Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Black Friday und Cyber Monday in Österreich

Der Black Friday kommt ursprünglich aus den USA und ist dort traditionell der Freitag nach Thanksgiving. An diesem und den darauffolgenden Tagen läutet der Einzelhandel den Start des Weihnachtsgeschäfts ein und wirbt mit zahlreichen Sonderangeboten. Das Ende der Black Week kennzeichnet der Cyber Monday. Nach Europa kam das Shopping-Event im Jahr 2006, als Apple als erstes Unternehmen versuchte, mit Rabatten die Verkäufe seiner MP3-Player zu steigern. Zunächst gab es die meisten Angebote nur online, ab 2014 verlagerte sich die Schnäppchenjagd aber auch in den lokalen Handel. Vor allem große Ketten bieten rund um den Black Friday ihre Ware vergünstigt an.

Black Friday - umsatzstärkster Tag des Jahres im Online-Handel

Eine Analyse der Plattform Picodi zeigt, dass 2019 in Österreich am Haupttag des Black Friday-Ausverkaufs, die Zahl der Transaktionen 1.223 Prozent über dem Jahresdurchschnitt lag. Am Cyber Monday hingegen lag die Aktivität der Einkäufer nur um 153 Prozent über dem Jahresdurchschnitt. In 2020 stieg das Online-Transaktionsvolumen in der Black Friday Woche um 123 Prozent im Vergleich zu 2019. Vor allem in den Bundesländern Kärnten und der Steiermark wurde deutlich mehr als im Vorjahr gekauft. Im Schnitt werden etwa 258 Euro ausgeben. Am spendabelsten sind die Tiroler und Vorarlberger mit durchschnittlichen Ausgaben von 327 Euro. Laut Handelsverband Österreich nutzen knapp 55 Prozent der Black Friday-Shopper ausschließlich das Internet für die Suche nach Angeboten, rund 41 Prozent planen zusätzlich einen Besuch in lokalen Geschäften und immerhin fünf Prozent wollen ganz klassisch shoppen gehen.

Welche Produkte sind besonders gefragt?

Besonders beliebt bei den Schnäppchenjägern sind elektronische Geräte, gefolgt von Bekleidung und Haushaltsgeräten sowie Parfum, Körperpflege- und Kosmetikprodukten. Rund 72 Prozent der Konsumenten nutzen die Aktionstage bereits für ihre Weihnachtseinkäufe. Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke sind Spielzeug, Kosmetik, Bücher und Mode.

Lohnt sich der Black Friday Sale?

Zum Start in die Black-Friday-Woche locken viele Händler mit scheinbar unschlagbaren Angeboten, doch laut einer Studie des Preisvergleichsportals Idealo sind die Preisnachlässe eher gering. Die Analyse der Preisentwicklung von mehr als 2.500 Produkten rund um den Black Friday brachte das Ergebnis, dass zwar 77 Prozent der Produkte günstiger als im Vormonat waren, die durchschnittliche Ersparnis lag jedoch nur bei acht Prozent. Dabei gab es große Unterschiede in den einzelnen Kategorien: bei PS4-Spielen, Laufschuhen und Gamepads konnten Verbraucher durchschnittlich am meisten Geld sparen. Auch Spielekonsolen, Monitore und Kopfhörer waren günstiger als in den vier Wochen davor.

Der nächste Black Friday findet am 26. November 2021 statt, der nächste Cyber Monday am 29. November 2021.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Black Friday und Cyber Monday in Österreich" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Kaufverhalten

Online-Handel

Interessante Statistiken

In den folgenden 3 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 18 Statistiken aus dem Thema "Black Friday und Cyber Monday in Österreich".

Black Friday und Cyber Monday in Österreich

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Black Friday und Cyber Monday in Österreich

Der Black Friday kommt ursprünglich aus den USA und ist dort traditionell der Freitag nach Thanksgiving. An diesem und den darauffolgenden Tagen läutet der Einzelhandel den Start des Weihnachtsgeschäfts ein und wirbt mit zahlreichen Sonderangeboten. Das Ende der Black Week kennzeichnet der Cyber Monday. Nach Europa kam das Shopping-Event im Jahr 2006, als Apple als erstes Unternehmen versuchte, mit Rabatten die Verkäufe seiner MP3-Player zu steigern. Zunächst gab es die meisten Angebote nur online, ab 2014 verlagerte sich die Schnäppchenjagd aber auch in den lokalen Handel. Vor allem große Ketten bieten rund um den Black Friday ihre Ware vergünstigt an.

Black Friday - umsatzstärkster Tag des Jahres im Online-Handel

Eine Analyse der Plattform Picodi zeigt, dass 2019 in Österreich am Haupttag des Black Friday-Ausverkaufs, die Zahl der Transaktionen 1.223 Prozent über dem Jahresdurchschnitt lag. Am Cyber Monday hingegen lag die Aktivität der Einkäufer nur um 153 Prozent über dem Jahresdurchschnitt. In 2020 stieg das Online-Transaktionsvolumen in der Black Friday Woche um 123 Prozent im Vergleich zu 2019. Vor allem in den Bundesländern Kärnten und der Steiermark wurde deutlich mehr als im Vorjahr gekauft. Im Schnitt werden etwa 258 Euro ausgeben. Am spendabelsten sind die Tiroler und Vorarlberger mit durchschnittlichen Ausgaben von 327 Euro. Laut Handelsverband Österreich nutzen knapp 55 Prozent der Black Friday-Shopper ausschließlich das Internet für die Suche nach Angeboten, rund 41 Prozent planen zusätzlich einen Besuch in lokalen Geschäften und immerhin fünf Prozent wollen ganz klassisch shoppen gehen.

Welche Produkte sind besonders gefragt?

Besonders beliebt bei den Schnäppchenjägern sind elektronische Geräte, gefolgt von Bekleidung und Haushaltsgeräten sowie Parfum, Körperpflege- und Kosmetikprodukten. Rund 72 Prozent der Konsumenten nutzen die Aktionstage bereits für ihre Weihnachtseinkäufe. Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke sind Spielzeug, Kosmetik, Bücher und Mode.

Lohnt sich der Black Friday Sale?

Zum Start in die Black-Friday-Woche locken viele Händler mit scheinbar unschlagbaren Angeboten, doch laut einer Studie des Preisvergleichsportals Idealo sind die Preisnachlässe eher gering. Die Analyse der Preisentwicklung von mehr als 2.500 Produkten rund um den Black Friday brachte das Ergebnis, dass zwar 77 Prozent der Produkte günstiger als im Vormonat waren, die durchschnittliche Ersparnis lag jedoch nur bei acht Prozent. Dabei gab es große Unterschiede in den einzelnen Kategorien: bei PS4-Spielen, Laufschuhen und Gamepads konnten Verbraucher durchschnittlich am meisten Geld sparen. Auch Spielekonsolen, Monitore und Kopfhörer waren günstiger als in den vier Wochen davor.

Der nächste Black Friday findet am 26. November 2021 statt, der nächste Cyber Monday am 29. November 2021.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)