Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Verluste in der Schlacht an der Somme im Ersten Weltkrieg 1916

Die Schlacht an der Somme gilt als eine der blutigsten und größten Schlachten der Geschichte. Während des Ersten Weltkrieges fielen hier im Jahr 1916 insgesamt 318.700 britische, deutsche und französische Soldaten. Darüber hinaus wurden ungefähr 1,12 Millionen Soldaten verwundet.
Im Ersten Weltkrieg starben insgesamt mindestens 9,4 Millionen Soldaten.

Entwicklung zum Stellungskrieg

Der Erste Weltkrieg zeichnete sich durch seine Eigenschaft als Stellungskrieg vor allem durch seine Massen- und Abnutzungsschlachten aus, insbesondere an der Westfront. Wenige Woche nach Kriegsbeginn 1914 war die Front im Westen vollkommen erstarrt und beide Seiten suchten nach einer Möglichkeit, diesen Patt zu durchbrechen. Die Antwort des Deutschen Reiches war eine Großoffensive bei Verdun von bis dahin nicht bekannten Ausmaßen an Geschützen und Mannstärke.
Die Franzosen gerieten bei Verdun zunehmend unter Druck und mussten alle verfügbaren Reserven aufbieten, um die Linie gegen die Deutschen Angreifer halten zu können, um so einen Durchbruch zu verhindern. Als Antwort auf die Bedrängnis ihres Verbündeten begann das Vereinigte Königreich nun ihrerseits mit einer Großoffensive, dieses mal an der Somme. Ein wochenlanges Sperrfeuer aus Geschützen sollte nicht nur die starken Verteidigungsanlagen der Deutschen in diesem Bereich zerstören, sondern auch den Stacheldraht vor der Frontlinie.

Die Schlacht an der Somme

Dieses Vorhaben misslang und ein großer Teil der Deutschen Stellungen, insbesondere ihre Maschinengewehre und der Stacheldraht, blieben einsatzbereit. Als nach dem Beschuss der britische Infanterieangriff über das freie Feld des Niemandslands erfolgte, wurden sie unter massiven Beschuss genommen, was zu schweren Verlusten führte. Das unwegsame Gelände und die Stacheldrahtbarrieren erschwerten den Angriff zusätzlich. Der Erste Tag an der Somme gilt daher auch als "schwärzester Tag" in der Geschichte der britischen Armee. Näheres zu den Opferzahlen am ersten Tag der Schlacht finden Sie hier.
Die Schlacht an der Somme endete im Herbst 1916 ohne einen Sieger. Bis auf wenige Meilen Geländegewinn konnte kein Erfolg errungen werden, der entscheidende Durchbruch blieb aus.

Weitere Informationen zu historischen Themen finden Sie hier.

Anzahl der gefallenen und verletzten Soldaten in der Schlacht an der Somme vom 01. Juli bis 18. November 1916

Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

The Daily Telegraph

Veröffentlichungsdatum

2019

Region

Frankreich, Deutschland, Vereinigtes Königreich

Erhebungszeitraum

01. Juli bis 18. November 1916

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Erster Weltkrieg"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.