Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zu Discountern in Österreich

Der Lebensmitteleinzelhandel in Österreich ist ein stetig wachsender Markt und erwirtschaftete im Jahr 2019 einen Umsatz von rund 21,48 Milliarden Euro. Dabei waren die Supermarktketten Rewe Austria und die Spar-Gruppe mit einem Marktanteil von 34,1 beziehungsweise 32,8 Prozent die führenden Unternehmen. Neben den großen Supermärkten sind Discounter eine gestandene Größe im österreichischen Lebensmitteleinzelhandel: Sie erzielten im Jahr 2019 einen Marktanteil von 27,2 Prozent. Discounter bezeichnen eine Betriebsform des Lebensmittelhandels und unterscheiden sich von Super- und Verbrauchermärkten sowie SB-Warenhäusern durch ein vergleichsweise schmales Sortiment, einen hohen Eigenmarkenanteil und niedrige Preise. Der umsatzstärkste Discounter war Hofer mit rund 4,3 Milliarden Euro gefolgt von Lidl (1,56 Milliarden) und Penny (0,9 Milliarden).

Mit einer durchschnittlichen Filialgröße von 920 Quadratmetern hatte Hofer im Jahr 2019 die flächenmäßig größte Verkaufsfläche. Der kleinste unter den führenden Discountern war Penny mit einer durchschnittlichen Verkaufsfläche von 563 Quadratmetern pro Filiale. Dementsprechend unterschieden sich auch die Umsätze der Filialen zwischen den Discountern. Der flächenmäßig größte Hofer setzte 2019 rund 8,6 Millionen und der kleinste Penny rund 3,03 Millionen Euro pro Filiale um.

Hinter dem führenden Discounter Hofer verbirgt sich die Aldi-Gruppe. Damit nimmt Österreich eine Besonderheit ein, da sich die Aldi-Gruppe im Normalfall namentlich zwischen Aldi Nord und Aldi Süd unterscheidet. Als der deutsche Konzern in den 1960er Jahren nach Österreich expandierte war der Name Aldi allerdings schon durch den Adel Lebensmittel Diskont geschützt. Im Zuge der Expansion in Österreich übernahm Aldi die bestehende Supermarktkette Hofer und führte seine Geschäfte unter diesem Namen fort. Im Jahr 2019 erzielte Hofer einen Höchstwert beim Umsatz von rund 4,3 Milliarden Euro, führte 520 Filialen und beschäftigte 12.000 Mitarbeiter. Der zur Schwarz-Gruppe gehörige Discounter Lidl kam im Jahr 2019 auf einen Umsatz von rund 1,4 Milliarden Euro, unterhielt 255 Filialen und beschäftigte 5.000 Mitarbeiter. Damit wuchs sowohl der Umsatz als auch die Anzahl der Filialen und Mitarbeiter in den letzten Jahren stetig an.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Discounter in Österreich " und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Kennzahlen der führenden Discounter

Hofer

Lidl

Interessante Statistiken

In den folgenden 4 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten {amountStatistics} Statistiken aus dem Thema "Discounter in Österreich ".

Discounter in Österreich

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zu Discountern in Österreich

Der Lebensmitteleinzelhandel in Österreich ist ein stetig wachsender Markt und erwirtschaftete im Jahr 2019 einen Umsatz von rund 21,48 Milliarden Euro. Dabei waren die Supermarktketten Rewe Austria und die Spar-Gruppe mit einem Marktanteil von 34,1 beziehungsweise 32,8 Prozent die führenden Unternehmen. Neben den großen Supermärkten sind Discounter eine gestandene Größe im österreichischen Lebensmitteleinzelhandel: Sie erzielten im Jahr 2019 einen Marktanteil von 27,2 Prozent. Discounter bezeichnen eine Betriebsform des Lebensmittelhandels und unterscheiden sich von Super- und Verbrauchermärkten sowie SB-Warenhäusern durch ein vergleichsweise schmales Sortiment, einen hohen Eigenmarkenanteil und niedrige Preise. Der umsatzstärkste Discounter war Hofer mit rund 4,3 Milliarden Euro gefolgt von Lidl (1,56 Milliarden) und Penny (0,9 Milliarden).

Mit einer durchschnittlichen Filialgröße von 920 Quadratmetern hatte Hofer im Jahr 2019 die flächenmäßig größte Verkaufsfläche. Der kleinste unter den führenden Discountern war Penny mit einer durchschnittlichen Verkaufsfläche von 563 Quadratmetern pro Filiale. Dementsprechend unterschieden sich auch die Umsätze der Filialen zwischen den Discountern. Der flächenmäßig größte Hofer setzte 2019 rund 8,6 Millionen und der kleinste Penny rund 3,03 Millionen Euro pro Filiale um.

Hinter dem führenden Discounter Hofer verbirgt sich die Aldi-Gruppe. Damit nimmt Österreich eine Besonderheit ein, da sich die Aldi-Gruppe im Normalfall namentlich zwischen Aldi Nord und Aldi Süd unterscheidet. Als der deutsche Konzern in den 1960er Jahren nach Österreich expandierte war der Name Aldi allerdings schon durch den Adel Lebensmittel Diskont geschützt. Im Zuge der Expansion in Österreich übernahm Aldi die bestehende Supermarktkette Hofer und führte seine Geschäfte unter diesem Namen fort. Im Jahr 2019 erzielte Hofer einen Höchstwert beim Umsatz von rund 4,3 Milliarden Euro, führte 520 Filialen und beschäftigte 12.000 Mitarbeiter. Der zur Schwarz-Gruppe gehörige Discounter Lidl kam im Jahr 2019 auf einen Umsatz von rund 1,4 Milliarden Euro, unterhielt 255 Filialen und beschäftigte 5.000 Mitarbeiter. Damit wuchs sowohl der Umsatz als auch die Anzahl der Filialen und Mitarbeiter in den letzten Jahren stetig an.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)