Statistiken zum Demografischen Wandel

Der Begriff Demografischer Wandel bezeichnet im allgemeinen Sprachgebrauch vor allem den Bevölkerungsrückgang. Ursache für diese Entwicklung ist die stagnierende Zahl der Geburten. So wurden im Jahr 2019 in Deutschland 778.129 Menschen geboren, während sich die Zahl der Sterbefälle auf 939.536 belief. Laut Prognose zur Entwicklung der Gesamtbevölkerung des Statistischen Bundesamtes werden im Jahr 2060 nur noch 74,39 Millionen Menschen in Deutschland leben.

Ein weiterer Aspekt des demografischen Wandels ist die zunehmende Überalterung der Gesellschaft. Daten zur Altersstruktur in Deutschland belegen, dass die Zahl der Alten deutlich zugenommen hat. Der Altenquotient, also die Anzahl der Personen im Alter von 65 Jahren und älter je 100 Personen im Alter von 20 bis unter 65 Jahren, belief sich auf 23,6 im Jahr 1991 und stieg bis zum Jahr 2017 auf 35,5 an. Der Jugendquotient fiel im gleichen Zeitraum von 33,9 auf 30,6.


Interessante Statistiken

In den folgenden 4 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 40 Statistiken aus dem Thema "Demografischer Wandel".

Demografischer Wandel

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Demografischer Wandel" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Deutschlands Altersstruktur

Geburten und Sterbefälle

Internationaler Vergleich

Interessante Statista-Reporte

  • Statista Länderreport

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.