Alliiertes Kriegsgerät in der Schlacht um Amiens im Ersten Weltkrieg 1918

In der Schlacht von Amiens, ausgetragen vom 08. bis zum 11. August 1918 während des Ersten Weltkrieges, standen den Alliierten rund 600 Panzer zur Verfügung. Außerdem wurde die Armee aus der Luft von 2.000 Flugzeugen unterstützt, sowie von 900 Artilleriegeschützen gedeckt.

Die Frühjahrsoffensive

Nach der Kapitulation des Russischen Kaiserreiches wurden auf einen Schlag zahlreiche Divisionen, welche vorher an dieser Front gebunden gewesen waren, wieder für anderweitige Aufgaben frei. Das Gros dieser Einheiten wurde an die seit Jahren festgefahrene Westfront verlegt. Trotz dieses Sieges waren die Mittelmächte äußerst angeschlagen: Jahre des Krieges und die Blockade der Entente hatten sowohl das Deutsche Reich, als auch Österreich-Ungarn ausbluten lassen. Zusätzlich dazu waren 1917 die USA in den Krieg eingetreten und es war nur eine Frage der Zeit, bis erhebliche Truppenverbände der Amerikaner in die Kämpfte eingreifen würden. Aus diesem Grund setzte das deutsche Oberkommando alles auf eine große, letzte Offensive. Diese kam zunächst gut voran, musste dann jedoch aus Mangel an Nachschub abgebrochen werden.

Die Schlacht um Amiens

Die Deutsche Offensive hatte unter anderem das Ziel verfolgt, den wichtigen Eisenbahnknotenpunkt Amiens einzunehmen. Dies hätte eine ernstzunehmende Gefahr für den alliierten Nachschub bedeutet. Obwohl der deutsche Vormarsch zum Erliegen gekommen war, bedeutete die deutsche Präsenz in der Nähe von Amiens immer noch eine große Gefahr. Daher entschloss sich das Oberkommando der Franzosen zu einem Gegenschlag in der Region, welcher die deutschen Truppen von der Stadt abdrängen sollte. In dieser Schlacht verzichteten die Franzosen auf einen Artillerieschlag und setzten stattdessen auf das Element der Überraschung. Die Deutschen hatten ihre jüngsten Geländegewinne noch nicht ausreichend befestigen können und wurden daher doppelt unvorbereitet getroffen. Zudem fehlte es an Geschützen, Panzern und Flugzeugen. Unter hohen Verlusten mussten sie sich schließlich zurückziehen.

Hier finden Sie weitere Informationen zu geschichtlichen Themen.

Alliiertes Kriegsgerät in der Schlacht um Amiens im Ersten Weltkrieg vom 08. bis zum 11. August 1918

Exklusive Premium-Statistik

Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Single-Account.

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

39 € 59 € pro Monat
im ersten Vertragsjahr
33% Rabatt bis 31.03.

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

468 € / Jahr
708 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Veröffentlichungsdatum

August 2019

Region

Frankreich

Erhebungszeitraum

08. bis 11. August 1918

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Erster Weltkrieg"

Weitere Inhalte: Das könnte Sie auch interessieren

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.