedlicher Ausprägung. Bei den Discounter-Kunden von Aldi liegen hingegen Aldi-Eigenmarken auf dem dritten Platz.

Weitere relevante Daten zu Demographie, Konsumeinstellungen, Marken- und Preisbewusstsein, Einkaufspräferenzen sowie ausführliche, spezifische Marken-Rankings verschiedener Produktgruppen bieten die jeweiligen Zielgruppen-Dossiers zu den Kunden der größten Supermarktketten, Discounter und SB-Warenhäuser in Deutschland:
- Edeka-Kunden
- REWE-Kunden
- Aldi-Kunden
- Lidl-Kunden
- Kaufland-Kunden
- Real-Kunden




Bild: istockphoto.com / yuri_arcurs; photodune.net / monticelllo

Mehr anzeigen   



Empfohlene Statistiken zum Thema „Kunden von Supermärkten, Discountern, SB-Warenhäusern“
Empfohlene Studien
Verwandte Statistiken