E-Mail-Werbung - USA

  • USA
  • Im Jahr 2024 werden die Werbeausgaben im E-Mail-Werbung Markt in den USA voraussichtlich rund 3,15Mrd. € erreichen.
  • Gemäß der Prognose wird bis 2029 ein Marktvolumen von 3,88Mrd. € erwartet, was einem jährlichen Umsatzwachstum von 4,26% (CAGR 2024-2029) entspricht.
  • Die durchschnittlichen Werbeausgaben pro Nutzer im E-Mail-Werbung Markt werden im Jahr 2024 voraussichtlich bei 9,73€ liegen.
  • Im globalen Vergleich ist das höchste Werbeumsatzvolumen USA zu erwarten (3,15Mrd. € im Jahr 2024).
  • In den USA ist die Personalisierung von E-Mail-Werbung ein zunehmender Trend im Advertising Markt.

Schlüsselregionen: Japan, Deutschland, USA, Europa, Asien

 
Markt
 
Region
 
Regionenvergleich
 
Währung
 

Analystenmeinung

Der E-Mail-Werbung-Markt in den USA hat in den letzten Jahren ein starkes Wachstum verzeichnet. Kunden bevorzugen E-Mail-Werbung aufgrund ihrer Effektivität und ihres geringen Preises im Vergleich zu anderen Werbemethoden. Unternehmen haben erkannt, dass E-Mail-Werbung eine kostengünstige Möglichkeit ist, ihre Zielgruppe zu erreichen und ihre Produkte oder Dienstleistungen zu bewerben. Darüber hinaus bieten E-Mail-Marketing-Plattformen fortschrittliche Tools und Analysen, die es Unternehmen ermöglichen, ihre E-Mail-Kampagnen zu optimieren und ihre Ergebnisse zu verfolgen.

Kundenpräferenzen:
Kunden bevorzugen E-Mail-Werbung aufgrund ihrer Personalisierungsmöglichkeiten. Unternehmen können ihre E-Mails an die individuellen Vorlieben und Bedürfnisse ihrer Kunden anpassen, was zu einer höheren Engagement-Rate führt. Darüber hinaus können Kunden E-Mail-Werbung jederzeit und überall abrufen, was Flexibilität und Bequemlichkeit bietet. Die Möglichkeit, E-Mails auf verschiedenen Geräten zu lesen, hat auch dazu beigetragen, die Effektivität von E-Mail-Werbung zu steigern.

Trends auf dem Markt:
Ein Trend auf dem E-Mail-Werbung-Markt in den USA ist die zunehmende Nutzung von Automatisierungstools. Unternehmen nutzen Automatisierung, um personalisierte E-Mails basierend auf dem Verhalten und den Vorlieben ihrer Kunden zu erstellen. Durch die Automatisierung können Unternehmen ihre E-Mail-Kampagnen effizienter gestalten und die Kundenbindung verbessern.Ein weiterer Trend ist die Integration von E-Mail-Werbung mit anderen digitalen Marketingkanälen. Unternehmen nutzen E-Mail-Werbung als Teil einer umfassenderen Marketingstrategie, die auch soziale Medien, Suchmaschinenoptimierung und Content-Marketing umfasst. Durch die Integration dieser Kanäle können Unternehmen ihre Reichweite erhöhen und ihre Botschaft an ein breiteres Publikum vermitteln.

Lokale Besonderheiten:
In den USA gibt es strenge Datenschutzgesetze, die Unternehmen dazu verpflichten, die Zustimmung der Verbraucher einzuholen, bevor sie ihnen E-Mails senden. Unternehmen müssen sicherstellen, dass sie die Zustimmung der Empfänger haben, um Spam zu vermeiden und rechtliche Probleme zu vermeiden. Darüber hinaus haben Unternehmen in den USA auch mit einer zunehmenden Anzahl von E-Mail-Filtern zu kämpfen, die es schwieriger machen, dass ihre E-Mails von den Empfängern gesehen werden.

Grundlegende makroökonomische Faktoren:
Die wirtschaftliche Lage in den USA beeinflusst den E-Mail-Werbung-Markt. In Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit könnten Unternehmen ihre Werbebudgets kürzen, was zu einem Rückgang der E-Mail-Werbung führen könnte. Auf der anderen Seite könnten Unternehmen in Zeiten des wirtschaftlichen Aufschwungs ihre Werbebudgets erhöhen und verstärkt in E-Mail-Werbung investieren.Die zunehmende Nutzung von mobilen Geräten hat auch Auswirkungen auf den E-Mail-Werbung-Markt. Unternehmen müssen sicherstellen, dass ihre E-Mails für mobile Geräte optimiert sind, um sicherzustellen, dass sie von den Empfängern gelesen werden können. Darüber hinaus ermöglichen mobile Geräte auch die Integration von E-Mail-Werbung mit anderen digitalen Marketingkanälen wie sozialen Medien und mobiler Werbung.

Methodik

Datenabdeckung:

Die Daten umfassen B2B-Unternehmen. Zahlen basieren auf Ausgaben für E-Mail-Werbung und berücksichtigen keine Agenturprovisionen, Rabatte, Produktionskosten und Steuern. Der Markt umfasst das Werbebudget für die Erstellung und Verbreitung von E-Mail-Werbung.

Modellierungsansatz:

Marktgrößen werden mithilfe eines Bottom-up-Ansatzes bestimmt, basierend auf einer für jedes Marktsegment spezifischen Logik. Als Basis zur Bewertung der Märkte nutzen wir Jahresberichte von marktführenden Unternehmen und Branchenverbänden, Drittanbieterstudien und -reporte, Umfrageergebnisse aus unserer Primärforschung (z. B. der Consumer Insights) sowie Leistungsfaktoren (z. B. Nutzerdurchdringung, Nutzung). Darüber hinaus ziehen wir relevante Marktindikatoren und Daten von länderspezifischen Verbänden heran, wie das BIP, die Zahl der Internetnutzer und die Internetabdeckung. Diese Daten helfen uns, die Marktgröße für jedes Land individuell zu schätzen.

Prognosen:

Für unsere Prognosen wenden wir verschiedene Prognosetechniken an. Die Auswahl der Prognosetechniken hängt vom Verhalten des jeweiligen Markts ab. So eignet sich beispielsweise die S-Kurven-Funktion aufgrund des nicht-linearen Wachstums bei der Einführung und Verbreitung neuer Technologien gut für Prognosen in Bezug auf digitale Produkte, wohingegen die exponentielle Trendglättung sich eher für das Prognostizieren von stetigem Wachstum in traditionellen Werbemärkten anbietet. Die Haupttreiber sind das BIP pro Kopf, Konsumausgaben pro Kopf und die Internetabdeckung.

Zusätzliche Hinweise:

Die Daten werden unter Verwendung aktueller Wechselkurse modelliert. Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie und des Russland-Ukraine-Kriegs werden auf länderspezifischer Ebene berücksichtigt. Der Markt wird zweimal jährlich aktualisiert. In manchen Fällen werden die Daten auch ad hoc aktualisiert (z. B. wenn neue, relevante Daten veröffentlicht werden oder sich Änderungen ergeben, die sich auf die prognostizierte Marktentwicklung auswirken). Die Daten aus der Consumer Insights werden zum Zwecke der Repräsentativität neu gewichtet.

Übersicht

  • Werbeausgaben
  • Analystenmeinung
  • Weltweiter Vergleich
  • Methodik
  • Key Market Indicators
Bitte warten

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Meredith Alda
Meredith Alda
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Yolanda Mega
Yolanda Mega
Operations Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:00 - 17:00 Uhr (SGT)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Senior Business Development Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 10:00 - 18:00 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Group Director - LATAM– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)