Bild.de legt im Juli trotz Paywall zu

von
,

In der ersten, heutigen Version dieser Grafik ist uns ein peinlicher Fehler unterlaufen. Fälschlicherweise haben wir die Juli-Trafficzahl von Bild.de ohne den mobilen Traffic wiedergegeben. Dafür möchten wir uns ganz besonders bei den Kollegen von Bild.de entschuldigen.

Im Juli 2013 legte der Traffic von Bild.de gegenüber dem Vormonat um sechs Prozent auf 264 Millionen Visits zu, davon entfielen 79 Millionen Visits auf mobile Endgeräte. Im Vergleich zum Juli 2012 wuchs der Traffic ebenfalls um sechs Prozent. Dass Bild.de trotz Einführung einer Bezahlschranke und Sommerloch seinen Traffic steigern konnte, lässt vermuten, dass Springers neue Digitalstrategie aufgehen könnte.

08.07.2013
Der Traffic von Bild.de ist im ersten Monat nach Einführung der Paywall um acht Prozent zurückgegangen. Ob es sich dabei um eine direkte Folge von Bild-Plus handelt, lässt sich allerdings nicht mit Bestimmtheit sagen. Gerade in den Sommermonaten sind rückläufige Besucherzahlen nichts Ungewöhnliches.

28.05.2013
Bild.de ist für den Springer-Verlag bisher eine Erfolgsgeschichte. Mit 273 Millionen Visits im April 2013 ist der Online-Auftritt von Deutschlands auflagenstärkster Zeitung auch das Nachrichtenportal mit dem meisten Traffic. Das entspricht einem Wachstum von beachtlichen 29 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat.

Nun will Springer für sein Nachrichten-Flagschiff eine abgestufte Paywall einführen. Manfred Hart, Chefredakteur BILD.de, erklärt die Logik: „Für die reinen Nachrichten muss der User nichts bezahlen. Aber das, was nur BILD kann und nur BILD hat, die exklusiven Geschichten, die besonderen Interviews und Hintergründe, die einzigartigen Fotos – das sind zukünftig BILDplus-Inhalte.“

Die Preise für das neue Angebot liegen zwischen 4,99 Euro und 14,99 Euro. Zwar wird das bisherige Angebot auch weiter überwiegend frei zugänglich sein, aber es stellt sich doch die Frage, ob sich die neue Bild-Strategie auf den Traffic des Nachrichtenportals auswirken wird. Oder anders ausgedrückt: Paywall und was nun?



Infografik: Bild.de legt im Juli trotz Paywall zu | Statista
Zur Vollansicht
Verwandte Statistiken
Infografik-Newsletter

Statista bietet täglich informative Infografiken rund um die Themen Medien und Wirtschaft an.

Download & Referenz

Verwandte Statistiken
FAQ
Wer darf die Infostatistiken nutzen?
Die Infografiken von Statista dürfen von allen kommerziellen und nicht-kommerziellen Webseiten kostenlos veröffentlicht werden. Die Veröffentlichung erfolgt unter der Creative Commons-Lizenz CC BY-ND 3.0. Bei der Nutzung der Grafik ist ein Referenzlink auf die URL der Statistik zu setzen.

Zu welchen Themen veröffentlicht Statista Infografiken?
Derzeit bietet Statista Infografiken für zwei Bereiche an: Der Infografikdienst "Medien & Technik" veröffentlicht jeden Werktag aktuelle Statistiken aus den Industrien Medien, Internet, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik. Unter Infografik "Deutschland" finden Sie aktuelle Statistiken zu den wichtigsten Wirtschaftsdaten in Deutschland sowie zu Themen aus Politik und Gesellschaft.

Erstellt Statista auch Infografiken in individuellem Design?
Für Informationen zu maßgeschneiderten Infografiken kontaktieren Sie bitte Jan Ahrens
(jan.ahrens@statista.com).