Statistiken zur Ukraine

Die Bevölkerung in der Ukraine betrug im Jahr 2017 rund 42,3 Millionen Menschen. Die Fertilitätsrate von rund 1,5 Kindern je Frau in der Ukraine ist vergleichsweise niedrig, allerdings fällt das Land damit nicht unter die Länder mit den niedrigsten Fertilitätsraten weltweit. Seit Jahren ist die Bevölkerungsentwicklung negativ. Wenngleich der Bevölkerungsrückgang in jüngster Vergangenheit weniger stark ausgefallen ist, nimmt die Ukraine unter den Ländern mit dem höchsten Bevölkerungsrückgang den 10. Platz ein. Im Jahr 2013 betrug die Bevölkerung der Ukraine noch rund 45,25 Millionen Menschen. Der stärkste Rückgang der Bevölkerungszahl mit rund 2,5 Millionen Menschen im Folgejahr geht auf die russische Annexion der Krim und Sewastopol zurück. Russland sah sich im Zuge der Annexion Wirtschaftssanktionen u.a. durch die EU ausgesetzt, die zuletzt im Juni 2018 um weitere sechs Monate verlängert wurden.

Interessante Statistiken

In den folgenden 3 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 30 Statistiken aus dem Thema "Ukraine".


Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der Ukraine lag im Jahr 2017 bei circa 109,3 Milliarden US-Dollar; 2018 wird ein BIP von rund 119,1 Milliarden US-Dollar erwartet. Den höchsten Wert aus dem Jahr 2008 (188,2 Mrd. US-Dollar) konnte die Ukraine in den Folgejahren nicht wieder erreichen. Umgerechnet auf die Einwohnerzahl ergibt sich für 2018 voraussichtlich ein BIP pro Kopf von rund 2.821 US-Dollar. Das Wachstum des Bruttoinlandsprodukts betrug 2017 rund 2,5 Prozent; für 2018 wird mit einer Wachstumsrate von circa 3,2 Prozent gerechnet.
Die Arbeitslosenquote in der Ukraine lag 2017 bei geschätzt rund 9,4 Prozent; für 2018 wird ein leichter Rückgang auf circa 9,2 Prozent prognostiziert. Die durchschnittliche Arbeitslosenquote in der Euro-Zone lag bei 9,1 Prozent. Nachdem die Inflationsrate der Ukraine 2015 mit rund 48,7 Prozent sehr hoch war, sank sie anschließend und lag 2017 bei rund 14,4 Prozent. 2018 wird eine Teuerungsrate von rund 11 Prozent erwartet.

Im Jahr 2017 exportierte die Ukraine Waren im Wert von circa 43,2 Milliarden US-Dollar und importierte Güter für rund 49,4 Milliarden US-Dollar. Die Handelsbilanz war somit negativ und das Handelsbilanzdefizit betrug rund 6,2 Milliarden US-Dollar. Der wichtigste Handelspartner für die Ukraine sowohl bei den Exporten als auch bei den Importen ist Russland. Die Staatsverschuldung der Ukraine betrug 2017 geschätzt circa 75,6 Prozent des Bruttoinlandsprodukts; das Haushaltsdefizit lag bei rund 2,4 Prozent des BIP.

Ukraine

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Ukraine" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Wirtschaft

Staatsfinanzen

Weitere interessante Themen aus der Branche "Ukraine"

Verwandte Themen

Weitere Studien zum Thema

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.