05.04.2018 Launch des Global Consumer Survey, Statistas umfangreichem Selbstauswertungs-Tool für weltweite Konsumentenbefragung

Eine weltweite Befragung von Konsumenten zu Kaufverhalten, Mediennutzung und Marken bildet die Grundlage für dieses umfassende Tool zur Erstellung präzise zugeschnittener Zielgruppen und individueller Analysen

  • Über 64.000 Konsumenten aus 27 Ländern wurden befragt
  • Das Ergebnis sind Daten zu mehr als 700 internationalen Marken sowie über 50 Branchen und Themen aus der Online- und Offline-Welt
  • Nutzer können verschiedene Indikatoren selbstständig kombinieren um die Zielgruppe individuell für ihre Analyse anzupassen

Consumer Insights zu bündeln, aufzubereiten und mit wenigen Klicks zum Weiterverarbeiten zur Verfügung zu stellen hat für das Statistik-Portal Statista eine lange Tradition. Mit dem aktuellen Launch des Global Consumer Survey geht die Hamburger Daten-Plattform allerdings einen gewaltigen Schritt weiter in Richtung kundenindividueller Erkenntnisse und Analysen: ausgehend von einer weltweiten Befragung von Konsumenten hinsichtlich ihres Kaufverhaltens sowie ihrer Mediennutzung in der Online- wie Offline-Welt bietet sie Nutzern ein interaktives Online-Analysetool, mithilfe dessen eigene Datenauswertungen vorgenommen sowie individuelle Zielgruppen erstellt werden können. Statista begegnet damit der aktuell stark wachsenden Nachfrage nach smarten Dashboards und Selbstauswertungsmöglichkeiten, mit deren Hilfe der Wert gesammelter Daten für Nutzer um ein Vielfaches gesteigert wird.

Die Datenbasis des Tools bildet eine Befragung von 64.000 Konsumenten aus 27 Ländern – sie repräsentieren 83 Prozent des weltweiten Bruttoinlandsprodukts. Mit je mehr als 10.000 Befragten lag ein besonderer Schwerpunkt auf Frankreich, Deutschland, dem Vereinigten Königreich sowie den USA, in den übrigen Ländern wurden jeweils 1.000 Konsumenten befragt. Die Studie enthält neueste Erkenntnisse zu über 50 Branchen und Themen aus der Online- und Offline-Welt sowie mehr als 700 internationalen Marken aus 25 Kategorien. Damit ist der Global Consumer Survey bereits jetzt das größte Umfrage-Projekt, welches das Statistik-Portal je durchgeführt hat, und bis Jahresende sind noch weitere 60.000 Interviews geplant.

Je nach Land umfasste die Befragung bis zu 158 Dimensionen, von Alter und Geschlecht über Häufigkeit der privaten Internetnutzung bis hin zu Fragen bezüglich aktueller Trendthemen wie Smart Home, eHealth und Fintech. Zusätzlich zu den Erhebungsdaten aus der Studie enthält der Global Consumer Survey weitere Daten zu den Befragten aus vorangegangenen Befragungen. Dies umfasst bis zu einhundert Aspekte wie Arbeitsleben und Entscheidungsprozesse, Hobbies und Interessen oder Finanzen und Versicherungen. 

Die Auswertung der Daten des Global Consumer Survey erfolgt über Statistas interaktives Online-Analysetool. Dieses richtet sich in seinem Funktionsumfang sowohl an Experten, welche von Features wie der Heatmap, individuellen Zielgruppen und dem Tabellen-Export im CSV-Format profitieren, als auch an Laien im Bereich der Datenauswertung. Letztere können zur vereinfachten Nutzung auf Funktionen wie deskriptive Listen, einfache Kreuztabellen sowie eine Diagrammansicht zurückgreifen. Unterschiedlichsten Nutzer-Typen erspart das Tool somit in verschiedenen Situationen die Erhebung eigener Primärdaten bzw. deren Beauftragung.

Der Global Consumer Survey wurde vom erfahrenen Markt- und Sozialforschungsteam von Statista Strategic Market Insights entwickelt und als Online-Umfrage durchgeführt. Die Befragung richtete sich an Internetnutzer zwischen 18 und 64 Jahren. Die Feldarbeit fand zwischen November 2017 und Januar 2018 statt. Die Teilnehmer wurden anhand repräsentativer Quoten für Alter, Geschlecht und Region ausgewählt. Der Global Consumer Survey bezieht seine Stichproben exklusiv von Cint, einer Panel-Plattform, die sich durch hohe Qualitätsstandards und gewissenhafte Kontrollen aller Prozesse auszeichnet. Alle Statista-Studien werden zudem vor, während und nach der Feldphase strengen Qualitätskontrollen unterzogen.

Ab Ende März werden alle Daten der betrachteten Länder auf der Plattform verfügbar sein. Nutzer des Global Consumer Surveys können dann Daten zu Einstellungen und Verhalten von Konsumenten aus Argentinien, Australien, Österreich, Brasilien, Kanada, China, Kolumbien, Finnland, Frankreich, Deutschland, Indien, Indonesien, Italien, Japan, Südkorea, Mexiko, Marokko, den Niederlanden, Nigeria, Polen, Russland, Südafrika, Spanien, Schweden, der Türkei, dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten gewinnen.

„Schon die Datenbasis des Survey allein ist ein enormer Gewinn für unsere Statistik-Plattform“, stellt Nicolas Loose, Head of Markt Research im Bereich Strategic Market Insights von Statista, anlässlich der Einführung des Global Consumer Survey fest. „Die Möglichkeiten, die das von uns entwickelte Selbstauswertungs- und Analyse-Tool unseren Nutzern bietet, hebt den Mehrwert der Informationen jedoch auf ein gänzlich neues Niveau. Statista fügt hier ein weiteres Puzzlestück in seine übergeordnete Zukunftsstrategie ein, Nutzern umfängliche Datenpools zur eigenen Auswertung an die Hand zu geben, nach dem Motto: ‚Wir liefern euch zu einhundert Prozent verlässliche Daten, damit ihr damit großartige Dinge anstellen könnt‘. Insbesondere für Werbetreibende, Planer und Produktmanager sind das Tool und seine Fähigkeiten so von unschätzbarem Wert“.

Mehr Informationen zum Global Consumer Survey sowie zur Methodik und dem Qualitätsmanagement sind unter dem folgenden Link abrufbar: https://de.statista.com/global-consumer-survey.

Für inhaltliche Rückfragen zum Global Consumer Survey steht Nicolas Loose, Head of Market Research im Bereich Strategic Market Insights von Statista, zur Verfügung: nicolas.loose@statista.com, Telefon: +49 40 2848 41 - 850.