Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zur Ernährungsindustrie in Deutschland

Die Ernährungsindustrie ist ein Sammelbegriff für die Hersteller von Nahrungs- und Futtermitteln sowie Getränken. Mit Umsätzen von über 180 Milliarden Euro jährlich gehört die Branche zu den fünf größten Industriezweigen in Deutschland – größer sind nur der Kraftfahrzeug- und Maschinenbau sowie die chemisch-pharmazeutische Industrie und die Elektroindustrie.


Die fünf wichtigsten Segmente des Ernährungsgewerbes stellen die Fleischbranche, die Milchverarbeitung, die Back- und Teigwarenherstellung, die Alkoholwirtschaft und die Süßwarenindustrie dar. Auf diese Wirtschaftszweige entfallen mehr als 60 Prozent des Gesamtumsatzes der Branche. Die führenden deutschen Konsumgüterhersteller im Food-Bereich (z.B. Oetker, Tönnies) sind dementsprechend auch größtenteils diesen Sparten zuzurechnen. Als bedeutende internationale Konzerne, die auch in Deutschland Produktionsstätten unterhalten, sind unter anderem der Schweizer Nestlé-Konzern, die Molkereigruppen Arla Foods und FrieslandCampina sowie die Brauereikonzerne AB-InBev und Carlsberg zu nennen.

Im Vergleich zum übrigen Verarbeitenden Gewerbe liegt die Exportquote der Ernährungsindustrie unter dem Durchschnitt, allerdings mit steigender Tendenz. Den allergrößten Teil ihrer Auslandsumsätze erwirtschaftet die Ernährungsindustrie innerhalb der Europäischen Union, doch ruhen die größten Wachstumshoffnungen auf den Schwellenmärkten, die in der jüngeren Vergangenheiten leider nicht immer erfüllt werden konnten. Sorgen bereiten der Branche die Beeinträchtigung des Osteuropa-Geschäfts durch die andauernden Handelssanktionen gegenüber Russland im Kontext der Ukraine-Krise, sowie der Wirtschaftsabschwung in China. Im Inland ist eine der wichtigsten Herausforderungen der Branche die Reaktion auf die fortschreitende Differenzierung des Konsumverhaltens. Neue Ernährungstrends schaffen neue Nischen und erodieren klassische Segmente, während das breite Angebot an Einkaufs-und Informationskanälen immer komplexere Konsummuster fördert.



Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Ernährungsindustrie in Deutschland" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Betriebe und Beschäftigte

Außenhandel

Preisentwicklung und Konsumausgaben

Interessante Statistiken

In den folgenden 4 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten {amountStatistics} Statistiken aus dem Thema "Ernährungsindustrie in Deutschland".

Ernährungsindustrie in Deutschland

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zur Ernährungsindustrie in Deutschland

Die Ernährungsindustrie ist ein Sammelbegriff für die Hersteller von Nahrungs- und Futtermitteln sowie Getränken. Mit Umsätzen von über 180 Milliarden Euro jährlich gehört die Branche zu den fünf größten Industriezweigen in Deutschland – größer sind nur der Kraftfahrzeug- und Maschinenbau sowie die chemisch-pharmazeutische Industrie und die Elektroindustrie.


Die fünf wichtigsten Segmente des Ernährungsgewerbes stellen die Fleischbranche, die Milchverarbeitung, die Back- und Teigwarenherstellung, die Alkoholwirtschaft und die Süßwarenindustrie dar. Auf diese Wirtschaftszweige entfallen mehr als 60 Prozent des Gesamtumsatzes der Branche. Die führenden deutschen Konsumgüterhersteller im Food-Bereich (z.B. Oetker, Tönnies) sind dementsprechend auch größtenteils diesen Sparten zuzurechnen. Als bedeutende internationale Konzerne, die auch in Deutschland Produktionsstätten unterhalten, sind unter anderem der Schweizer Nestlé-Konzern, die Molkereigruppen Arla Foods und FrieslandCampina sowie die Brauereikonzerne AB-InBev und Carlsberg zu nennen.

Im Vergleich zum übrigen Verarbeitenden Gewerbe liegt die Exportquote der Ernährungsindustrie unter dem Durchschnitt, allerdings mit steigender Tendenz. Den allergrößten Teil ihrer Auslandsumsätze erwirtschaftet die Ernährungsindustrie innerhalb der Europäischen Union, doch ruhen die größten Wachstumshoffnungen auf den Schwellenmärkten, die in der jüngeren Vergangenheiten leider nicht immer erfüllt werden konnten. Sorgen bereiten der Branche die Beeinträchtigung des Osteuropa-Geschäfts durch die andauernden Handelssanktionen gegenüber Russland im Kontext der Ukraine-Krise, sowie der Wirtschaftsabschwung in China. Im Inland ist eine der wichtigsten Herausforderungen der Branche die Reaktion auf die fortschreitende Differenzierung des Konsumverhaltens. Neue Ernährungstrends schaffen neue Nischen und erodieren klassische Segmente, während das breite Angebot an Einkaufs-und Informationskanälen immer komplexere Konsummuster fördert.



Interessante Statistiken

In den folgenden 4 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten {amountStatistics} Statistiken aus dem Thema "Ernährungsindustrie in Deutschland".

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)