Zivile deutsche Luftkriegstote nach Städten und Bevölkerungsanteil 1939-1945

Der Einsatz von Bomben durch die Alliierten kostete im Zweiten Weltkrieg vom 01. September 1939 bis zum 08. Mai 1945 geschätzt 600.000 deutsche Zivilisten das Leben. Einen großen Teil der Bombenlast trugen die nördlich und westlich gelegenen Städte in der Bundesrepublik. Allein in Hamburg starben rund 48.600 Menschen.

Bombenkrieg gegen Deutschland

Nachdem durch die deutschen Bombardierungen von Warschau, Rotterdam oder London das Tabu der großflächigen Angriffe auf Städte gebrochen war erfolgten in der zweiten Hälfte des Krieges zunehmend stärker werdende Luftangriffe der Alliierten auf deutsche Großstädte. Über diesen Industrie- und Bevölkerungszentren wurden großflächig Bombenteppiche abgeworfen und systematisch bestimmte Teile der Städte zerstört. Besonders schwer traf es zum Beispiel Hamburg, ein Großteil der Gebäude in der Stadt waren zerstört oder stark beschädigt. Diese Maßnahmen sollten die Produktion des Reiches zum Erliegen bringen und die Moral der Zivilbevölkerung brechen. Trotzdem erreichte das deutsche Reich 1944 neue Produktionsspitzen in der Rüstung und das deutsche Volk wandte sich nicht gegen das Regime der Nationalsozialisten.

Luftüberlegenheit im Zweiten Weltkrieg

Kein Krieg zuvor wurde so sehr durch die Dominanz in der Luft beeinflusst wie der Zweite Weltkrieg. Der vor allem in der Luft erdrückenden Übermacht konnte das Deutsche Reich auf Dauer nicht viel entgegen setzten. Entscheidend waren hier vor allem die Produktionsraten der jeweiligen Kriegsparteien und dem Dritten Reich fehlte es hierfür an Kapazitäten. Die Luftwaffe spielte in den letzten beiden Kriegsjahren nur noch eine untergeordnete Rolle für den Kriegsverlauf. Ab 1944 war die Luftüberlegenheit fast vollständig auf die Alliierten übergegangen.
Am 01. September 1939 begann mit dem deutschen Überfall auf Polen der Zweite Weltkrieg. Dieser sollte von zahlreichen deutschen Kriegsverbrechen geprägt sein und mehr als 70 Millionen Menschenleben fordern.

Weitere Informationen zu historischen Themen finden Sie hier.

Anteil deutscher Luftkriegstoter an der Gesamtbevölkerung nach Städten während des Zweiten Weltkrieges in den Jahren 1939 bis 1945

Opfer an der Gesamtbevölkerung
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
Exklusive Premium-Statistik

Für diesen Zugriff benötigen Sie einen Single‑Account

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Veröffentlichungsdatum

2019

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

01. September 1939 bis 08. Mai 1945

Besondere Eigenschaften

Nur Städte bis 75.000 Einwohner und mit mindestens einem Prozent Geöteten an der Zivilbevölkerung; Ohne Böhmen und Mähren und nur Städte des westdeutschen Bundesgebietes und Berlin

Hinweise und Anmerkungen

Wohnbevölkerung vom 17.05.1939

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten!

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Geschichte"

Weitere Inhalte: Das könnte Sie auch interessieren

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.