Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Anteil von Nahrungsmitteln und Getränke an Konsumausgaben in der EU nach Ländern 2019

Im Jahr 2018 lag der prozentuale Anteil für Lebensmittel an den privaten Konsumausgaben in der Europäischen Union bei etwa zwölf Prozent. Das EU-Land mit den höchsten anteiligen Ausgaben war Rumänien mit 26,2 Prozent. Die niedrigste Werte verzeichnete das Vereinigte Königreich mit 7,8 Prozent. In Deutschland lag der Anteil bei 10,8 Prozent. Grundsätzlich liegt dieser Anteil umso niedriger, je entwickelter eine Volkswirtschaft ist, doch kann er auch Hinweise auf Unterschiede bezüglich der Wertschätzung von Lebensmitteln und Esskultur liefern.

360 Euro gibt ein deutscher Haushalt für Lebensmittel monatlich aus

Die privaten Konsumausgaben für Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke in Deutschland lagen im Jahr 2019 bei mehr als 180 Milliarden Euro. Allein auf Nahrungsmittel entfielen dabei knapp 162 Milliarden Euro. Rund 360 Euro monatlich gab ein privater Haushalt im Jahr 2018 für Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren aus. Besonders viel gibt dabei die Gruppe der 35- bis 54-Jährigen in diesem Segment aus. Der Hauptverwendungszweck der privaten Konsumausgaben insgesamt liegt jedoch nicht bei den Ausgaben für Lebensmittel, sondern bei den Miet- und Wohnungskosten (inkl. Strom) sowie Kosten für Verkehrsmittel. Knapp ein Viertel der gesamten Konsumausgaben gibt ein Haushalt in Deutschland im Durchschnitt für Wohnkosten aus. Bei den Ausgaben für Verkehrsmittel liegt der Anteil bei 16 Prozent.

REWE als beliebtester Supermarkt

Unter den Lebensmitteln werden in Deutschland dabei Nudeln und Teigwaren am häufigsten gekauft. Die Verbraucher ziehen es dabei in der Tendenz vor, ihre Lebensmitteleinkäufe freitags oder samstags zu erledigen. Eine relative Mehrheit gibt aber auch, keinen Haupteinkaufstag zu haben. Besonders beliebte Supermarktketten stellen dabei REWE/REWE City und Edeka dar. Unter den Discountern genießt Aldi die höchste Popularität. In den vergangenen Jahren hat zudem die Bedeutung des Online-Handels mit FMCG-Produkten – wie etwa Lebensmitteln – zugenommen. Nichtsdestoweniger wird der Großteil der Umsätze nach wie vor über den stationären Einzelhandel erwirtschaftet. So macht der Online-Handel nur etwa fünf Prozent an den Gesamtumsätzen des Einzelhandels aus.

Anteil von Nahrungsmitteln und alkoholfreien Getränke an den privaten Konsumausgaben in der Europäischen Union nach Ländern in den Jahren 2017 bis 2019

Exklusive Premium-Statistik

Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Single-Account.

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

39 € 59 € pro Monat
im ersten Vertragsjahr
33% Rabatt bis 31.03.

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

468 € / Jahr
708 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Veröffentlichungsdatum

Oktober 2020

Region

EU

Erhebungszeitraum

2017 bis 2019

Hinweise und Anmerkungen

Werte für 2019 teilweise vorläufig.
Für die Lücken lagen keine Angaben vor.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Lebenshaltungskosten"

Weitere Inhalte: Das könnte Sie auch interessieren

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.