Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zum deutschen Außenhandel

Außenhandel meint Handelsbeziehungen - also den Austausch von Waren und Dienstleistungen - über die Grenzen eines Landes hinweg. Unterschieden wird zwischen dem Export (Ausfuhr) und Import (Einfuhr) von Waren. Für die deutsche Wirtschaft spielt de Außenhandel eine wichtige Rolle - seit Jahren zählt Deutschland zu den größten Exportnationen des Welthandels. Auf der anderen Seite ist Deutschland als rohstoffarmes Land auf Importe angewiesen. Unter den größten Importländern weltweit ist Deutschland daher ebenfalls vertreten.

Handelsbilanz: Deutliches Übergewicht auf Seiten der Exporte

Deutschland exportiert deutlich mehr Waren als es importiert. In so einem Fall wird von einem Handelsbilanzüberschuss gesprochen. Insgesamt beläuft sich das Exportvolumen von Deutschland seit dem Jahr 2011 kontinuierlich auf über eine Billion Euro. Im Corona-Krisenjahr 2020 brachen die Exporte im Vergleich zum Vorjahr um rund neun Prozent ein. Die wichtigsten Handelspartner von Deutschland waren die USA, China und Frankreich. Dabei nahmen Kraftwagen und Kraftwagenteile den größten Anteil an allen exportierten Gütern ein.

Der Wert der Importe Deutschlands erreichte im Jahr 2020 rund eine Billionen Euro, im Vergleich zum Vorjahr nahm der Importwert von Waren im Corona-Krisenjahr 2020 ebenfalls ab. Den größten Anteil an den importierten Gütern machten dabei Datenverarbeitungsgeräte sowie Kraftwagen und Kraftwagenteile aus. Der größte Handelspartner gemessen am Wert der Importe war China.

Die Außenhandelsbilanz ergibt sich aus der Differenz zwischen den Ausfuhren und den Einfuhren von Waren. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, führt Deutschland seit 60 Jahren weitaus mehr Waren pro Jahr aus als es einführt, d.h. es gibt eine positive Außenhandelsbilanz, einen sogenannten Exportüberschuss. Der Außenbeitrag ergibt sich als Saldo zwischen Exporten und Importen von Waren und Dienstleistungen. Auch dieser war in den letzten Jahren in Deutschland stets positiv.

Sonderfall Rüstungsexporte

Deutschland gehört zu den größten Rüstungsexporteuren der Welt. Dabei exportiert Deutschland u.a. Militärflugzeuge, Kriegsschiffe, Militärfahrzeuge, Raketen und Artillerie. Der deutsche Export von Waffen und Rüstungsgütern muss jedoch von der Bundesregierung genehmigt werden. Waffenexporte werde daher im Vorfeld nach außen- und sicherheitspolitischen Gesichtspunkten geprüft, in der Vergangenheit stand die Bundesregierung mit der Freigabe der Rüstungsexporte beispielsweise nach Saudi-Arabien in der Kritik. Der größte Abnehmer von Rüstungsgütern im Jahr 2019 war Ungarn.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Außenhandel" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Exportland Deutschland

Importe nach Deutschland

Import- und Exportnationen im Vergleich

Außenhandel von Deutschland

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zum deutschen Außenhandel

Außenhandel meint Handelsbeziehungen - also den Austausch von Waren und Dienstleistungen - über die Grenzen eines Landes hinweg. Unterschieden wird zwischen dem Export (Ausfuhr) und Import (Einfuhr) von Waren. Für die deutsche Wirtschaft spielt de Außenhandel eine wichtige Rolle - seit Jahren zählt Deutschland zu den größten Exportnationen des Welthandels. Auf der anderen Seite ist Deutschland als rohstoffarmes Land auf Importe angewiesen. Unter den größten Importländern weltweit ist Deutschland daher ebenfalls vertreten.

Handelsbilanz: Deutliches Übergewicht auf Seiten der Exporte

Deutschland exportiert deutlich mehr Waren als es importiert. In so einem Fall wird von einem Handelsbilanzüberschuss gesprochen. Insgesamt beläuft sich das Exportvolumen von Deutschland seit dem Jahr 2011 kontinuierlich auf über eine Billion Euro. Im Corona-Krisenjahr 2020 brachen die Exporte im Vergleich zum Vorjahr um rund neun Prozent ein. Die wichtigsten Handelspartner von Deutschland waren die USA, China und Frankreich. Dabei nahmen Kraftwagen und Kraftwagenteile den größten Anteil an allen exportierten Gütern ein.

Der Wert der Importe Deutschlands erreichte im Jahr 2020 rund eine Billionen Euro, im Vergleich zum Vorjahr nahm der Importwert von Waren im Corona-Krisenjahr 2020 ebenfalls ab. Den größten Anteil an den importierten Gütern machten dabei Datenverarbeitungsgeräte sowie Kraftwagen und Kraftwagenteile aus. Der größte Handelspartner gemessen am Wert der Importe war China.

Die Außenhandelsbilanz ergibt sich aus der Differenz zwischen den Ausfuhren und den Einfuhren von Waren. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, führt Deutschland seit 60 Jahren weitaus mehr Waren pro Jahr aus als es einführt, d.h. es gibt eine positive Außenhandelsbilanz, einen sogenannten Exportüberschuss. Der Außenbeitrag ergibt sich als Saldo zwischen Exporten und Importen von Waren und Dienstleistungen. Auch dieser war in den letzten Jahren in Deutschland stets positiv.

Sonderfall Rüstungsexporte

Deutschland gehört zu den größten Rüstungsexporteuren der Welt. Dabei exportiert Deutschland u.a. Militärflugzeuge, Kriegsschiffe, Militärfahrzeuge, Raketen und Artillerie. Der deutsche Export von Waffen und Rüstungsgütern muss jedoch von der Bundesregierung genehmigt werden. Waffenexporte werde daher im Vorfeld nach außen- und sicherheitspolitischen Gesichtspunkten geprüft, in der Vergangenheit stand die Bundesregierung mit der Freigabe der Rüstungsexporte beispielsweise nach Saudi-Arabien in der Kritik. Der größte Abnehmer von Rüstungsgütern im Jahr 2019 war Ungarn.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Vianny Gutierrez-Cruz
Vianny Gutierrez-Cruz
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)