Mineralöl & Raffinierung

Die Mineralölwirtschaft in Deutschland ist auf Rohölimporte angewiesen, um Mineralölprodukte herstellen zu können. Mineralölprodukte umfassen zum Beispiel Treibstoffe wie Benzin, Diesel und Kerosin sowie Heizöle oder Schmierstoffe. Hergestellt werden Mineralölprodukte durch die Reinigung, Destillation und Konversion von Erdöl. In einer Erdölraffinerie wird dabei Rohöl zunächst in seine Bestandteile fraktioniert und anschließend zu höherwertigen Mineralölprodukten weiterverarbeitet.

Beim Außenhandel, bei der Raffinerieerzeugung im Inland und beim jeweiligen Verbrauch der Mineralöle im deutschen Markt zeigten sich zuletzt verschiedene Tendenzen. Vor allem der Klimawandel und die damit verbundene Rolle fossiler Rohstoffe wie Erdöl wirkten sich unmittelbar auf die erzeugten und abgesetzten Mengen an Mineralölprodukten aus. Alternative Kraftstoffe und Beheizungsstrukturen zeichnen sich in Deutschland ab und verringern damit gleichzeitig die Volumina der Mineralölwirtschaft.

Bruttoraffinerieerzeugung von Dieselkraftstoff in Deutschland
30,5 Mio. t
Import von Rohbenzin nach Deutschland
7,2 Mio. t
Raffineriekapazität für Erdöl in Deutschland
2,1 Mio. bbl/d

Fokusthemen

Benzinpreise

Studie

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Führende Raffinerien

Größte Rohöl-Raffinerien in Deutschland
Größte Rohöl-Raffinerien in Deutschland nach raffinierter Menge Rohöl im Jahr 2019 (in Millionen Tonnen)

Die MIRO Mineralölraffinerie Oberrhein ist die nach Kapazität größte Rohöl-Raffinerie in Deutschland. Sie kann derzeit bis zu rund 15 Millionen Tonnen Rohöl pro Jahr raffinieren. Betrieben wird sie u.a. von den internationalen Ölkonzernen Exxon und Shell. Daneben operieren insbesondere Total, BP und Rosneft einige der größten Rohöl-Raffinerien in Deutschland.

Umsatz der Shell Deutschland Oil GmbH
Umsatz der TOTAL Mineraloel und Chemie GmbH in Deutschland
Umsatz der ESSO Deutschland GmbH

Raffinerieerzeugung

Gemischtes Bild bei der Raffination von Mineralölprodukten
Bruttoraffinerieerzeugung von Rohbenzin in Deutschland in den Jahren 1995 bis 2020 (in Tonnen)

Die Raffinerieerzeugung von Rohbenzin in Deutschland ist zuletzt wieder etwas gestiegen. Im Trend wird seit Jahren jedoch deutlich weniger Rohbenzin raffiniert. Gleiches gilt für Ottokraftstoff oder Diesel. Da sich graduell auch die Inlandsförderung von Rohöl in Deutschland verringert, ist eine Kehrtwende von fossilen Rohstoffen hin zu erneuerbare Energieträger für Kraftstoffe oder Beheizung auszumachen.

Bruttoraffinerieerzeugung von Ottokraftstoff in Deutschland
Bruttoraffinerieerzeugung von leichtem Heizöl in Deutschland
Inlandsförderung von Rohöl in Deutschland

Branchentrends

Geringerer Verbrauch beim Großteil der Mineralölprodukte
Verbrauch von Mineralöl nach Mineralölprodukten in Deutschland in den Jahren 2019 und 2020 (in Millionen Tonnen)

Beim Verbrauch verschiedener Mineralölprodukte wie zum Beispiel Kraftstoffe zeigt sich in Deutschland im Jahresvergleich ein klares Bild. Im Jahr 2020 wurde sowohl weniger Benzin als auch Diesel verbraucht. Noch deutlicher ist diese Entwicklung beim Verbrauch von Kerosin abzulesen. Die geringere Nachfrage ist durch die gesunkenen Mobilität infolge der Corona-Krise zu erklären. Hingegen wurde zuletzt wieder etwas mehr leichtes Heizöl zur Beheizung genutzt - langfristig aber deutlich weniger.

Absatzveränderung von Mineralölerzeugnissen in Deutschland
Inlandsabsatz ausgewählter Mineralölprodukte in Deutschland
Inlandsabsatz von leichtem und schwerem Heizöl in Deutschland

Internationaler Handel

Auf und Ab im Außenhandel mit Mineralölprodukten
Einfuhrwert von Rohöl und Mineralölprodukten in Deutschland in den Jahren 1955 bis 2019 (in Millionen Euro)

Der Außenhandel mit Mineralölprodukten in Deutschland hat sich in den vergangenen Jahren wechselhaft entwickelt. Die variierenden Einfuhrwerte von Rohöl und Mineralölen sind neben veränderten eingeführten Mengen vor allem durch Preisentwicklungen im Rohölmarkt zu erklären. Gerade im Corona-Jahr 2020 wurden aber deutlich weniger Mineralölprodukte nachgefragt und somit insgesamt auch weniger importiert.

Gesamtimport von Mineralölprodukten nach Deutschland
Einfuhrmenge verschiedener Mineralölprodukte nach Deutschland
Ausfuhrmenge ausgewählter Mineralölprodukte aus Deutschland

Branchendefinition

Statista bietet Daten zu Mineralölhauptprodukten wie Benzin, Diesel oder Heizöl als auch zu Mineralölnebenprodukten wie Flugbenzin, Flüssiggas oder Bitumen. Von Produktionsvolumina, Im- und Exportraten über Raffineriekapazitäten hin zur internationalen Entwicklung von Erdöl- und Kraftstoffpreisen – dieser Bereich zeichnet ein scharfes Bild der Versorgung mit Mineralölprodukten.

Weitere interessante Themen aus der Branche "Mineralöl & Raffinierung"

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)