Suchmaschinenwerbung - USA

  • USA
  • Die Ausgaben für Werbung im Suchmaschinenwerbung Markt in den USA werden im Jahr 2024 voraussichtlich etwa 123,10Mrd. € betragen.
  • Gemäß Prognosen wird das Marktvolumen bis 2029 auf 191,00Mrd. € ansteigen, was einem erwarteten jährlichen Umsatzwachstum von 9,18% (CAGR 2024-2029) entspricht.
  • Im weltweiten Vergleich wird erwartet, dass die USA im Jahr 2024 den höchsten Werbeumsatz generieren werden (123,10Mrd. € ).
  • Bis 2029 wird voraussichtlich 66 % des Gesamtumsatzes im Suchmaschinenwerbung Markt auf mobile Werbung entfallen.
  • Die durchschnittlichen Werbeausgaben pro Internetnutzer im Suchmaschinenwerbung Markt werden im Jahr 2024 voraussichtlich bei 380,30€ liegen.
  • In den USA ist die Suchmaschinenwerbung im Advertising Markt ein essenzieller Rohstoff für digitale Marketingstrategien.

Schlüsselregionen: Australien, Japan, USA, Europa, Asien

 
Markt
 
Region
 
Regionenvergleich
 
Währung
 

Analystenmeinung

Der Suchmaschinenwerbung-Markt in den USA hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt und ist zu einem wichtigen Bestandteil der digitalen Werbelandschaft geworden. Kunden bevorzugen zunehmend Suchmaschinenwerbung aufgrund ihrer Wirksamkeit und Effizienz bei der gezielten Ansprache von potenziellen Kunden.

Kundenpräferenzen:
Die Kunden in den USA bevorzugen Suchmaschinenwerbung aufgrund ihrer Fähigkeit, relevante Werbung für potenzielle Kunden anzuzeigen. Suchmaschinen ermöglichen es Unternehmen, ihre Anzeigen basierend auf Suchbegriffen, Standorten und anderen demografischen Daten zu targetieren. Dies bedeutet, dass Unternehmen ihre Zielgruppe genau definieren und ihre Werbebudgets effektiv einsetzen können. Kunden schätzen auch die Transparenz und Messbarkeit von Suchmaschinenwerbung, da sie genau verfolgen können, wie viele Klicks, Impressionen und Conversions ihre Anzeigen generieren.

Trends auf dem Markt:
Ein wichtiger Trend auf dem Suchmaschinenwerbung-Markt in den USA ist die zunehmende Bedeutung von mobilen Suchanfragen. Immer mehr Menschen nutzen ihre Smartphones, um nach Produkten und Dienstleistungen zu suchen, und Unternehmen müssen ihre Werbestrategien an diese Veränderung anpassen. Mobile Suchmaschinenwerbung ermöglicht es Unternehmen, potenzielle Kunden direkt auf ihren mobilen Geräten anzusprechen und ihnen relevante Informationen und Angebote zu präsentieren. Unternehmen investieren daher verstärkt in mobile Suchmaschinenwerbung, um mit den Kunden in Kontakt zu treten, wenn sie unterwegs sind. Ein weiterer Trend ist die verstärkte Nutzung von Voice Search. Mit der zunehmenden Verbreitung von intelligenten Lautsprechern und Sprachassistenten wie Amazon Echo und Google Home nutzen immer mehr Menschen die Sprachsuche, um Informationen abzurufen. Unternehmen müssen ihre Suchmaschinenwerbung an diese neue Art der Suche anpassen, um weiterhin sichtbar zu bleiben und potenzielle Kunden zu erreichen.

Lokale Besonderheiten:
Eine Besonderheit des Suchmaschinenwerbung-Marktes in den USA ist die starke Konkurrenz zwischen den großen Suchmaschinenanbietern Google und Bing. Google dominiert den Markt mit einem Marktanteil von über 80%, während Bing einen kleineren, aber dennoch signifikanten Marktanteil hat. Unternehmen müssen daher ihre Werbestrategien an die jeweiligen Plattformen anpassen, um die größtmögliche Reichweite und Sichtbarkeit zu erzielen.

Grundlegende makroökonomische Faktoren:
Der Suchmaschinenwerbung-Markt in den USA wird auch von grundlegenden makroökonomischen Faktoren beeinflusst. Die wirtschaftliche Lage und das Wachstum des Landes spielen eine wichtige Rolle bei der Entscheidung der Unternehmen, in Werbung zu investieren. In Zeiten wirtschaftlicher Stabilität und Wachstums investieren Unternehmen in der Regel mehr in Werbung, um ihre Produkte und Dienstleistungen zu bewerben und neue Kunden zu gewinnen. Darüber hinaus beeinflussen auch gesetzliche und regulatorische Rahmenbedingungen den Markt. Änderungen in der Datenschutzgesetzgebung oder in den Vorschriften für Online-Werbung können Auswirkungen auf den Suchmaschinenwerbung-Markt haben und Unternehmen dazu zwingen, ihre Werbestrategien anzupassen.

Methodik

Datenabdeckung:

Daten umfassen Unternehmen (B2B). Zahlen basieren auf Ausgaben für Suchmaschinenwerbung und berücksichtigen keine Agenturprovisionen, Rabatte, Produktionskosten und Steuern. Der Markt umfasst Suchmaschinenwerbung, die auf Suchergebnisseiten oder neben den organischen Suchergebnissen auftaucht.

Modellierungsansatz:

Die Marktgröße wird mithilfe eines kombinierten Top-down- und Bottom-up-Ansatzes bestimmt. Wir beginnen mit dem Top-down-Ansatz und berechnen die globale Suchmaschinenwerbung, indem wir die Werbeumsätze der Schlüsselunternehmen (Alphabet (Google), Microsoft (Bing), Baidu, Amazon, Alibaba etc.) zusammenfassen. Darauf folgt der Bottom-up-Ansatz, bei dem wir die Ergebnisse auf weltweiter, nationaler und regionaler Ebene anhand des Internetverkehrs und der Anzahl der App-Downloads begründen. Schließlich verteilen wir die Ergebnisse auf die einzelnen Länder und verwenden dabei relevante Indikatoren wie das BIP, Internetnutzer und digitale Konsumausgaben nach Land.

Prognosen:

Wir verwenden eine Vielzahl von Prognosetechniken, basierend auf dem Verhalten des Marktes. So eignet sich beispielsweise die S-Kurven-Funktion aufgrund des nicht-linearen Wachstums bei der Einführung und Verbreitung neuer Technologien gut für Prognosen in Bezug auf digitale Produkte, wohingegen die exponentielle Trendglättung sich eher für das Prognostizieren von stetigem Wachstum in traditionellen Werbemärkten anbietet.

Zusätzliche Hinweise:

Daten werden unter Verwendung aktueller Wechselkurse modelliert. Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie und des Russland-Ukraine-Kriegs werden auf einer länderspezifischen Ebene berücksichtigt. Updates des Markts finden zweimal jährlich statt, falls Marktdynamiken sich ändern.

Übersicht

  • Werbeausgaben
  • Key Players
  • Analystenmeinung
  • Demographische Daten
  • Weltweiter Vergleich
  • Methodik
  • Marktindikatoren
Bitte warten

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Meredith Alda
Meredith Alda
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Yolanda Mega
Yolanda Mega
Operations Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:00 - 17:00 Uhr (SGT)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Senior Business Development Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 10:00 - 18:00 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Group Director - LATAM– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)