Statistiken zu Berlin

Berlin ist als Stadtstaat ein Bundesland, die Hauptstadt und Regierungssitz der Bundesrepublik Deutschland. Berlin ist mit über 3,61 Millionen Einwohnern die größte Stadt Deutschlands und die zweitgrößte Stadt der Europäischen Union.

Das Bruttoinlandsprodukt von Berlin betrug im Jahr 2017 rund 136,6 Milliarden Euro, das BIP je Erwerbstätigen lag bei etwas fast 70.000 Euro. Die Arbeitslosenquote in Berlin wurde im Jahr 2017 mit 9 Prozent lediglich vom Bundesland Bremen übertroffen. Die Jugendarbeitslosenquote (15 bis 24 Jahre) gehört mit 9,9 Prozent zu den höchsten aller Bundesländer (Stand: 2017).

Der Schuldenstand in Berlin betrug zur Mitte des Jahres 2018 knapp 55,3 Milliarden Euro. Damit waren nur Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen höher verschuldet als die deutsche Hauptstadt. Rechnet man die Schulden des Bundeslandes und der zugehörigen Gemeinden auf die Anzahl der Einwohner um, ergibt sich mit ca. 15.395 Euro Schulden pro Kopf Mitte 2018 der viertgrößte Schuldenstand aller Bundesländer. Beim Länderfinanzausgleich 2017 war Berlin mit Abstand das größte Nehmer-Land und empfing ca. 4,23 Milliarden Euro.

Die Anzahl der Wohnungen je 1.000 Einwohner in Berlin betrug im Jahr 2017 rund 537; ein für Deutschland vergleichsweise hoher Wert. Die durchschnittliche dabei zur Verfügung stehende Wohnfläche je Einwohner war mit 39,3 m² im Jahr 2017 allerdings die geringste im Vergleich der Bundesländer.
Berlin hatte in den letzten Jahren sowohl den geringsten Primärenergieverbrauch als auch den geringsten Endenergieverbrauch je Einwohner im Bundesländer-Vergleich.

Berlin hatte am Ende des Jahres 2017 rund 3,61 Millionen Einwohner und die mit großem Abstand höchste Bevölkerungsdichte. Der Anteil der erwerbsfähigen Bevölkerung betrug im Jahr 2017 ca. 66,9 Prozent, lediglich in Hamburg war dieser Anteil noch größer. Bezüglich des Anteils der ausländischen Bevölkerung belegte Berlin im Jahr 2017 mit einem Anteil von 17,4 Prozent den ersten Platz im Vergleich der Bundesländer.
Was die Anzahl der Straftaten pro 100.000 Einwohner angeht, stand Berlin 2017 mit über 14.558 an der Spitze im bundesdeutschen Vergleich. Diese Straftaten wurden zu 44,2 Prozent aufgeklärt; was im Jahr 2017 die niedrigste Aufklärungsquote in Deutschland bedeutete.

Sowohl beim Anteil der Schulabsolventen/-innen mit allgemeiner Hochschulreife als auch beim Anteil der Schulabgänger/-innen ohne Schulabschluss an der gleichaltrigen Bevölkerung reiht sich Berlin im Vergleich zu den anderen Bundesländern im oberen Bereich ein.

Eine Vielzahl von Statistiken zu Berlin sind im Statista-Dossier zu Berlin zusammengestellt. Die vielfältigen Statistiken zu diversen Themen werden dabei in der Regel mit entsprechenden Statistiken für alle Bundesländer ergänzt, um einen Vergleich Berlins mit den anderen deutschen Bundesländern zu ermöglichen.


Mehr erfahren

Berlin - Wichtige Statistiken

Diese Statistiken könnten Sie auch interessieren

Das ganze Thema in einem Dokument

Berlin
  • Redaktionell aufbereitet
  • Download als PPT/PDF
  • Sofortiger Zugriff
  • Ab 295 €

Das ganze Thema in einem Dokument

Berlin
  • Redaktionell aufbereitet
  • Download als PPT/PDF
  • Sofortiger Zugriff
  • Ab 295 €

Empfehlungen der Redaktion

Infografiken zum Thema

Berlin Infografik - Die Top 10 Städtedomains
Wahlumfrage BerlinTop 10 Herkunftsländer von Berlin-TouristenTop 10 Städte mit dem höchsten Umsatz in der Medien- und Unterhaltungsbranche

Infografiken zum Thema

Berlin Infografik - Die Top 10 Städtedomains
Wahlumfrage BerlinTop 10 Herkunftsländer von Berlin-TouristenTop 10 Städte mit dem höchsten Umsatz in der Medien- und Unterhaltungsbranche

Weitere interessante Themen aus der Branche "Wirtschaft & Politik"

Weitere interessante Themen aus der Branche "Wirtschaft & Politik"

Über Statista

Erfahren Sie, wie Statista Ihrem Unternehmen helfen kann.

Webinar vereinbaren

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.

News
News