Nachwachsende Rohstoffe

Durch die Nutzung umweltverträglicher Energie- und Rohstoffquellen wird die Umweltbelastung reduziert. Eine geringere Freisetzung von Treibhausgasen als bei fossilen Rohstoffen steigert das Potential der ohnehin erneuerbaren Rohstoffe. Nicht zuletzt aufgrund des Umweltaspekts werden nachwachsende Rohstoffe, die weder als Nahrungs- noch als Futtermittel verwendet werden, seit Jahren vermehrt zur Energie- und Kraftstoffgewinnung eingesetzt.

Industrie- und Energiepflanzen bieten das Potential, einen erheblichen Teil der Energie nachhaltig aus lokalen Quellen zu erzeugen. Energiepflanzen (z.B. Soja, Ölpalme, Zuckerrohr oder Kulturpflanzen wie Raps oder Mais) werden ausschließlich zur Energiegewinnung angebaut. Sie liefern jährlich Biomasse für Wärme, Strom und Kraftstoffe. Industriepflanzen werden aufgrund einer stofflichen Weiterverwendung angebaut. Die Gewinnung pflanzlicher Rohstoffe wie Öl, Stärke, Zucker oder Fasern dient z.B. der Herstellung von Textilien und Kunststoffen.

Anbaufläche von Energiepflanzen in Deutschland
2,4 Mio. Hektar
Anteil der Biomasse an der Stromerzeugung in Deutschland
7,8 %
Jährliche CO2-Emissionsvermeidung durch Biokraftstoff in Deutschland
10,1 Mio. Tonnen

Fokusthemen

Biokraftstoffe und nachwachsende Rohstoffe

Studie

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Anbauflächen

Pflanzenanbau für Biogas nimmt zu
Anbaufläche für nachwachsende Rohstoffe in Deutschland in den Jahren 2000 bis 2019 (in 1.000 Hektar)

In Deutschland werden sowohl Energie- als auch Industriepflanzen angebaut. Die Anbaufläche von Energiepflanzen ist etwa zehnmal so groß wie die der Industriepflanzen. Innerhalb der Energiepflanzen hat sich die Anbaustruktur in den letzten Jahren verändert: Durch das steigende Interesse an Biogas als alternative Energiequelle nahm der Anbau der Pflanzen für Biogas (z.B. Mais) zu. Dahingegen verkleinerte sich die Anbaufläche für Raps, welcher u.a. für die Herstellung von Biodiesel genutzt wird.

Anbaufläche für Energiepflanzen in Deutschland
Anbaufläche für Industriepflanzen in Deutschland
Ernteertrag ausgewählter Energiepflanzen für Biodiesel

Biokraftstoffe

Biodiesel und Bioethanol als alternative Kraftstoffe
Endenergieverbrauch aus Erneuerbaren Energien im Verkehrssektor in Deutschland im Jahr 2020 nach Energieträger (in Gigawattstunden)

Die Nachfrage nach erneuerbaren Kraftstoffen nimmt in der Verkehrsindustrie weiter zu. Alternativen zu Fahrzeugen mit fossilen Brennstoffen sind elektrisch betriebene oder mit nachwachsenden Rohstoffen, wie Biodiesel und Bioethanol, angetriebene Kraftwagen. Biodiesel wird in Mitteleuropa überwiegend aus Raps und Reststoffen emissionsarm gewonnen. Einhergehend mit der steigenden Nachfrage nahm die Produktion von Biodiesel in Deutschland in den vergangenen Jahren kontinuierlich zu.

Produktion Biokraftstoffe nach Ländern
Produktion und Absatz von Biodiesel in Deutschland
Produktion und Absatz von Bioethanol in Deutschland

Strom- und Wärmeerzeugung

Biogas: Klimaneutrale Alternative im Energiesektor
Anzahl der Biogasanlagen in Deutschland in den Jahren 1992 bis 2020

In Deutschland ist Biogas ein wesentlicher Energieträger bei der Stromerzeugung. Es entsteht beim Abbau von Biomasse (z.B. organische Abfälle oder nachwachsende Rohstoffe) in Biogasanlagen. Durch das steigende Interesse seitens der Energieindustrie nahm die Anzahl der Biogasanlagen in den vergangenen Jahren deutlich zu. Vorteile der Nutzung von Biogas zur Strom- und Wärmeerzeugung sind die CO2-Neutralität und die Möglichkeit der Produktion in Deutschland.

Stromerzeugung aus Biogasanlagen in Deutschland
Anteil der Biomasse an der Stromerzeugung in Deutschland
Biomethan - Einspeisekapazität der Biogasanlagen

Umweltbelastung

Geringere Klimabelastung durch nachwachsende Rohstoffe
Vermiedene CO2-Emissionen durch die Kraftstoffbereitstellung aus Erneuerbaren Energien in Deutschland in den Jahren 1992 bis 2020 (in 1.000 Tonnen)

Nachwachsende Rohstoffe haben im Gegensatz zu fossilen Rohstoffen das Potential, wesentlich zum Umweltschutz und zu einer nachhaltigen Wirtschaft beizutragen. Bei dem lokalen Anbau, der Weiterverarbeitung und Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen werden deutlich geringere CO2-Emissionen freigegeben. Dem Treibhauseffekt kann somit aktiv entgegengewirkt werden. Gleichzeitig wird die Biodiversität durch den Anbau von Biomasse erhöht und eine Alternative für die deutsche Landwirtschaft geschaffen.

Treibhausgasvermeidung durch Erneuerbare Energien nach Energieträger
Anteil erneuerbarer Energieträger an der Treibhausgasvermeidung
Energieverbrauch erneuerbarer Energieträger

Branchendefinition

Nachwachsende Rohstoffe können in pflanzliche und tierische Rohstoffe unterteilt werden. Statista bietet Statistiken zum Anbau, zur Produktion und Verwendung von nachwachsenden Rohstoffen. Die Daten reichen von der Entwicklung der Anbaufläche verschiedener Energie- und Industriepflanzen über die Anzahl der Biogasanlagen bis hin zur Produktionsmenge von Biokraftstoffen. Internationale Zeitreihen vergleichen den Umfang der Energiegewinnung aus nachwachsenden Rohstoffen diverser Länder und Regionen. Zudem wird die Nutzung nachwachsender Rohstoffe in die aktuelle Energie- und Verkehrsindustrie eingeordnet.

Weitere interessante Themen aus der Branche "Nachwachsende Rohstoffe"

Weitere interessante Themen aus der Branche "Nachwachsende Rohstoffe"

Pflanzliche Rohstoffe

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)