Bananen

Bananen werden weltweit in mehr als 100 Ländern der tropischen und subtropischen Zone auf rund 5 Millionen Hektar angebaut. Die globale Erntemenge beläuft sich auf mehr als 100 Millionen Tonnen. Die größten Erzeuger stellen Indien und China dar, für die Märkte Nordamerikas und Europas sind aber vor allem die Anbauregionen Süd- und Mittelamerikas sowie Westafrikas von Belang.


In Nordamerika und Europa wurde die Banane erst im späten 19. Jahrhundert ein alltägliches Konsumgut, nachdem Fortschritte im Transportwesen (Eisenbahn, Dampfschiffe) und die Verfügbarkeit von Kühltechniken den zeitnahen Transport der leicht verderblichen Bananen von den Plantagen ermöglichten. Pioniere dieses Prozesses der Kommerzialisierung der Banane waren vertikal integrierte Handelshäuser wie die die United Fruit und die Standard Fruit Company, deren Nachfolgegesellschaften Chiquita und Dole noch heute zu den wichtigsten Playern im Bananenmarkt zählen.

Ihrer Verderblichkeit wegen, werden Bananen im unreifen Zustand geerntet und gekühlt innerhalb von drei bis vier Wochen an ihren Bestimmungsort verbracht. Vor Abgabe an den Endverbraucher lässt man die die Früchte unter Zugabe kleiner Mengen von Ethylen einige Tage nachreifen. Rund ein Fünftel der weltweiten Bananenernte wird exportiert, die wichtigsten Importeure stellen die USA, die EU und Japan dar. Der Preis von Bananenimporten in Europa (c.i.f. Hamburg) hat sich in den letzten stabil um einen Euro pro Kilogramm herum bewegt.

Weltweit werden pro Kopf rund zwölf Kilogramm Bananen verzehrt, was sie zum beliebtesten Obst der Welt macht. In Europa sind es etwas über acht Kilogramm, wobei sich der Verzehr regional sehr unterschiedlich darstellt: So gibt es einerseits ein deutliches Nord-Süd- und andererseits ein erkennbares Ost-West-Gefälle beim Bananenkonsum: Die Briten, Iren, Skandinavier und Isländer essen im Durchschnitt deutlich mehr Bananen (12 bis 18 Kilogramm) als Franzosen, Italiener und Spanier (4 bis 10 Kilogramm). Weniger noch essen die Osteuropäer mit rund zwei Kilogramm in Polen oder fünf in der Ukraine. Der durchschnittliche Bundesbürger verzehrt im Jahr etwa zwölf Kilogramm der exotischen Früchte.

Bananen sind das volumenmäßig bedeutendste Segment im weltweiten Fair Trade (vor Zucker, Kaffee und Kakao). In Deutschland ist der Absatz von fair gehandelten Südfrüchten (zu rund 99 Prozent Bananen) zwischen 2010 und 2015 auf mehr als 68.000 Tonnen gestiegen. Bananen werden nicht nur in frischer Form genossen, sondern ebenso zu Fruchtsaft verarbeitet und bilden beispielsweise die Grundlage vieler Smoothies.



Mehr erfahren

Bananen - Wichtige Statistiken

Diese Statistiken könnten Sie auch interessieren

Das ganze Thema in einem Dokument

Bananen
  • Redaktionell aufbereitet
  • Download als PPT/PDF
  • Sofortiger Zugriff
  • Nur 250 €

Weitere interessante Themen aus der Branche "Pflanzenbau"

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.