Statistiken zum Thema Mode

Statistiken zum Thema Mode

Studien und Umfragen zu Mode und Modemarken in Deutschland

Mode hat einen hohen Stellenwert bei Konsumenten in Deutschland. Laut Statistischem Bundesamt lassen sich die Deutschen Schuhe und Bekleidung jährlich mehr als 70 Milliarden Euro kosten. Das größte Einzelsegment stellt dabei Bekleidung für Damen dar, das mit geschätzt rund 24 Milliarden Euro zu Buche schlägt.


Rund 29 Millionen Menschen in der Bundesrepublik sagen von sich, meistens oder immer zu wissen, was im Trend liege, beinahe acht Millionen machen fast jeden Modetrend mit. Marken spielen im Modegeschäft eine große Rolle, sind aber nicht der einzige Kaufanreiz. Rund 60 Prozent der Verbraucher achten beim Kleiderkauf eher auf den Preis als auf die Marke. Allerdings beansprucht ein großer Teil eine hohe Ausgabereitschaft für Kleidung für sich. Viele Kunden vertrauen den Marken, die sie kaufen. Mehr als die Hälfte schaut beim Kleidungskauf gezielt nach Marken, die sie schon kennen und über zwei Drittel bleiben bei ihnen, wenn sie erst einmal überzeugt sind. Ebenfalls zwei Drittel gehen davon aus, dass bei bestimmten Marken die Passform stimme – und gute Passform und Bequemlichkeit sind für über 95 Prozent wichtige oder sehr wichtige Kriterien.

Mode von Adidas ist in deutschen Kleiderschränken am häufigsten zu finden. Fast die Hälfte der Bevölkerung in Deutschland besitzt Kleidungsstücke der deutschen Marke, was sie quasi ubiquitär macht.





Bild: istockphoto.com / Timsulov

Mehr anzeigen   



Empfohlene Statistiken zum Thema „Mode“
Empfohlene Studien