Jetzt bestellen

Und vollen Zugriff auf alle Statistiken erhalten. Schon ab $199 USD pro Monat!

Empowering people with data

Insights und Fakten aus 170 Branchen und 150+ Ländern

Mehr als 23.000 Unternehmen nutzen Statista

Mehr als 23.000 Unternehmen nutzen Statista

Aktuelle Statistiken

Fakten und Insights zu relevanten Themen

Anteil der Militärausgaben am BIP in Deutschland bis 2023

22.04.2024 | Rüstung

Im Jahr 2023 betrug der Anteil der Militärausgaben am BIP in Deutschland rund 1,52 Prozent. Die Militärausgaben von Deutschland beliefen sich auf ca. 66,8 Milliarden US-Dollar.

Was gehört zu den Militärausgaben?

Laut SIPRI beziehen sich die hier dargestellten Militärausgaben auf alle laufenden Ausgaben und Investitionsausgaben für

die Streitkräfte, einschließlich der Friedenstruppen Verteidigungsministerien und andere staatliche Stellen, die an Verteidigungsprojekten beteiligt sind paramilitärische Kräfte, sofern sie für militärische Operationen ausgebildet und ausgerüstet sind militärische Raumfahrtaktivitäten.

Hierin enthalten sind die Ausgaben für das Personal (Gehälter, Pensionen und Sozialleistungen), für Betrieb und Instandhaltung, für Beschaffungen (Waffen- und Ausrüstungskäufe), für militärische Forschung und Entwicklung, für militärische Infrastruktur sowie für Militärhilfe.

Mehr erfahren
Produktion ausgewählter Automobilkonzerne weltweit 2023

22.04.2024 | PKW

Die meisten Autos baute im Jahr 2023 Toyota. Mit rund 11,5 Millionen Pkw fertigte der japanische Hersteller knapp eine Million Fahrzeuge mehr als noch im Vorjahr. Darauf folgte die Volkswagen AG mit gut 9,3 Millionen Pkw. Unter den ausgewählten Herstellern verzeichnete BYD den größten Anstieg. Die Zahl der vom chinesischen Hersteller produzierten Pkw stieg im Vergleich zu 2022 um fast 62 Prozent auf insgesamt rund drei Millionen. Damit fertigte das Unternehmen mehr Autos als BMW und Mercedes.

Mehr erfahren
Monatliche Umsatzentwicklung der Gastronomie in Deutschland bis 2024

22.04.2024 | Gastronomie

Im Februar 2024 zeigte die Entwicklung der Umsätze in der gesamten Gastronomie in Deutschland einen Preisindex von 78 Indexpunkten (real). Im Jahr 2019 lag dieser Wert im selben Monat bei 90,2 Indexpunkten.
Der Einbruch der Umsatzentwicklungen ab März 2020 lässt sich mit dem Ausbruch der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Maßnahmen wie Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen erklären. Insbesondere Gastronomiebetriebe, die ihre Einnahmen durch den Ausschank von Getränken erzielen, waren stark von der Pandemie betroffen.

Mehr erfahren
Liste der reichsten Milliardärinnen weltweit 2024

22.04.2024 | Demographie

Francoise Bettencourt gilt als die reichste Frau der Welt. Die L'Oréal Erbin und ihre Familie liegen mit einem Vermögen von 99,5 Milliarden US-Dollar am 22. April 2024 auf dem ersten Platz der reichsten Milliardärinnen weltweit. Mit rund 72 Milliarden US-Dollar belegt Alice Walton den zweiten Platz des Rankings. Nach dem Tod ihres Vaters, Gründer von Walmart, im Jahr 1992 erbten sie und ihre Brüder sein Vermögen. Auf dem dritten Platz befindet sich zu dem Zeitpunkt Julia Koch und Familie. 

Die 25 reichsten Menschen der Welt

In der Liste der reichsten Menschen weltweit belegt Francoise Bettencourt Platz 15. Mit Stand April 2024 war Bernard Arnault & Familie der reichste Mensch der Welt. Der französische Unternehmer ist CEO und Haupteigentümer des Luxusgüterherstellers LVMH. Auf Rang zwei folgte Elon Musk, Gründer von Tesla und Eigentümer der Plattform X.

Über Forbes

Forbes ist ein englischsprachiges Wirtschaftsmagazin, welches vom Namensgeber Bertie Charles Forbes gegründet wurde. Die erste Ausgabe erschien im Jahr 1917 und mittlerweile gehört Forbes zu den erfolgreichsten Zeitschriften im Bereich Wirtschaft. Die Bekanntheit geht über die USA hinaus – weltweit besitzt die Zeitschrift Lizenzen in insgesamt 40 Ländern, unter anderem in Österreich, China und Russland. Die inhaltlichen Schwerpunkte liegen bei Informationen über Unternehmern, Leadership, Investments, sowie Technik und Lifestyle. Zudem erstellt Forbes Ranglisten zu verschiedenen Themen wie Vermögen, Unternehmen und Persönlichkeiten.

Mehr erfahren
Füllstand der Gasspeicher in der EU bis März 2024

22.04.2024 | Erdgas

Am 20. April 2024 waren die Gasspeicher der EU-Mitgliedstaaten zu 62,1 Prozent gefüllt. Die Statistik verdeutlicht, dass die dargestellten Füllstände bis zu den Wintermonaten kontinuierlich ansteigen und in Folge eines erhöhten Gasbedarfs während der kälteren Monate wieder sinken. 

Gasspeicher in der Europäischen Union

Innerhalb der EU verfügt Deutschland über die größte Speicherkapazität von Erdgas. Umgerechnet 240,36 Terawattstunden konnte Deutschland im Jahr 2022 speichern. Der Füllstand der deutschen Gasspeicher liegt aktuell über dem EU-Durchschnitt. Der größte Erdgasspeicher in der Europäischen Union befindet sich im niederländischen Bergermeer, der zweitgrößte im deutschen Rheden, wo Erdgas in umgerechnet über 44 Terawattstunden gespeichert werden kann.

Europäische Gasversorgung

Im Jahr 2022 löste Norwegen Russland als den wichtigsten Lieferanten von Erdgas für den europäischen Kontinent ab: Rund 45 Prozent der europäischen Importmenge stammte aus dem flächenmäßig größten Land der Welt, während etwa 31 Prozent aus Norwegen importiert wurde. Um die Resilienz der europäischen Erdgasversorgung zu erhöhen, importieren die Staaten zunehmend LNG – verflüssigtes Erdgas -. Der Rohstoff wird nicht über Pipelines, sondern mit Schiffen transportiert und importiert. Frankreich war im Jahr 2022 das größte europäische Importland von LNG. Den größten Anteil an den gesamteuropäischen Importen hatte die USA, die im selben Jahr über 51 Millionen Tonnen des Rohstoffs nach Europa exportierte.

Mehr erfahren
Monatliche Eisen- und Stahlpreisentwicklung in Deutschland bis März 2024

22.04.2024 | Metallindustrie

Ausgehend vom Jahr 2021 (Index = 100) betrug der Erzeugerpreisindexwert für Stahl und Stahlprodukte (Roheisen, Rohstahl und Walzstahl sowie Ferrolegierungen) in Deutschland im März 2024 rund 110.3 Punkte.
Anhand des Erzeugerpreisindex im verarbeitenden Gewerbe in Deutschland wird die Preisentwicklung der hergestellten und abgesetzten Erzeugnisse (Inlandsumsätze) festgehalten.

Weltweite Stahlnachfrage

Die weltweite Stahlnachfrage nahm in den letzten Jahren tendenziell zu und erreichte im Jahr 2024 ein Rekordhoch mit einer Nachfrage von rund 1,8 Milliarden Tonnen Stahl weltweit. Prognosen zufolge wird im gleichen Jahr der höchste Stahlbedarf in Asien und Ozeanien liegen, mit großem Abstand gefolgt von Europa. Die Sektoren mit dem höchsten Stahlbedarf sind die Gebäude- und Infrastruktur, mechanische Geräte und die Automobilindustrie.

Deutschlands Stahlindustrie

Deutschland ist wichtiger Rohstahlproduzent, trotzdem unterliegt die deutsche Stahlindustrie starken Schwankungen. Zuletzt gehörte Deutschland weltweit zu den wichtigsten Roheisenproduzenten mit einer Produktion von über 23 Millionen Tonnen. Zu den wichtigsten Stahlproduzenten in Deutschland zählen die Thyssenkrupp Steel Europe, ArcelorMittal und die Salzgitter AG.

Mehr erfahren
Ranking der erfolgreichsten Filme aller Zeiten nach Einspielergebnis

22.04.2024 | Film & Kino

Mehr erfahren
Militärausgaben - Langfristige Veränderung in ausgewählten Ländern bis 2023

22.04.2024 | Rüstung

Die Militärausgaben Deutschlands sind in dem Zeitraum zwischen 2014 und 2023 um 48 Prozent gestiegen (dabei wurde in konstanten Preise gerechnet). Vergleichsweise hoch war die Steigerung der Ausgaben der Ukraine, hier stiegen diese um 1.272 Prozent. Seit der russischen Invasion am 24. Februar 2022 herrscht dort Krieg. Die hier abgebildeten Länder sind die Länder mit den weltweit höchsten Militärausgaben im Jahr 2023.

Mehr erfahren
Monatliche Neuzulassungen von Nutzfahrzeugen in Deutschland nach Gewichtsklassen 2024

22.04.2024 | LKW, Busse & Transporter

Den größten Anteil an den Neuzulassungen von Nutzfahrzeugen in Deutschland stellten im März 2024 Fahrzeuge mit einem Gewicht von bis zu sechs Tonnen dar. Darauf folgten mit rund 7.300 Neuzulassungen die Nutzfahrzeuge mit über sechs Tonnen Gewicht. Außerdem wurden 494 Busse neu zugelassen.
Ein Nutzfahrzeug (NFZ) ist ein Kraftfahrzeug, das zum gewerblichen Personentransport oder Gütertransport dient. Es wird auch seltener als „Nutzkraftwagen“ (NKW) bezeichnet.

Mehr erfahren
Topscorer der 1. Fußball-Bundesliga Saison 2023/2024

21.04.2024 | Sportereignisse

In der 1. Fußball-Bundesliga-Saison 2023/2024 führt nach dem 30. Spieltag Harry Kane (FC Bayern München) mit 43 Punkten das Ranking der Bundesliga Topscorer an. Die Anzahl der Scorerpunkte ergibt sich aus der Summe erzielter Tore und geleisteter Torvorlagen. In der Vorsaison war Randal Kolo Muani der Topscorer der Bundesliga.

Bayer Leverkusen als neuer Deutscher Meister

In der Saison 2023/2024 steht Bayer Leverkusen als Deutscher Meister fest. Am 29. Spieltag besiegt die Mannschaft von Xavi Alonso Werder Bremen und war durch den FC Bayern München nicht mehr einholbar. Der FC Bayern wurde damit als Serienmeister abgelöst. Die Münchener hatten zuvor elfmal am Stück den Titel gefeiert.

Bundesliga: Steigender Umsatz

Nach dem die Fußball-Bundesliga im Zuge der Corona-Pandemie herbe Umsatzeinbußen, u.a. durch das Fehlen von Stadion-Zuschauer:innen, einstecken musste, werden mittlerweile wieder steigende Erlöse verzeichnet. In der Saison 2021/2022 lag der Umsatz bei 3,6 Milliarden Euro. Die gehandelten Transfersummen für Spielerzu- und abgänge erhöhten sich ebenfalls.

Mehr erfahren

Market Insights

Entdecken Sie die Zukunft Ihres Marktes

Greifen Sie mit unseren Market Insights auf wertvolle und vergleichbare Marktdaten für mehr als 190 Länder, Gebiete und Regionen zu. Erhalten Sie detaillierte Einblicke zu wichtigen Kennzahlen, z.B. zu Umsatzmetriken und Key Performance Indicators.

Entdecken Sie unsere Market Insights

Statista-Accounts

Unsere Komplettlösungen

Basis-Account

Zum Kennenlernen
  • Download-Rechte für Basis-Statistiken
  • Kostenfrei
Kostenlos

Starter Account

Der Einstiegsaccount
  • Direkter Zugriff auf alle Statistiken
  • Einzelplatzlizenz
$199 USD / Monat*

Professional Account

Für Unternehmen
  • Alle Funktionen des Starter Accounts
  • Freier Zugriff auf Dossiers, Prognosen und Studien
ab $959 USD / Monat*

*Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate

Daily Data

Komplexe Themen – einfach verständlich

Print-Reichweite schrumpft - Infografik
Bücherei-Dichte: Rheinland-Pfalz führend - Infografik
Die umsatzstärksten Verlage in Deutschland - Infografik
Die meisten Bücher werden noch immer im Laden gekauft - Infografik
Wie entwickelt sich der Markt für Medizintechnik? - Infografik
Wo breitet sich Denguefieber besonders stark aus? - Infografik
Wo kommen in Deutschland Tigermücken vor? - Infografik
Wie viele Dengue-Fälle gibt es in Deutschland? - Infografik

Consumer Insights

Verstehen, was Konsumenten bewegt

Der Statista Consumer Insights untersucht das Konsumverhalten weltweit und liefert wertvolle Insights für Werbetreibende, Planer und Produktmanager.

2.000.000+Interviews
56Länder
500+Branchen
15.000+Marken

Unsere Leistungen

Zeit und Geld sparen mit Statista

Statista wird in immer mehr Medienartikeln zitiert und hat sich somit als verlässlicher Partner der weltweit größten Medienunternehmen etabliert.

Unsere Vertrauenswürdigkeit

Über 500 Spezialisten und Redakteure überprüfen jede Veröffentlichung.

Unser Team

Relevante Daten innerhalb von Minuten - verfügbar in allen wichtigen Formaten.

Unsere Accounts

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Meredith Alda
Meredith Alda
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Yolanda Mega
Yolanda Mega
Operations Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:00 - 17:00 Uhr (SGT)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Senior Business Development Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 10:00 - 18:00 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Group Director - LATAM– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)