Statistiken zu Nestlé

Nestlé ist der umsatzstärkste Lebensmittelkonzern weltweit. Die Unternehmensmarke Nestlé zählt zu den zehn wertvollsten globalen FMCG-Marken und der Konzern zu den beliebtesten Arbeitgebern der Schweiz. Die Keimzellen des späteren Nestlé-Konzerns bestehen einerseits in der 1866 gegründeten Anglo-Swiss Condensed Milk Company, dem ersten Hersteller von Kondensmilch in Europa und in der Markteinführung der Farine lactée, einer speziellen Säuglingsnahrung, ein Jahr später durch den deutsch-schweizerischen Unternehmer Henri Nestlé (Heinrich Nestle). Im Jahr 1905 fusionierten die Unternehmen, wobei der Name Anglo-Swiss erst 1947 mit der Übernahme des Fertiggerichte- und Würzmischungsherstellers Maggi aufgegeben wurde. Bereits im frühen 20. Jahrhundert war Nestlé international diversifiziert und unterhielt Fabriken in der Schweiz, Deutschland, Spanien, Großbritannien und den USA. Der Erste und später der Zweite Weltkrieg störten einerseits die internationalen Warenströme, schufen aber auch eine verstärkte Nachfrage nach Nestlés Trockenmilcherzeugnissen. Der 1938 eingeführte Instant-Kaffee Nescafé erfuhr während des Weltkrieges ebenfalls eine weite Verbreitung und wurde zu einer ikonischen Konsumgütermarke. Im Zuge der sogenannten Zweiten Globalisierung ab 1945 profitierte Nestlé stark von der graduellen Abschaffung von Handelshemmnissen und expandierte in weitere Länder und Produktsegmente.


Heute setzt Nestlé weltweit fast 90 Milliarden Schweizer Franken um. Die wichtigsten Produktsegmente bilden nach wie vor flüssige und pulverförmige Getränke, Milchprodukte und Eiscreme. Darauf folgen Fertiggerichte, Gesundheitsnahrung, Heimtierbedarf, Süßwaren und Mineralwasser. Allein im Bereich pulverförmiger und flüssiger Getränke (ohne Mineralwasser) setzt Nestlé jährlich fast 20 Milliarden Schweizer Franken um. Nescafé hat den mit Abstand höchsten Marktanteil aller Kaffeemarken weltweit. Durch Mineralwasser werden jährlich weitere 7,4 Milliarden Schweizer Franken Umsatz generiert. In der Milchverarbeitung gehört Nestlé mit Marken wie LC1 und Schöller zu den fünf führenden Unternehmen weltweit. Nestlé ist zudem der fünftgrößte Süßwarenhersteller weltweit und Marktführer im Segment der Heimtiernahrung.

Sorgen bereitet dem Konzern der wichtige US-Markt, wo ein verändertes Ernährungsverhalten die vitalen Tiefkühl- und Convenience-Segmente in den letzten Jahren erodiert hat. Verbraucher mit einem gestiegenen Anspruch an Frische und gesundheitsförderliche Aspekte der Produkte meiden das Tiefkühlregal und weichen auf teurere Marken kleinerer Naturkostmarken aus oder essen gleich außer Haus. Diesen Trend bekommt Nestlé als global wichtigster Lieferant von TK-Produkten zu spüren.

Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke sind Grundlage des Geschäftsmodells von Nestlé, aber auch im Nonfood-Geschäft hat sich der Konzern durch Beteiligungen und Joint Ventures Standbeine geschaffen. Seit 1974 hält Nestlé Anteile am französischen L’Oréal-Konzern und ist der zweitgrößte Aktionär nach der Battencourt-Familie. 1981 wurde das Pharmaunternehmen Galderma als Joint Venture zusammen mit L’Oréal gegründet. 2014 wurde das auf dermatologische Produkte spezialisierte Unternehmen schließlich ganz von Nestlé übernommen und in die neue Sparte Nestlé Skin Health integriert.



Mehr erfahren

Nestlé - Wichtige Statistiken

Das ganze Thema in einem Dokument

Nestlé
  • Redaktionell aufbereitet
  • Download als PPT/PDF
  • Sofortiger Zugriff
  • Nur 250 €

Das ganze Thema in einem Dokument

Nestlé
  • Redaktionell aufbereitet
  • Download als PPT/PDF
  • Sofortiger Zugriff
  • Nur 250 €

Empfehlungen der Redaktion

Weitere Studien zum Thema

Weitere interessante Themen aus der Branche "Lebensmittel & Ernährung"

Weitere interessante Themen aus der Branche "Lebensmittel & Ernährung"

Über Statista

Erfahren Sie, wie Statista Ihrem Unternehmen helfen kann.

Webinar vereinbaren

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.