Statistiken zum Klimawandel

Der Begriff Klimawandel wird in der Regel synonym mit globaler Erwärmung verwendet. Im Gegensatz zu einer natürlichen Klimaveränderung ist der Klimawandel durch den Menschen verursacht. Es wird angenommen, dass der Klimawandel durch den industriellen Ausstoß von Klimagasen wie beispielsweise CO2 und Stickstoffdioxid verursacht wird.


Die Treibhausgas-Emissionen in Deutschland sind seit 1990 zwar rückläufig, weltweit nimmt der Ausstoß jedoch zu. Die größten CO2-Emittenten weltweit waren im Jahr 2016 China, die USA und Indien. Eine Folge des Klimawandels ist das Abschmelzen von Polen und Gletschern. Der durchschnittliche jährliche Massenverlust der Gletscher weltweit betrug im Jahr 2014/15 rund einen Meter. Auch die Fläche der Arktis verkleinert sich stetig. Betrug die Fläche im Jahr 1980 noch knapp 8 Millionen Quadratkilometer, so sank sie auf 4,45 Millionen Quadratmeter im Jahr 2015. Messbar wird die globale Erwärmung auch an den Anomalien der globalen durchschnittlichen Kontinental-Temperaturen. Temperaturanomalien sind Abweichungen der Temperatur, die sich an berechneten langjährigen Temperatur-Mittelwerten messen. Lagen die globalen Kontinental-Temperaturen im Jahr 1955 um 0,12 Grad Celsius unter dem errechneten Temperaturdurchschnitt, lagen sie im Jahr 2016 rund 1,4 Grad Celsius darüber.

Laut Weltrisikoindex 2016 sind die am meisten durch die globale Erwärmung gefährdeten Länder Vanuatu, Tonga und die Philippinen. Die Auswirkungen des Klimawandels sind dennoch bereits weltweit spürbar. Ein Beispiel dafür ist die zunehmende Zahl der Naturkatastrophen. Weltweit sind Millionen Menschen von diesen Katastrophen betroffen und es entstehen Versicherungsschäden in Milliardenhöhe.

Aber auch hierzulande ist der Wandel messbar. Fünf der zehn wärmsten Jahre in Deutschland seit 1881 lagen zwischen den Jahren 2000 und 2008. Auch die Stickstoffdioxid-Belastung in der Luft hat in Deutschland zugenommen. Der durch das Europäische Parlament festgesetzte Grenzwert der Stickstoffdioxid-Belastung von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter wurde im Jahr 2016 in zahlreichen Orten Deutschlands überschritten.

Weitere Daten und Fakten rund um das Thema Klimawandel finden Sie im entsprechenden Statista-Dossier.

Mehr erfahren

Klimawandel - Wichtige Statistiken

Diese Statistiken könnten Sie auch interessieren

Das ganze Thema in einem Dokument

Klimawandel
  • Redaktionell aufbereitet
  • Download als PPT/PDF
  • Sofortiger Zugriff
  • Nur 250 €

Infografiken zum Thema

Klimawandel Infografik - Der Stand des Pariser Abkommens
Laender mit den hoechsten CO2 Emissionen pro KopfGlobale Temperatur versus arktisches eisAbweichung von der globalen Durchschnittstemperatur

Weitere interessante Themen aus der Branche "Wetter & Natur"

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.