Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Divisionen in der Operation Michael im Ersten Weltkrieg 1918

Die Kaiserschlacht im Ersten Weltkrieg tobte vom 21. März bis zum 29. April 1918 und im Rahmen der Operation Michael waren insgesamt 74 Divisionen im entsprechenden Frontabschnitt beteiligt. Die erdrückende Übermacht der Deutschen von 58 zu nur 16 britischen Divisionen führte schnell zu großen Geländegewinnen, letztlich fehlte es dem Reich jedoch an Reserven für eine Operation dieser Ausmaße.

Befreiungsschlag

Zu Beginn des Jahres 1918 lag das Deutsche Reich wirtschaftlich am Boden. Kriegswichtige Reserven waren erschöpft und die aus den nun besetzen Ostgebieten herbeigeführten Ressourcen konnten diesen Umstand nicht mehr maßgeblich beeinflussen. Zudem war dem deutschen Oberkommando klar, dass die kürzlich in den Krieg eingetreten Amerikaner auf Seiten der Entente schon bald umfassende Mannstärke ins Feld führen würden. Daher mussten die deutschen Streitkräfte entweder rasch eine Entscheidung herbeiführen oder sich der drohenden Niederlage stellen. Zu diesem Zweck wurden sämtliche verfügbaren Armeen von der nun stillen Ostfront in den Westen verlegt und zu einem Großangriff zusammen gezogen.

Operation Michael

Der Hauptangriff der Deutschen Armee konzentrierte sich auf die Streitkräfte des britischen Expeditionsheeres, vor allem bei Amiens. Diese Stelle war erst kurz zuvor von britischen Streitkräften eingenommen wurden und noch nicht besonders stark befestigt. Zudem verliefen in und um Amiens wichtige Routen für den Nachschub der gesamten alliierten Front. Der Plan sah vor, die Briten an die Kanalküste zu treiben und einzukesseln.
Die gewaltigen Ausmaße der Offensive warfen die Kräfte der Entente in bisher unbekannten Maßstab zurück und die Front kehrte für wenige Wochen zu einem Bewegungskrieg zurück. Trotz großer militärischer Erfolge zeigte sich jedoch nun endgültig, wie schwer das Deutsche Reich in Wirklichkeit angeschlagen war: Bereits nach wenigen Wochen waren die vorgehaltenen Reserven an Munition und Nahrungsmitteln aufgebraucht und die Offensive blieb stecken.

Hier finden Sie weitere Informationen zu geschichtlichen Themen.

Anzahl der Divisionen in der Operation Michael im Ersten Weltkrieg vom 21. März bis zum 29. April 1918

Exklusive Premium-Statistik

Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Single-Account.

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

39 € 59 € pro Monat
im ersten Vertragsjahr
33% Rabatt bis 31.10.

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

468 € / Jahr
708 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Veröffentlichungsdatum

2020

Region

Belgien, Frankreich

Erhebungszeitraum

21. März bis 29. April 1918

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Erster Weltkrieg"

Weitere Inhalte: Das könnte Sie auch interessieren

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.