Statistiken zu Aldi

Die Aldi-Gruppe, die sich aus den Unternehmensgruppen Aldi Nord und Süd zusammensetzt, ist der führende Lebensmitteldiscounter Deutschlands und als Pionier dieser Betriebsform auch in vielen Auslandsmärkten in diesem Segment prominent platziert. Der Name „Aldi“ setzt sich als Akronym aus dem Familiennamen der beiden Gründer Theo und Karl Albrecht sowie dem Begriff Discount/Diskont zusammen.


Die Geschichte von Aldi begann im Jahr 1945 in Essen im Ruhrgebiet, als die Brüder Theo und Karl den elterlichen „Tante-Emma-Laden“ übernahmen, den sie bald durch Filialeröffnungen zu einer regional bedeutenden Handelskette ausbauten. Durch den Druck, den die neue Betriebsform der Supermärkte auf den traditionellen Facheinzelhandel mit Lebensmitteln ausübte, sahen sie sich zum Überdenken ihres Geschäftskonzepts gezwungen und reagierten mit der Etablierung eines neuen Handelsformats mit einem radikal reduzierten Leistungs- und Warenspektrum – der Lebensmitteldiscounter war geboren. Die neu aufgestellte Aldi-Gruppe, nun rechtlich in die zwei unabhängig voneinander agierenden Unternehmen Aldi Nord (unter Theo Albrecht) und Süd (unter Karl Albrecht) aufgeteilt, trat in den 60er-Jahren ihren Siegeszug durch die Bundesrepublik und darüber hinaus an. Ihr anhaltender geschäftlicher Erfolg machte die Albrecht-Brüder bis zu ihrem jeweiligen Tod (2010 bzw. 2014) zu den reichsten Deutschen.

Dass der Tod des verbliebenen Gründers Karl Albrecht im Juli 2014 erst Tage später bekannt wurde, ist einerseits charakteristisch für die Zurückgezogenheit der Familie Albrecht, steht aber auch sinnbildlich für die notorische Verschwiegenheit des Konzerns. Das Unternehmen gibt praktisch keine Pressemitteilungen heraus und veröffentlicht als Unternehmen im Familienbesitz auch nur im absoluten notwendigen Maß Informationen zum Geschäftsverlauf. So sind sowohl Aldi Nord als auch Süd in dutzende Regionalgesellschaften untergliedert, die jeweils ihren eigenen Geschäftsbericht veröffentlichen.

In Summe schätzen Branchenexperten den Bruttoumsatz der beiden Unternehmen auf zusammen rund 28 Milliarden Euro allein in Deutschland, was Aldi zum führenden Discounter aber auch zu einem der größten Unternehmen im Lebensmittelhandel überhaupt macht. Auch in Österreich ist Aldi (hier und in Slowenien unter dem Namen Hofer) führend im Lebensmitteldiscount vertreten. Auf dem attraktiven Markt Schweiz ist Aldi in den letzten Jahren so stark expandiert, dass dort schon von einer „Aldisierung“ (Wort des Jahres 2005) des Detailhandels gesprochen wird. Beide Aldi-Unternehmen sind in den USA aktiv, wobei Aldi Süd als „Aldi“ auftritt und Aldi Nord unter der zugekauften Vertriebslinie Trader Joe`s, die mit ihrem Fokus auf Bioprodukten auch strategisch etwas anders positioniert ist als die Muttergesellschaft. Trotz hoher Konkurrenz (z.B. durch Walmart oder Costco) gehört Aldi zu den größten Lebensmittelhändlern in Nordamerika und zu den Top-3 der Discounter.

Außer ihrem günstigen Preis genießen die Handelsmarken von Aldi auch einen guten Ruf für ihre Qualität, so dass sie in vielen Segmenten zu den Marktführern zählen. So ist der Kaffee von Aldi (Markus-Kaffee) neben Jacobs Krönung die Kaffeemarke mit den meisten Kunden in Deutschland. Neben dem klassischen FMCG-Segment aus Food und Nearfood haben in den letzten Jahren Gebrauchsgüter aus dem Nonfood-Segment eine größere Bedeutung in der Sortimentsstruktur gewonnen. So sind seit den 90er-Jahren Aktionswochen mit Geräten der Unterhaltungselektronik (damals PCs, heute auch mit Tablets u.a.) fester Bestandteil des Marketingkonzepts. Die Geräte stammen dabei zumeist vom Hauslieferanten Medion (gehört heute zu Lenovo). Zudem gehört Aldi zu den zehn führenden Textilhändlern in Deutschland und bietet seit einiger Zeit auch Mobilfunkdienstleistungen an.



Mehr erfahren

Aldi - Wichtige Statistiken

Diese Statistiken könnten Sie auch interessieren

Das ganze Thema in einem Dokument

Aldi
  • Redaktionell aufbereitet
  • Download als PPT/PDF
  • Sofortiger Zugriff
  • Nur 250 €

Infografiken zum Thema

Aldi Infografik - Deutsche Discounter im Ausland

Weitere interessante Themen aus der Branche "Discounter"

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.