Dienstleistungen & Handwerk

Der Handwerks- und Dienstleistungsbereich ist ein wichtiger Bestandteil der Wirtschaft in Deutschland. Fast jeder Deutsche hat in seinem privaten Bereich schon einmal eine Dienstleistung oder Handwerkstätigkeit in Anspruch genommen. Aber auch Unternehmen greifen auf eine Vielzahl an Angeboten aus diesem Bereichen zurück.

Obwohl die Branche von Wachstum geprägt ist, hat sie auch mit einigen Herausforderungen zu kämpfen: Zum einen werden Dienstleistungs- und Handwerksbetriebe zunehmend digitaler und die Branche muss sich vermehrt mit Themen wie IT-Sicherheit und Datenschutz oder steigenden Investitionskosten auseinandersetzen. Zum anderen ist die Dienstleistungs- und Handwerksbranche als eines der führenden Ausbildungsgewerbe in Deutschland zunehmend gefordert, auch zukünftig für Lehrlinge interessant zu bleiben.

Unsere Statistiken
Über 3.100
Unsere Themenseiten
Über 50
Unsere Reports & Studien
Über 910

Aktuelle Reporte

Fakten und Insights zur Branche

  • Anzahl der Handwerksbetriebe (alle Anlagen) in Deutschland von 1997 bis 2022
    12.10.2023

    Im Jahr 2022 wurden in Deutschland erneut über eine Million Handwerksbetriebe gezählt. Hierzu gehören Betriebe aller Anlagen der Handwerksordnung.


    Anlagen der Handwerksordnung

    Die Handwerksordnung (kurz: HwO), die seit dem Jahr 1953 gilt, regelt als gesetzliche Grundlage die Ausübung des Handwerks sowie die handwerkliche Berufsausbildung und -fortbildung. Sie unterscheidet dabei die zulassungspflichtigen Berufe der Anlage A, für deren Gewerbeausübung ein Meisterbrief vorhanden sein muss, die weiteren Handwerksberufe der Anlage B1, für deren selbstständige Ausübung ein Meisterbrief freiwillig ist, sowie die „handwerksähnlichen Gewerbe“ der Anlage B2. Die meisten Handwerksbetriebe in Deutschland sind der Anlage A zugeordnet.

    Gewerbegruppen des Handwerks

    Weiterhin wird das Handwerk in Deutschland in Gewerbegruppen unterteilt. Hierfür wird seit dem Berichtszeitraum 2016 vom Zentralverband des Deutschen Handwerks ZDH die Gliederung nach Konjunkturberichtserstattung (KGr) verwendet. Das Ausbaugewerbe zählt hierbei mit rund 377.100 die meisten Betriebe - hierunter fallen unter anderem Maler- und Lackiererbetriebe, Tischler oder Fliesen-, Platten- und Mosaikleger.

    Mehr erfahren
  • Umsatzentwicklung im deutschen Handwerk in den Jahren 2000 bis 2022 (in Milliarden Euro)
    12.10.2023

    Im Jahr 2022 setzten die über eine Million Handwerksbetriebe in Deutschland rund 635 Milliarden Euro um – im Vergleich zum Vorjahr stellt dies eine Umsatzsteigerung von rund neun Prozent dar. Seit neun Jahren ist ein stetiger Umsatzanstieg im deutschen Handwerk zu verzeichnen und im Vergleich zum Vorjahr erzielten fast alle Gewerbegruppen höhere Umsätze. Die größte Steigerung gab es dabei im Handwerk mit Frisör- und Kosmetiksalons mit rund 17 Prozent.


    Betriebsbestand

    Etwa 673.000 Handwerksbetriebe in Deutschland waren im Jahr 2022 der Anlage A zuzuordnen – hierunter fallen die zulassungspflichtigen Berufe, für deren Gewerbeausübung ein Meisterbrief vorhanden sein muss. Die restlichen Betriebe verteilen sich auf die Anlagen B1, für deren selbstständige Ausübung ein Meisterbrief freiwillig ist, sowie die „handwerksähnlichen Gewerbe“ der Anlage B2. Die meisten Zugänge in der Handwerksrolle im Jahr 2022 gab es im Gewerbe der Anlage B1.

    Ausbildungssituation

    Sowohl der Lehrlingsbestand als auch die neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge im Handwerk haben in den letzten Jahren einen leichten Rückgang verzeichnet, nachdem die Zahlen bis zum Jahr 2019 wieder leicht gestiegen waren. Der beliebteste Ausbildungsberuf ist mit 59.900 Lehrlingen im Jahr 2022 mit Abstand der des Kraftfahrzeugmechatronikers, gefolgt vom Elektroniker und Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik.

    Mehr erfahren
  • Entwicklung der Anzahl der Beschäftigten im deutschen Handwerk von 2000 bis 2022 (in 1.000)
    12.10.2023

    Im Jahr 2022 waren in den insgesamt über eine Million Handwerksbetrieben in Deutschland rund 5,7 Millionen Personen beschäftigt. Im Vergleich zum Vorjahr sank die Anzahl der Erwerbstätigen damit leicht. Betriebe der zulassungspflichtigen Anlage A haben mit durchschnittlich sieben Personen die meisten Beschäftigten pro Betrieb.


    Auszubildende im Handwerk

    Aktuell durchlaufen circa 350.000 Lehrlinge eine Ausbildung in einem Handwerksberuf in Deutschland, rund 130.000 der Ausbildungsverträge wurden davon neu abgeschlossen. Die beliebtesten Ausbildungsberufe nach dem gesamten Lehrlingsbestand sind mit großem Abstand Kraftfahrzeugmechatroniker/in gefolgt von Elektroniker/in und Anlagenmechaniker/in in Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. Diese drei Berufe stehen auch bei den männlichen Lehrlingen an erster Stelle, die weiblichen Auszubildenden entscheiden sich mehrheitlich für eine Lehre zur Friseurin, Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk oder Kauffrau für Büromanagement.

    Abschlüsse im Handwerk

    Die Lehre im Handwerk wird in der Regel mit der Gesellenprüfung abgeschlossen, welche von der Handwerkskammer oder beauftragten Innung durchgeführt wird. Im Jahr 2022 wurden insgesamt rund 90.300 Gesellen- bzw. Abschlussprüfungen im deutschen Handwerk gezählt. Um eine Führungsposition innerhalb des Handwerks einnehmen oder sich in einem der zulassungspflichtigen Gewerbe der Anlage A selbstständig machen zu können, wird ein Meistertitel benötigt. Zuletzt wurden insgesamt rund 20.500 Meisterprüfungen in Deutschland bestanden.

    Mehr erfahren
  • Umsatz der größten Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen (Big Four) weltweit im Geschäftsjahr 2022 nach Region (in Milliarden US-Dollar)
    20.04.2023

    Mit einem Gesamtumsatz von rund 50 Milliarden US-Dollar im Geschäftsjahr 2022 war das Unternehmen Deloitte das umsatzstärkste Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen weltweit. Über die Hälfte des Umsatzes wurde dabei in Amerika erwirtschaftet. Das weltweit umsatzstärkste Geschäftssegment von Deloitte bildet der Bereich Advisory.


    Die Big Four

    Mit ‚Big Four‘ werden die vier großen Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen Deloitte, PricewaterhouseCoopers, Ernst & Young und KPMG bezeichnet. Neben der Beratung ist der Bereich Audit, also die Wirtschaftsprüfung, eines der Kernsegmente der Big Four. Die vier Unternehmen prüfen heute einen Großteil der börsennotierten Unternehmen weltweit und ebenfalls rund 90 Prozent der Unternehmen der wichtigsten Aktenindizes in Deutschland. Dies führt dazu, dass die Big Four auch in Deutschland die führenden Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsunternehmen, sowohl in Bezug auf den Umsatz als auch auf die Anzahl der Mitarbeiter:innen sind.

    Deloitte in Deutschland

    In Deutschland lag der Umsatz der Deloitte-Gruppe, die die Deloitte GmbH, ihre Konzernunternehmen sowie ihren deutschen Kooperationspartner Raupach & Wollert-Elmendorff Rechtsanwaltsgesellschaft mbH umfasst, im Geschäftsjahr 2021/22 bei rund 1,9 Milliarden Euro. Auch hier wurde der meiste Umsatz im Geschäftsbereich Beratung erzielt. Insgesamt beschäftigt Deloitte in Deutschland rund 10.700 Mitarbeiter:innen.

    Mehr erfahren
  • Anzahl der Wirtschaftsprüfer in Deutschland von 1961 bis 2024
    22.01.2024

    Die Anzahl der Wirtschaftsprüfer in Deutschland lag zum 1. Januar 2024, laut der Mitgliederstatistik der Wirtschaftsprüferkammer, bei insgesamt rund 14.950. Die meisten Wirtschaftsprüfer gibt es in Nordrhein-Westfalen, gefolgt von Bayern und Baden-Württemberg. Rund die Hälfte aller deutschen Wirtschaftsprüfer ist zwischen 45 und 59 Jahre alt.

    Wirtschaftsprüfung

    Wirtschaftsprüfer werden für die Kontrolle von Jahresabschlüssen von Unternehmen eingesetzt. Hierbei soll geprüft werden, ob die Finanzberichterstattung korrekt durchgeführt wurde und den geltenden Standards entspricht. Diese Prüfung darf ausschließlich durch externe und zugelassene Prüfer nach der Wirtschaftsprüferordnung erfolgen. Hierfür können Unternehmen auf eine der etwa 3.000 Wirtschaftsprüfungsgesellschaften in Deutschland zurückgreifen.

    Führende Wirtschaftsprüfer

    Die führenden Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen weltweit sowie in Deutschland sind die so genannten Big Four – Deloitte, PricewaterhouseCoopers, Ernst & Young und KPMG. Im Segment der Wirtschaftsprüfung kann Deloitte mit die meisten weltweiten Umsätze verzeichnen. In Deutschland erwirtschaftet PwC mit rund 941 Millionen Euro den meisten Umsatz im Bereich der Wirtschaftsprüfung, gefolgt von KPMG, Ernst & Young und Deloitte.

    Mehr erfahren
  • Umsatz der Unternehmensberatungsbranche in Deutschland von 2001 bis 2022 (in Milliarden Euro)
    27.09.2023

    Mit rund 43,7 Milliarden Euro ist der Umsatz des Beratungsmarktes in Deutschland im Jahr 2022 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen. Dies geht mit einer steigenden Anzahl an Beratungsunternehmen und Unternehmensberater:innen einher - im Jahr 2021 gab es rund 26.000 Beratungsfirmen in Deutschland. Zehn Jahre zuvor waren es lediglich rund 14.100 Unternehmen.


    Marktdefinition

    Unternehmensberatungen bzw. Managementberatungen bieten externes Fachwissen als Dienstleistung für die Lösung betriebswirtschaftlicher Problemstellungen anderer Unternehmen an. Oft geht es dabei um die Optimierung unternehmensinterner Abläufe. Der Marktanteil der Organisations- und Prozessberatung im Unternehmensberatermarkt in Deutschland liegt bei rund 44 Prozent. Die Beratungsfelder Strategieberatung und IT-Beratung machen jeweils über 20 Prozent aus und der kleinste Anteil fällt auf die HR-Beratung.

    Führende Beratungsunternehmen

    In Deutschland ist die Roland Berger Holding GmbH mit einem Umsatz von 870 Millionen Euro und rund 3.000 Mitarbeite:innen das führende Managementberatungsunternehmen. Weltweit lag der Beratungsumsatz des Managementberatungs- und Outsourcing-Dienstleisters Accenture mit rund 32,4 Milliarden Euro im Jahr 2022 am höchsten. Insgesamt lag der Umsatz des Unternehmens im Jahr 2022 bei rund 61,6 Milliarden US-Dollar.

    Mehr erfahren
  • Größte Personaldienstleister weltweit in dem Jahr 2022 nach Umsatz (in Milliarden Euro)
    22.09.2023

    Im Jahr 2022 war die niederländische Personaldienstleistungs-Firma Randstad mit rund 24,5 Milliarden Euro an Umsatzerlösen der größte Personaldienstleister weltweit. Die drittgrößte Personaldienstleistung Manpower mit Sitz in Milwaukee, Wisconsin (USA) erzielte im Jahr 2022 einen Umsatz von rund 19,8 Milliarden Euro.

    Mehr erfahren
  • Anzahl der steuerpflichtigen Unternehmen im Dienstleistungssektor* in Deutschland im Jahr 2022 nach Bereichen
    05.03.2024

    Im Bereich Gastgewerbe waren im Jahr 2022 rund 197.400 Unternehmen in Deutschland tätig. Der größte Dienstleistungsbereich nach Anzahl der umsatzsteuerpflichtigen Unternehmen ist in Deutschland der Bereich "Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen".

    Mehr erfahren
  • Konsumausgaben der privaten Haushalte in Deutschland für ausgewählte Dienstleistungen im Jahr 2022 (in Milliarden Euro)
    02.06.2023

    Für Beherbergungs- und Gaststättendienstleistungen gaben die privaten Haushalte in Deutschland im Jahr 2022 rund 106 Milliarden Euro aus. Die Konsumausgaben der privaten Haushalte für Dienstleistungen aus dem Bereich "Freizeit, Unterhaltung und Kultur" lagen im selben Jahr bei rund 194 Milliarden Euro.

    Mehr erfahren

Branchendefinition

Die Statista-Branche Dienstleistungen und Handwerk enthält eine Vielzahl an relevanten Daten zu den Bereichen Business Service, Handwerk und haushaltnahe Dienstleistungen. Unter den Bereich des Business Service fallen alle unternehmensnahen Dienstleistungen, die bestimmte Unternehmen für andere verrichten. Betrachtet werden dabei die Märkte Callcenter, Consulting, Marktforschung, Facility Management, Personalvermittlung und Zeitarbeit sowie Wach- und Sicherheitsdienste. Der Bereich Handwerk bietet zu allen Gewerbegruppen der Handwerksordnung Informationsmaterial. Zu den Gewerben gehören das Bau- und Ausbaugewerbe, das Elektro- und Metallgewerbe, das Holzgewerbe, das Bekleidungs-, Textil- und Ledergewerbe, das Lebensmittelgewerbe, Gesundheits- und Körperpflege, chemische und Reinigung und Glas-, Papier-, keramische und sonstige Gewerbe. Der Bereich der haushaltsnahen Dienstleistungen, befasst sich mit allen Dienstleistungen, die im privaten Bereich im Haushalt anfallen.

Weitere interessante Themen aus der Branche "Dienstleistungen & Handwerk"

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Meredith Alda
Meredith Alda
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Yolanda Mega
Yolanda Mega
Operations Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:00 - 17:00 Uhr (SGT)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Senior Business Development Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 10:00 - 18:00 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Group Director - LATAM– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)