Rendite zehnjähriger Staatsanleihen Deutschlands bis 2019

Im Jahr 2019 lag die Rendite deutscher Staatsanleihen mit zehnjähriger Laufzeit im Durchschnitt bei etwa -0,19 Prozent*. In den vergangenen Jahren ist eine nahezu stetige Abnahme der Rendite zehnjähriger Staatsanleihen der Bundesrepublik zu beobachten. Mitte der 1990er Jahre betrug der Kapitalertrag der staatlichen Schuldverschreibungen noch rund 6 Prozent.

Was sind Staatsanleihen?

Staatsanleihen sind zumeist mittel- oder langfristige Schuldverschreibungen, die von Staaten emittiert werden. Benötigt eine Regierung finanzielle Mittel, platziert sie Anleihen am Kapitalmarkt. Ein Anleger, der eine Staatsanleihe kauft, leiht der Regierung somit über einen zuvor festgeschriebenen Zeitraum Geld und erhält dafür Zinsen. Wie viel Zinsen ein Staat zahlen muss, richtet sich danach, wie seine Zuverlässigkeit für die pünktliche und vollständige Rückzahlung eingeschätzt wird. Länder mit einer hohen Kreditwürdigkeit – wie beispielsweise Dänemark – können daher einen deutlich niedrigeren Zins festlegen als Staaten mit schlechterer Bonität wie zum Beispiel Griechenland.

Kauf von Staatsanleihen durch die EZB

Eine geldpolitische Maßnahme, die die Europäische Zentralbank nutzt, um einer möglichen Deflation entgegenzuwirken, sind Anleihekaufprogramme. Hierfür kauft die EZB in größerem Stil Staatsanleihen oder andere Wertpapiere auf. Ziel dieser Anleihekäufe ist es, das Wirtschaftswachstum und die Inflationsentwicklung im Euroraum zu stimulieren.
Das Securities Markets Programme (SMP) ist ein Beispiel für ein solches Programm. Es wurde im Zuge der Finanzkrise beschlossen und beinhaltete den Ankauf von Anleihen bestimmter Euro-Staaten, die von der Krise besonders stark betroffen waren. Das Ankaufprogramm wurde im September 2012 formell beendet. Seither schmilzt das Volumen dieses Portfolios kontinuierlich ab, weil Staatsanleihen auslaufen und getilgt werden.

Entwicklung der Rendite zehnjähriger Staatsanleihen Deutschlands in den Jahren von 1995 bis 2019

Exklusive Premium-Statistik

Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Single-Account.

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

39 € 49 € pro Monat
im ersten Vertragsjahr
20% Rabatt bis 30.06.

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

468 € / Jahr
588 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Veröffentlichungsdatum

Januar 2020

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

1995 bis 2019

Hinweise und Anmerkungen

* Abgebildet werden jeweils Jahresdurchschnittswerte.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
49 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Geld- und Finanzmärkte"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.