Real Estate Risk Index (RERI) für die Schweiz bis zum 1. Quartal 2020

Der MoneyPark Real Estate Risk Index (RERI) für die Schweiz stand im 1. Quartal 2020 auf einer Skala von 0 (kein Risiko) bis 6 (akute Blasengefahr) bei 3,9 Punkten. Dies ist der höchste Stand des RERI seit Beginn seiner Ermittlung im 1. Quartal 2014.

Was ist der Real Estate Risk Index (RERI)?

Der Real Estate Risk Index setzt sich aus insgesamt sechs Subindizes zusammen, die sowohl makroökonomische Faktoren wie Arbeitslosenquoten oder den Einkaufsmanager-Index berücksichtigen, aber auch spezifische Daten zur Kreditvergabe und zum Zinsmarkt miteinbeziehen. Der Index rangiert zwischen 1 und 6, wobei mit steigender Indexzahl auch das Risiko auf dem Markt zunimmt. Dabei kann sich das Risiko sowohl auf einen drohenden Preiszerfall, z.B. durch einen Nachfragerückgang, als auch auf eine Überhitzung des Marktes, z.B. durch eine starke Entkoppelung der Immobilienpreise vom allgemeinen Preisniveau, beziehen. Der Index bezieht sich auf selbst genutztes Wohneigentum, also Eigentumswohnungen und Einfamilienhäuser.

Der RERI im Kontext der Corona-Krise

Der aktuelle Index von 3,9 Punkten impliziert ein mittleres Risiko mit steigender Tendenz. Zwar ist der Anstieg deutlich, aber im langfristigen Vergleich nicht außergewöhnlich. Im gegenwärtigen Corona-Kontext prägen sich makroökonomische und krisenbedingte Preisszenarien risikoerhöhend aus. Das Ansteigen des Index begründet sich hauptsächlich in den sehr düsteren Wirtschaftsaussichten.

Die Corona-Krise und der damit verbundene Lockdown zum Schutz der Bevölkerung und zur Eindämmung des Virus haben unterschiedlichste Auswirkungen in diversen Bereichen von Wirtschaft, Gesellschaft und Politik. Dazu stellt Statista weitere umfassende Informationen bereit.
Zum Coronavirus in der Schweiz bieten wir ein Dossier und eine Themenseite an.
Darüber hinaus stellen wir auch zum länderübergreifenden Stand der Corona-Pandemie ein Dossier und eine Themenseite bereit.

Real Estate Risk Index (RERI) für die Schweiz vom 1. Quartal 2014 bis zum 1. Quartal 2020

Exklusive Premium-Statistik

Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Single-Account.

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Veröffentlichungsdatum

April 2020

Region

Schweiz

Erhebungszeitraum

1. Quartal 2014 bis 1. Quartal 2020

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
49 € / Monat *
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Preise für Wohnimmobilien in der Schweiz"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.