Statistiken zur Edeka-Gruppe

Die Edeka-Gruppe ist der führende Unternehmensverbund im deutschen Lebensmittelhandel. Die wichtigsten Wettbewerber in diesem Markt stellen die Rewe Group, die Schwarz-Gruppe (Lidl, Kaufland), die Metro Group und Aldi dar.


Ihren Ursprung nahm die Handelsgruppe im Jahr 1898, als sich mehrere Einkaufsvereine in Berlin zur Einkaufsgenossenschaft der Kolonialwarenhändler (E.d.K.) zusammenschlossen. Heute besteht die Gruppe aus sieben genossenschaftlich organisierten Regionalgesellschaften (Edeka Hessenring, Edeka Minden-Hannover, Edeka Nord, Edeka Nordbayern-Sachsen-Thüringen, Edeka Rhein-Ruhr, Edeka Südbayern und Edeka Südwest), die sich zu jeweils 50 Prozent im Besitz der rund 4.500 angeschlossenen selbständigen Einzelhändler und der Edeka-Zentrale befinden. Die Regionalgesellschaften fungieren einerseits als Großhändler für die selbstständigen Edeka-Kaufleute, betreiben andererseits aber auch eigene Märkte (Regie-Einzelhandel; z.B. im Getränke- und Backwarenhandel). Gemeinschaftliche Aufgaben des Verbundes wie z.B. der Einkauf von Obst und Gemüse (Edeka Fruchtkontor), die Produktion von Handelsmarken (gut&günstig) und das Marketing werden von der Edeka-Zentrale in Hamburg wahrgenommen.

Der gesamte Verbund betreibt in Deutschland mehr als 11.000 Verkaufsstellen und setzt netto fast 50 Milliarden Euro um, wovon der selbstständige Einzelhandel den größten Anteil ausmacht. Mehr als 350.000 Beschäftigte arbeiten in der Edeka-Gruppe und fast 17.000 Personen absolvieren in ihr derzeit ihre Ausbildung. Traditionell überwiegt bei den Verkaufsstellen der Edeka-Gruppe die Betriebsform der Super- und Verbrauchermärkte. Seit der vollständigen Übernahme der AVA (Marktkauf) im Jahr 2006 spielen aber auch Großflächen eine wichtigere Rolle.

Edeka ist v.a. über die Tochtergesellschaft Netto Marken-Discount, in der 2009 auch die ehemalige Tengelmann-Tochter Plus aufgegangen ist, auch im Discount-Geschäft vertreten. Kleinere Vertriebslinien im Discount stellen diska (Edeka-Nordbayern-Sachsen-Thüringen), NP-Markt/Garant (Edeka-Minden-Hannover) und Treff 3000 (Edeka Südwest) dar. Zudem betreibt die Edeka-Gruppe mehr als 100 Cash-Carry-Märkte in Deutschland und setzt im C+C- und Großverbrauchergeschäft rund zwei Milliarden Euro um. Damit gehört Edeka ebenfalls in die Riege der größten Cash-and-Carry-Händler in Deutschland.



Mehr erfahren

Edeka - Wichtige Statistiken

Diese Statistiken könnten Sie auch interessieren

Das ganze Thema in einem Dokument

Edeka
  • Redaktionell aufbereitet
  • Download als PPT/PDF
  • Sofortiger Zugriff
  • Ab 295 €

Das ganze Thema in einem Dokument

Edeka
  • Redaktionell aufbereitet
  • Download als PPT/PDF
  • Sofortiger Zugriff
  • Ab 295 €

Empfehlungen der Redaktion

Weitere Studien zum Thema

Weitere interessante Themen aus der Branche "Lebensmittelhandel"

Weitere interessante Themen aus der Branche "Lebensmittelhandel"

Über Statista

Erfahren Sie, wie Statista Ihrem Unternehmen helfen kann.

Webinar vereinbaren

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.