Corporate-Lösungen testen?

Statistiken zum Thema Fairtrade

Fairtrade bezeichnet den regulierten Handel mit überwiegend landwirtschaftlichen Erzeugnissen v.a. aus Entwicklungsländern unter den Vorzeichen sozialer und ökologischer Mindeststandards. Die gezahlten Aufschläge gegenüber dem Weltmarktpreis sollen Kleinbauern (und indirekt ihren Familien und Beschäftigten) ein höheres Maß an Planungssicherheit ermöglichen und so einen Beitrag zur Entwicklungszusammenarbeit zwischen Industrie- und Entwicklungsländern beitragen. Die Siegel, die Fairtrade-Produkte kennzeichnen, werden von nationalen Vereinen (in Deutschland TransFair, in Österreich Fairtrade Österreich und in der Schweiz Max Havelaar) vergeben, die wiederum unter dem Dach der Fairtrade Labelling Organizations International stehen.

In den vergangenen Jahren ist der Markt für Fairtrade-Produkte weltweit gewachsen. Die wichtigsten Segmente im fairen Welthandel bilden dabei Bananen, Kaffee, Kakao, Zucker, Baumwolle und Tee. Führende Unternehmen, die in Deutschland im Handel mit Fair Trade-Produkten tätig sind, sind in Deutschland u.a. die GEPA GmbH und die El Puente GmbH.

Fairtrade-Konsum in Deutschland

In Deutschland nimmt laut IfD Allensbach die Zahl der Fairtrade-Käufer zu. Der Markt für fair gehandelte Produkte in Deutschland ist in den vergangenen Jahren auf über zwei Milliarden Euro gewachsen. Lediglich im Corona-Jahr 2020 gingen die Umsätze leicht zurück. Die umsatzstärksten Warengruppen auf dem deutschen Markt sind Kaffee, Südfrüchte (v.a. Bananen) und Blumen. Das Fairtrade-Siegel zählt zu den bekanntesten Gütesiegeln im Bereich Lebensmittel. Zu den häufigsten Motiven, Fairtrade-Produkte zu kaufen, gehört der Verzicht auf Kinderarbeit, Qualität und faire Preise für die Produzenten. Die häufigsten Gründe, auf Fairtrade-Produkte zu verzichten, sind aus Verbrauchersicht u. a. die Treue gegenüber Stamm-Marken, der hohe Preis und mangelnde Kenntnisse über Fairtrade-Produkte.

Wie hoch ist der Bioanteil bei Fairtrade-Produkten?

Lebens- und Genussmittel bilden die wichtigste Säule im fairen Handel. Hier hat ein erkennbarer Trend zum ethischen Konsum Fairtrade im Tandem mit Bioprodukten groß gemacht. Unter den fair gehandelten Produkten der Südfrüchte, Kakao oder Tee herrscht ein relativ hoher Bioanteil.
Zudem hat sich nach einer verstärkten Debatte um die Produktionsbedingungen in der Bekleidungsindustrie hat sich aber auch der Textilbereich im fairen Handel dynamisch entwickelt.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Vayola Jocelyn
Vayola Jocelyn
Client Support Specialist– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:30 - 17:30 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Associate Director - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)