Corporate-Lösungen testen?

Bio-Lebensmittel in Österreich

Lebensmittel aus ökologischer Landwirtschaft, die keine synthetischen Pflanzenschutz- und Düngemittel einsetzt, erfreuen sich in Österreich wachsender Beliebtheit: Absatz und Umsatz steigen seit Jahren konstant an. Die monatlichen Ausgaben für Bioprodukte pro Haushalt stiegen in den letzten Jahren von durchschnittlich 93 Euro im Jahr 2011 auf circa 190 Euro im Jahr 2020. Den höchsten Anteil erreichen Bio-Produkte im Direktvertrieb bzw. Fachhandel. Knapp ein Viertel der in diesem Vertriebsweg gehandelten Waren stammt aus biologischer Produktion. Geschätzte drei Prozent der Lebensmittel, die für die Gastronomie gekauft werden, sind Bio. Im Lebensmitteleinzelhandel beträgt der Bio-Anteil rund 10 Prozent.


Wie sieht biologische Landwirtschaft in Österreich aus?

In Österreich existieren rund 24.500 landwirtschaftliche Bio-Betriebe, das entspricht einem Anteil an allen landwirtschaftlichen Betrieben von etwa 23 Prozent. Laut Eurostat-Daten aus dem Jahr 2019 nutzt die Republik rund ein Viertel seiner Agrarflächen für die ökologische Landwirtschaft und ist damit im europäischen Vergleich Spitzenreiter. Salzburg hat mit einem Anteil von knapp 50 Prozent den mit Abstand höchsten Anteil an Bio-Betrieben. Auf dem zweiten und dritten Platz folgen Wien mit rund 30 Prozent und das Burgenland mit rund 27 Prozent. Analog dazu verteilen sich auch die Anteile der biologisch bewirtschafteten Landwirtschaftsfläche: Salzburg ist bislang das einzige Bundesland, das mehr als die Hälfte seiner landwirtschaftlich genutzten Fläche biologisch nutzt.
Im Viehbestand zeigen sich deutliche Unterschiede zwischen den Tieren: Der Bio-Anteil bei Ziegen lag im Jahr 2020 bei rund 54 Prozent, bei Rindern, Milchkühen und Geflügel bei 22 Prozent und bei Schweinen sogar nur bei drei Prozent.

Absatz von Bio-Produkten

Insgesamt bezifferte sich der Gesamtwert der in Österreich gekauften Bioprodukte im Lebensmitteleinzelhandel im Jahr 2020 auf rund 716,7 Millionen Euro - im Jahr 2011 betrug der Gesamtwert noch rund 315 Millionen Euro. Besonders beliebte Bioprodukte sind Milch, Eier sowie Kartoffeln. Fleisch, Geflügel und Wurst landen hierbei auf den letzten Plätzen. Als beliebteste Marke für Bio-Produkte galt im Jahr 2021 Ja! Natürlich, auf Platz zwei folgte Zurück zum Ursprung. Mehr als ein Drittel der im Jahr 2021 befragten Österreicher gab an, Bio-Lebensmittel mehrmals wöchentlich zu konsumieren. Frauen essen laut einer Umfrage aus dem Jahr 2021 generell häufiger Bio-Lebensmittel als Männer. Die bedeutendsten Motive für den Kauf von Bioprodukten sind die artgerechte Tierhaltung bzw. Tierschutz, sowie der Wunsch, kleinere und regionale Lieferanten zu unterstützen.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Vayola Jocelyn
Vayola Jocelyn
Client Support Specialist– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 10:00 - 18:00 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Associate Director - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)